Forum Öffentlicher Dienst

offene Foren => TVöD Kommunen => Thema gestartet von: th78bln am 27.05.2021 11:58

Titel: Eingruppierung Standesbeamter/Sachbearbeiter/Ordnungsamt
Beitrag von: th78bln am 27.05.2021 11:58
Hallo zusammen,

ich hab am Montag ein Bewerbungsgespräch bei einer kleinen Stadtverwaltung als Standesbeamter (w/m/d)/ Sachbearbeiter (w/m/d) Ordnungsamt/ Geschäftsstelle.

Ich bin eigentlich Rechtsfachwirtin mit 23 Jahren Berufserfahrung und hab bislang noch nicht im öffentlichen Dienst gearbeitet. Die Stadt würde allerdings die Weiterbildung zur Standesbeamtin finanzieren, sofern diese nicht vorhanden ist.

Leider stand in der Stellenanzeige keine Eingruppierung der Tätigkeit, ich habe allerdings generell die Information gefunden, dass die Eingruppierung zumeist in TVL 9b erfolgt. Da die Stelle anfänglich nur 30 Stunden umfasst  und erst perspektivisch aufgestockt werden soll, wäre es für die Machbarkeit (ich möchte aus der Großstadt zurück in meine Heimatregion) wichtig, ein gutes Gehalt zu verhandeln.

Was ist möglich an Eingruppierung und welche Stufe? Mein Beruf ist ja nur ähnlich.
Der Fachwirt ist auf Niveau 6 einzustufen und damit gleichwertig mit den Abschlüssen Bachelor, Meister und Staatlich geprüfter Techniker.

Danke für Eure Antworten!
Titel: Antw:Eingruppierung Standesbeamter/Sachbearbeiter/Ordnungsamt
Beitrag von: Spid am 27.05.2021 12:11
Vergütet die Kommune nach TV-L?
Titel: Antw:Eingruppierung Standesbeamter/Sachbearbeiter/Ordnungsamt
Beitrag von: Lars73 am 27.05.2021 12:26
Die Informationen reichen nicht für eine Einschätzung der Eingruppierung.
Es ist nicht verboten die ausschreibende Verwaltung zu fragen welche Eingruppierung die Stelle hat.
Titel: Antw:Eingruppierung Standesbeamter/Sachbearbeiter/Ordnungsamt
Beitrag von: Bob Kelso am 27.05.2021 16:56
Hallo zusammen,

ich hab am Montag ein Bewerbungsgespräch bei einer kleinen Stadtverwaltung als Standesbeamter (w/m/d)/ Sachbearbeiter (w/m/d) Ordnungsamt/ Geschäftsstelle.

Ich bin eigentlich Rechtsfachwirtin mit 23 Jahren Berufserfahrung und hab bislang noch nicht im öffentlichen Dienst gearbeitet. Die Stadt würde allerdings die Weiterbildung zur Standesbeamtin finanzieren, sofern diese nicht vorhanden ist.

Leider stand in der Stellenanzeige keine Eingruppierung der Tätigkeit, ich habe allerdings generell die Information gefunden, dass die Eingruppierung zumeist in TVL 9b erfolgt. Da die Stelle anfänglich nur 30 Stunden umfasst  und erst perspektivisch aufgestockt werden soll, wäre es für die Machbarkeit (ich möchte aus der Großstadt zurück in meine Heimatregion) wichtig, ein gutes Gehalt zu verhandeln.

Was ist möglich an Eingruppierung und welche Stufe? Mein Beruf ist ja nur ähnlich.
Der Fachwirt ist auf Niveau 6 einzustufen und damit gleichwertig mit den Abschlüssen Bachelor, Meister und Staatlich geprüfter Techniker.

Danke für Eure Antworten!

Zu "Gleichwertig"!

https://www.bvt-online.de/news/berufspolitik/detail/news/sind-fachschulabsolventen-und-bachelor-gleichwertig/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=a73a328e565647c2f60f43b74619a5c8
Titel: Antw:Eingruppierung Standesbeamter/Sachbearbeiter/Ordnungsamt
Beitrag von: th78bln am 01.06.2021 17:16
Dankeschön für die Antworten. Ich wollte mich kurz zurückmelden. Die Eingruppierung würde die 9a TVöD sein. Die spannende Frage ist jetzt noch, ob meine Ausbildung und Berufserfahrung ihnen ausreichend ist und auf welcher Stufe sie mich sehen würden. Ich bekomme diese Woche noch eine Rückmeldung.

@Bob Kelso: Danke für den interessanten Link. Ja, dass leider die theoretische Anerkennung des Fachwirts auf dem selben Niveau wie Bachelor in der Praxis nicht soviel wert ist, habe ich auch bereits gehört.

Titel: Antw:Eingruppierung Standesbeamter/Sachbearbeiter/Ordnungsamt
Beitrag von: Spid am 01.06.2021 17:35
Also vergütet die Kommune nicht nach TV-L. Welchen Bezug zu diesem Unterforum siehst Du?
Titel: Antw:Eingruppierung Standesbeamter/Sachbearbeiter/Ordnungsamt
Beitrag von: öfföff am 02.06.2021 15:16
Dankeschön für die Antworten. Ich wollte mich kurz zurückmelden. Die Eingruppierung würde die 9a TVöD sein. Die spannende Frage ist jetzt noch, ob meine Ausbildung und Berufserfahrung ihnen ausreichend ist und auf welcher Stufe sie mich sehen würden. Ich bekomme diese Woche noch eine Rückmeldung.

@Bob Kelso: Danke für den interessanten Link. Ja, dass leider die theoretische Anerkennung des Fachwirts auf dem selben Niveau wie Bachelor in der Praxis nicht soviel wert ist, habe ich auch bereits gehört.

Hast Du schon Rückmeldung in welche Stufe du kommst?
Titel: Antw:Eingruppierung Standesbeamter/Sachbearbeiter/Ordnungsamt
Beitrag von: th78bln am 03.06.2021 16:41
Hast Du schon Rückmeldung in welche Stufe du kommst?

Nein, noch nicht. Morgen müsste ich ja spätestens Bescheid bekommen, ob überhaupt Interesse besteht. Wenn sich mehr Infos ergeben, sag ich hier nochmal Bescheid.