Forum Öffentlicher Dienst

offene Foren => TVöD Kommunen => Thema gestartet von: Wynchester am 04.05.2021 07:58

Titel: Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Wynchester am 04.05.2021 07:58
Moin moin bei uns werden seit heute die Corona Selbsttest angeboten, diese Tests kann man mit nach Haus nehmen und sich zu Hause testen. Nun steht in der Information drin:

"Der Test soll zuhause vor Dienstbeginn durchgeführt werden. Die Durchführung dauert etwa 5 Minuten und ist keine Arbeitszeit"

Habe von vielen anderen gehört das dort der Test ausdrücklich als Arbeitszeit gilt, ist dies dort nur Wohlwollen der Arbeitgeber oder gibt es eine Rechtsmeinung dazu ?
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Spid am 04.05.2021 08:09
Ich sehe nicht, daß das eine Rüstzeit o.ä. wäre. Das BMAS führt auf seiner Internetpräsenz selbst aus, daß die Testung idealerweise vor dem Weg zur Arbeit vorgenommen werden solle.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: JahrhundertwerkTVÖD am 04.05.2021 08:22
Manch einem scheinen die 5 Minuten ja sehr wichtig zu sein. Ich kenne es mit 15 Minuten, aber egal.

Geht es bei dem Test nicht primär darum, sich selbst und seine Mitmenschen zu schützen?
D.h. Morgens vor Arbeitsbeginn den Test machen: wenn negativ dann ab zur Arbeit, wenn positiv Gesundheitsamt/PCR/Quarantäne.

Es ist ja auch echt ein riesiges Problem, Morgens den Test zu machen (effektiv 2 bis 3 Minuten) und in der Zwischenzeit bis das Ergebnis vorliegt (15 Minuten) kann man ja seine üblichen morgendlichen Abläufe durchführen.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: superbraz am 04.05.2021 08:51
ich muss morgens immer Zähne putzen, damit ich auf Arbeit nicht aus dem Mund rieche - habe ich einen Anspruch darauf, dass mir mein AG die 3min gutschreibt? wie lange kann ich die Zeit rückwirkend einfordern?  ;D
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Carnie am 04.05.2021 08:56
Ich find es auch albern wegen vermutlich nichtmal 5 min so einen Aufriss zu machen. Wenn der Arbeitgeber die dann wiederholt wegen zu langem quatschen beim Kaffee holen ist der Aufschrei gross.  Wobei ich persönlich den Selbsttest als reinen Fremdschutz sehe. Wenn er negativ ist bleibt alles wie gehabt, bei positivem Ergebnis hab ich es bereits. Schützt mich also direkt kein bischen.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Dakmer am 04.05.2021 09:07
@Wynchester: Praktisch dauert der Test ca. 20 min. incl. Wartezeit auf das Ergebnis. Das kann ja wohl echt kein Problem sein. Ich würde das sofort machen und auch dafür früher aufstehen.

Bei uns werden Tests nur am Montag und am Freitag durchgeführt und das sind grad meine Heimarbeitstage.
Sehr gern würde ich, wie bei dir, die Selbsttests zu Hause machen.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 04.05.2021 09:08
Wenn der AG es nicht geschissen bekommt, eine zeitliche oder räumliche Trennung des Personalkörpers zu installieren, obwohl Gelegenheit wäre, fällt das für mich unter den Begriff Arbeitszeit.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: JahrhundertwerkTVÖD am 04.05.2021 09:15
Wenn der AG es nicht geschissen bekommt, eine zeitliche oder räumliche Trennung des Personalkörpers zu installieren, obwohl Gelegenheit wäre, fällt das für mich unter den Begriff Arbeitszeit.

Die Tests müssen unabhängig davon vom AG angeboten werden!
Völlig egal, ob eine entsprechende räumliche und/oder zeitliche Trennung des Personals vorhanden ist.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 04.05.2021 09:16
Und?
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Bastel am 04.05.2021 09:45
Oder man testet sich einfach nicht? Ist immerhin keine Pflicht...
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: was_guckst_du am 04.05.2021 10:00
...das ist typisch...

...in meiner Behörde werden 2 Tests pro Woche angeboten..diese Tests sind natürlich AN-seitig freiwillig...mein AG hat inoffiziel überhaupt nichts dagegen, dass die Tests auch zu Hause gemacht werden, will aber offiziell nicht darauf hinweisen, weil (und jetzt Orignialaussage) "dann die ersten Experten wieder um die Ecke kommen, und nachfragen, ob das nicht anrechenungsfähige Arbeitszeit wäre"  ;D
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Wynchester am 04.05.2021 10:05
Die Frage meinerseits soll keinesfalls darauf hindeuten, das ich der Meinung bin das es ja Arbeitszeit ist und gefälligst angerechnet werden soll.
Mich hat es einfach interessiert wie die Rechtslage dazu ist, da die Betriebe ja unterschiedlich verfahren.
Ich habe mich auch schon bevor der AG die Tests angeboten hat 1 mal die Woche auf eigene Kosten getestet.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Carnie am 04.05.2021 10:10
Es macht halt wenig Sinn die Tests erst im Büro zu machen , nachdem man bereits die Leute im Bus, beim Bäcker den Pförtner und Kollegen möglicherweise angesteckt hat.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: superbraz am 04.05.2021 12:03
ich sehe es genau so...
der AG bietet einen freiwilligen Test an - diesen muss man nicht in Anspruch nehmen, also auch keine Arbeitszeit.
Der AG hier bietet auch die Möglichkeit der Raucherpause an, bin ich froh, dass er mir diese als Nichtraucher nicht abzieht :)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 04.05.2021 12:32
ich sehe es genau so...
der AG bietet einen freiwilligen Test an - diesen muss man nicht in Anspruch nehmen, also auch keine Arbeitszeit.
Der AG hier bietet auch die Möglichkeit der Raucherpause an, bin ich froh, dass er mir diese als Nichtraucher nicht abzieht :)

Eben. Im Home Office - soweit betrieblich nichts entgegensteht und der AG es nicht geschissen bekommt - ist die Raucherpause kein Thema. GERADE mit dieser Begründung handelt es sich um Arbeitszeit, da die Testpflicht, ebenso wie die Raucherpause, dem AG zuzurechnen ist.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Spid am 04.05.2021 12:36
Wenn es eine Testpflicht gibt - die liegt aber nur bei einigen, wenigen Beschäftigtengruppen vor. Hier geht es ausweislich des Sachverhalts um ein Testangebot.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: was_guckst_du am 04.05.2021 12:39
...eben...es gibt keine Testpflicht...sondern nur die Pflicht des AG, diese Test anzubieten...
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 04.05.2021 12:41
Die Formulierung "soll" im Sachverhalt ist doppeldeutig.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: was_guckst_du am 04.05.2021 12:43
...heisst, der AG hätte gerne dass...aber zum muss fehlt doch Einiges...
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 04.05.2021 13:23
Oder es ist Ausdruck des § 106 GewO.

Aber sicherlich, schwammige Formulierungen sollten immer zugunsten des AN ausgelegt werden. ;)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: WasDennNun am 04.05.2021 13:26
Oder es ist Ausdruck des § 106 GewO.
Dann wäre es ja eine Arbeitsleistung  ;D und man dürfte sich die Zeit aufschreiben  8).
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 04.05.2021 13:27
Oder es ist Ausdruck des § 106 GewO.
Dann wäre es ja eine Arbeitsleistung  ;D und man dürfte sich die Zeit aufschreiben  8).

Darum ging es ja in der Anfrage.

"Der freiwillige Test soll daheim stattfinden" wäre hier wohl besser gewesen.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: WasDennNun am 04.05.2021 14:01
Oder es ist Ausdruck des § 106 GewO.
Dann wäre es ja eine Arbeitsleistung  ;D und man dürfte sich die Zeit aufschreiben  8).

Darum ging es ja in der Anfrage.

"Der freiwillige Test soll daheim stattfinden" wäre hier wohl besser gewesen.
Jipp.
Oder besser noch:
Der freiwillige Test soll daheim stattfinden, damit sie nicht in die Arbeit kommen und uns verseuchen.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: MalZu am 04.05.2021 16:22
Unsere Abt. geht immer geschlossen zum Friseur und lassen uns 38 % des Rechnungspreises als Spesen vergüten! Unsere Begründung: Die Haare wachsen ja während der Arbeitszeit!
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 04.05.2021 16:25
Unsere Abt. geht immer geschlossen zum Friseur und lassen uns 38 % des Rechnungspreises als Spesen vergüten! Unsere Begründung: Die Haare wachsen ja während der Arbeitszeit!

Mal was Anderes: wieso hast Du eigentlich so eine gute Bewertung?  ???
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: MalZu am 04.05.2021 17:47
Unsere Abt. geht immer geschlossen zum Friseur und lassen uns 38 % des Rechnungspreises als Spesen vergüten! Unsere Begründung: Die Haare wachsen ja während der Arbeitszeit!

Mal was Anderes: wieso hast Du eigentlich so eine gute Bewertung?  ???

Möglicherweise mögen manche Menschen Humor! oder schätzen sonstwas!
Es ist wirklich interessant, dass überwiegend die meisten Foristen deutlich im minus stehen! D Sie meine ausgewogene bewertungen bemerkt haben, werde ich Ihnen ein Plus schenken.
Liebe Grüße!


Grüße!
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 04.05.2021 19:52
Das ist sicherlich richtig. Es gibt jedoch Newbies hier mit einer ganz normalen Frage, die haben sofort 17 mal minus und kein mal plus. Und wasguckst du müsste weit im Plus sein. Ich denke doch eher an eine Random - Funktion :P
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Bob Kelso am 04.05.2021 22:46
Das ist sicherlich richtig. Es gibt jedoch Newbies hier mit einer ganz normalen Frage, die haben sofort 17 mal minus und kein mal plus. Und wasguckst du müsste weit im Plus sein. Ich denke doch eher an eine Random - Funktion :P

Die "Wertigkeit" lässt sich daran erkennen, das spid so viele negative Bewertungen erhält; obwohl seine / Ihre Beiträge bzgl. sachlich / fachlicher Anfrage immer zielführend und inhaltlich korrekt sind.  Mitunter eine etwas raue Formulierung, jedoch zutreffend. Wir sind ja nicht bei ner "Datingbörse"!
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: was_guckst_du am 05.05.2021 08:25
Mal was Anderes: wieso hast Du eigentlich so eine gute Bewertung?  ???
...weil seine Abteilung nicht nur geschlossen zum Frisör geht, sondern auch gemeinsam Punkte verteilt...
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: JahrhundertwerkTVÖD am 05.05.2021 08:54
Wie bekommt man eigentlich positive Karma Punkte?
Ich müsste mal was an meiner Außenwirkung ändern  :D

Wahrscheinlich muss ich positive Sache schreiben

Kommt alle in den öffentlichen Dienst.
Es sind super Arbeitsbedingungen und die Vergütung ist einfach genial
Hinter euch steht eine ganz starke Gewerkschaft, welche eure Interessen vertritt.
Einfach alles super.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BATKFMaui am 05.05.2021 09:55
Mal was Anderes: wieso hast Du eigentlich so eine gute Bewertung?  ???
...weil seine Abteilung nicht nur geschlossen zum Frisör geht, sondern auch gemeinsam Punkte verteilt...

Klasse Idee! Ihre Abteilung scheint diese Idee nicht vollumfänglich umzusetzen!  ;)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: was_guckst_du am 05.05.2021 09:58
Klasse Idee! Ihre Abteilung scheint diese Idee nicht vollumfänglich umzusetzen!  ;)
..wobei der Umsetzungsquotient immer noch besser ist als bei so manch Anderem 8)..
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Lars73 am 05.05.2021 11:03
Wie bekommt man eigentlich positive Karma Punkte?

Seitdem ich vorgeschlagen hatte dem Admin negative Karmapunkt zu geben, damit die Funktion abgeschaltet wird, bin ich ins Plus gerutscht ;-)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: was_guckst_du am 05.05.2021 11:21
...die Vergabe von miesen Karmapunkten ist nichts anderes als die "Rache des kleinen Mannes"...gute Karmapunkte hingegen muss man sich verdienen...

...ich sehe das so: viel Feind, viel Ehr!
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Hr. Gesheimer am 05.05.2021 11:34

Kommt alle in den öffentlichen Dienst.
Es sind super Arbeitsbedingungen und die Vergütung ist einfach genial
Hinter euch steht eine ganz starke Gewerkschaft, welche eure Interessen vertritt.
Einfach alles super.

Endlich mal einer, der sich traut, die Wahrheit auszusprechen! Ich applaudiere +1!
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Addams am 05.05.2021 12:18
Wie bekommt man eigentlich positive Karma Punkte?

Ich hatte mal mit +2/-1 begonnen, hatte dann aber etwas Gewerkschaftskritisches über die Ver.di vom Stapel gelassen, und war am nächsten Tag bei +2/-8  ;D Gibt also "heikle" Themen hier, die als Multiplikatoren für negative Karmapunkte ganz gut geeignet scheinen.

Ach ja, bevor ich es vergesse: Ver.di ist und bleibt ein Drecksladen!
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: was_guckst_du am 05.05.2021 12:33

Ach ja, bevor ich es vergesse: Ver.di ist und bleibt ein Drecksladen!

...dafür ein + von mir ;)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: WasDennNun am 05.05.2021 13:14

Ach ja, bevor ich es vergesse: Ver.di ist und bleibt ein Drecksladen!

...dafür ein + von mir ;)
und von mir für euch beide
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Kryne am 05.05.2021 13:23
Wer hier mehr + als - hat, macht definitiv was falsch.



Zum Thema. Wir bekommen auch Selbsttests (2 pro Woche) und die mache ich auf der Arbeit während meiner Arbeitszeit.

Bin inzwischen einmal geimpft seit mehreren Wochen. Mein Risiko schätze ich also sowieso recht klein ein inzwischen.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 05.05.2021 14:12

Zum Thema. Wir bekommen auch Selbsttests (2 pro Woche) und die mache ich auf der Arbeit während meiner Arbeitszeit.


Infektiologisch natürlich auch topp sowas ;)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Kryne am 05.05.2021 14:24

Zum Thema. Wir bekommen auch Selbsttests (2 pro Woche) und die mache ich auf der Arbeit während meiner Arbeitszeit.


Infektiologisch natürlich auch topp sowas ;)

Da mein AG nach wie vor Homeoffice verweigert, gehe ich davon aus, dass auf der Arbeit kein Risiko einer Ansteckung besteht.

Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Wdd3 am 05.05.2021 14:30

Es gibt keine Testpflicht sondern nur die Pflicht einen Test anzubieten. Es handelt sich effektiv auch um max. 1 Minute. Der Rest ist Wartezeit. Das ist wie Pizza heiß machen. Wer stellt sich denn 20 Minuten vor den Ofen?

Wer von sich behaupten kann so effektiv zu arbeiten das diese 1-2 Minuten pro Woche auf das Arbeitszeitkonto zusätzlich auflaufen, weil er niemals auch nur 1-2 Minuten pro Woche, während der Arbeitszeit, z. B. aus dem Fenster sieht, der werfe den 1. Stein. 8)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 05.05.2021 14:31
@ Kyrne: dann ist auch kein Test erforderlich.  ;)

Das ganze Vorgehen bleibt inkonsistent.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Kryne am 05.05.2021 14:48
@ Kyrne: dann ist auch kein Test erforderlich.  ;)

Das ganze Vorgehen bleibt inkonsistent.

Der Test wäre meiner Meinung nach auch nicht erforderlich. Ich nehm aber einfach alles mit was ich kriegen kann, also nehme ich das freiwillige Testangebot auch an :D

Die zwei Tests muss der AG ja anbieten, weil er ja geltend macht, dass es aus betrieblichen Gründen kein Homeoffice geben kann. (Es gäbe angeblich keine ausreichenden technischen Mittel).

Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 05.05.2021 15:20
Ja, aber wieso? Wenn der positiv ist und du bist schon eine Zeit lang im Hause, was machst du dann?

Falsch - positiv reicht ja schon, um den Hühnerhaufen nervös zu machen. Unabhängig von irgendwelchen Regelungen würde ich dann, wenn überhaupt immer vor der Arbeit machen.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Hr. Gesheimer am 05.05.2021 15:24
Unabhängig von irgendwelchen Regelungen würde ich dann, wenn überhaupt immer vor der Arbeit machen.

Und wenn jemand der Meinung ist, dass er damit seinem AG Zeit "schenkt", so mache er doch einfach beide Tests direkt nacheinander, dann hat er fast 50% der verschenkten Zeit wieder drinne. Einfach mal ein büschen quer denken!
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 05.05.2021 15:29

Und wenn jemand der Meinung ist, dass er damit seinem AG Zeit "schenkt", so mache er doch einfach beide Tests direkt nacheinander, dann hat er fast 50% der verschenkten Zeit wieder drinne. Einfach mal ein büschen quer denken!

 ???
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Fugazi am 08.05.2021 14:23
Wir müssen uns 2x Woche selbst testen, somit existiert eine Testpflicht, zumindest von meinem Arbeitgeber aus. Es könnten Bürger ins Haus kommen, obwohl das ja für den Publikumsverkehr geschlossen ist. Im Falle eines pos. Testergebnisses muss die FFP2 aufgezogen und das Haus sofort verlassen werden, nachdem ich natürlich mit med. Maske vorher noch mit den Kollegen gesprochen oder wir ohne Maske eine geraucht haben. Die Logik an dem ganzen Treiben ist einfach nur unbestechlich.

Den Test mache ich allein in meinem Büro und fülle nach Abschluss einen Zettel aus, auf dem ich unterschreibe, ob ich positiv oder neg. bin. Ob ich den Test jetzt einstecke und bei Ebay verkaufe oder wegwerfe und den Zettel mit negativen Ergebnis trotzdem ausfülle, kann weder nachgeprüft werden noch scheint das irgendjemand zu interessieren. Natürlich mache ich das alles nicht und teste mich.

Jedoch stehen, nach meiner Meinung, die Kosten für die Anschaffung der ganzen Schnelltests, den Müll der dadurch produziert wird, in keinem Verhältnis zum Nutzen, sieht man von den Firmen in China ab, die sich eine steuerfinanzierte goldene Nase dran verdienen.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Spid am 08.05.2021 14:35
Mit welcher Regelungsmacht sollte ein AG eine solche pauschale Pflicht auferlegen können?
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Fugazi am 08.05.2021 14:57
Mit welcher Regelungsmacht sollte ein AG eine solche pauschale Pflicht auferlegen können?

Man stellt hier auf die Corona-VO des Landes ab, bei der sich Beschäftigte mit direkten Kundenkontakt 2x pro Woche testen lassen müssen. Einen direkten Kundenkontakt habe ich jedoch nicht, nur einen möglichen, aber sehr unwahrscheinlichen.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Spid am 08.05.2021 15:48
Also keine Testpflicht vom AG aus, sondern eine vom Land verordnete. Wenn der AG diese falsch anwendet, kann man dafür ein ArbG bemühen.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: WasDennNun am 08.05.2021 16:50
Jedoch stehen, nach meiner Meinung, die Kosten für die Anschaffung der ganzen Schnelltests, den Müll der dadurch produziert wird, in keinem Verhältnis zum Nutzen, sieht man von den Firmen in China ab, die sich eine steuerfinanzierte goldene Nase dran verdienen.
Du siehst also keinen Sinn darin, dass jemand, bevor er zur Arbeit und dort Kontakt mit Kollegen hat sich testet?
Und du sieht auch keinen Sinn darin, dass dem AG es durch eine Verordnung aufgedrückt wird, dass dies dem AN ermöglicht wird?

Es gibt Arbeitgeber, die machen dies mit Ihren Mitarbeitern täglich, weil es ihnen zuteuer kommt, wenn die gesamte Produktion 14 Tage in Q kommt.
Ich denke diese kosten stehen bei diesen AGs durchaus in einem vernünftige Verhältnis.

Bei den meisten Kommunalen Verwaltungen kann man das natürlich wirklich sein lassen, da ist es in der Tat wurscht, ob die mal 14 Tage in Q sind und es ist rausgeschmissenes Geld.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Fugazi am 08.05.2021 16:57
Hab ich nicht geschrieben, dass wir uns während der Arbeitszeit und nicht vor der Arbeitszeit testen müssen?
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 08.05.2021 17:22
Natürlich ist das unsinnig, aber nicht wegen dem Testen an sich, sondern dem Zeitpunkt. Sowas hätte man von April/Mai 20 bis März/April 21 machen können bzw. müssen.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: WasDennNun am 08.05.2021 18:56
Hab ich nicht geschrieben, dass wir uns während der Arbeitszeit und nicht vor der Arbeitszeit testen müssen?
Nein, hast du nicht.

Das ist natürlich unsinnig.

@BAT:
Absolut richtig, dass es da wesentlicher sinniger gewesen wäre.
Aber deswegen ist es in Gebieten mit größerem I doch durchaus immer noch sinnig, wo es zu Kontakten (auch zwischen ANs) kommt.
Jede früh weggefangene Schleuder ist doch was gutes.
Das die dann nach hause zur Familie gejagt wird, damit die dort möglichst viele im privatem Haushalt anstecken, hat natürlich auch System, denn so kann man ja weiterhin daran glauben, dass die Hauptansteckung im privatem Haushalt stattfindet.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 09.05.2021 19:21
Na, wohl wir mal nicht verschwörerisch werden.  ;)

Die Testpflicht wäre natürlich wirklich hartes Brot gewesen und daher wollte sie auch keiner.

Außer man hat sehr viele Hunde. Aber da wurde auch nie richtig was gemacht.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: WasDennNun am 10.05.2021 07:38
Na, wohl wir mal nicht verschwörerisch werden.  ;)
Nö, gehe nur vom üblichen Versagen der Gehirne aus.

Alleine die Tatsache, dass bei der Statistik nicht zwischen
privater Haushalt Mitbewohner,
privater Haushalt Besucher,
privater Haushalt unbekannt

unterschieden wird, zeigt ja klar, dass kein echtes Interesse an der Ermittlung der Ansteckungswege existiert.

Wer verschwörerisch daher kommen will könnte denken, dass daran kein Interesse besteht, da man dann man sich ja der Freiheit der Entscheidungen berauben würde .
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 10.05.2021 09:05
Ich würde behaupten, das Monitoring fehlt fast vollständig.

Aber wofür auch, wenn anschließend nicht nach wissenschaftlichen Maßstäben gehandelt wird? ;)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Keeper83 am 10.05.2021 09:13
Natürlich ist das unsinnig, aber nicht wegen dem Testen an sich, sondern dem Zeitpunkt. Sowas hätte man von April/Mai 20 bis März/April 21 machen können bzw. müssen.

Im April/Mai 20 standen Flächendeckend Corona-Selbsttests (Schnelltests) zur Verfügung?   
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: was_guckst_du am 10.05.2021 09:17
...habe gerade meinen Test im Büro gemacht...negativ!...

...kann also hier mitdiskutieren ohne andere zu gefährden... ;)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: WasDennNun am 10.05.2021 09:20
Ich würde behaupten, das Monitoring fehlt fast vollständig.

Aber wofür auch, wenn anschließend nicht nach wissenschaftlichen Maßstäben gehandelt wird? ;)
Na ganz klar, damit wird man weniger verfassungsrechtlich angreifbar.  8)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 10.05.2021 09:28

Im April/Mai 20 standen Flächendeckend Corona-Selbsttests (Schnelltests) zur Verfügung?

Bei allen Dingen, die für die Bekämpfung der Pandemie wichtig sind, muss man die politische Absicht zeigen (und meiner Meinung nach auch umsetzen), alles was zu tun ist, auch baldigst umzusetzen. Wer jedoch herumlaviert, der bringt die Industrie nicht zur Produktion, sei es bei Tests, bei Lüftern, Masken, Impfstoff, etc.

Wir versuchen immer noch nachzudenken, wo handeln wichtig ist.

Die Hunde konnten von Anfang an Coroan besser erschnüffeln als jeder Test, von daher stand auch von Beginn der Krise an eine Testmöglichkeit z. B. für große Ansammlungsplätze zur Verfügung. (jaja, nach Schulung)

Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: BAT am 10.05.2021 09:29
Na ganz klar, damit wird man weniger verfassungsrechtlich angreifbar.  8)

Kollege bekommt keine Impfung, weil Frauen den Impfstoff nicht vertragen. Für ihn kein Problem. Wir versinken im Klein-Klein :D
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Knorke am 10.05.2021 11:47
Unser Arbeitgeber (Bund) bietet uns einen Schnelltest an. Man könnte sich auch jeden Tag testen lassen, wenn man wollte.
Wir machen den während der Arbeitszeit und das Ergebnis wird vom Empfangspersonal begutachtet und daraufhin wird ein Zettel mit dem Ergebnis und Unterschrift mit Stempel ausgehändigt.
Mit diesem könnte man dann z. B. einkaufen gehen.
Außerdem notiert sich der Empfang den Mitarbeiter und leitet diese Liste an den Corna-Schutz-Bevollmächtigten weiter.
Personen die Kontakt mit Fremdfirmen haben sind verpflichtet sich zweimal pro Woche zu testen.
Bei einem positiven Ergebnis muss man das Haus verlassen und die Personalabteilung und das Gesundheitsamt informieren.
Viele Leute sind im Homeoffice doch es gibt auch einen Notbetrieb hier.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Spid am 10.05.2021 11:54
Schnelltests dürfen doch nur von geschultem Personal vorgenommen werden. Eine anlaßlose Testpflicht kommt nur dann infrage, wenn sie durch Gesetz oder Verordnung vorgegeben ist.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Knorke am 10.05.2021 11:57
Schnelltests dürfen doch nur von geschultem Personal vorgenommen werden. Eine anlaßlose Testpflicht kommt nur dann infrage, wenn sie durch Gesetz oder Verordnung vorgegeben ist.
Ich meinte Selbsttests und es ist vom Arbeitgeber gewünscht mit den zwei Testungen. Noch hat sich keiner geweigert und ich finde es natürlich gut und mache es freiwillig.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Spid am 10.05.2021 12:07
Also keine Testpflicht.

Die Ergebnisse von Selbsttests sind nicht meldepflichtig - weder gegenüber dem Gesundheitsmat noch gegenüber dem AG, den das Ergebnis überhaupt nichts angeht. Weder ihm noch dessen Personal muß das Testergebnis gezeigt oder anderweitig mitgeteilt werden. Tut man es doch und der AG veranlaßt einen, den Arbeitsplatz zu verlassen, sollte man seine Arbeitskraft anbieten; der AG gerät dann in Annahmeverzug. Eine Pflicht zur Selbstisolierung nach einem positiven Selbsttest besteht nicht.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Keeper83 am 10.05.2021 12:14
Unser Arbeitgeber (Bund) bietet uns einen Schnelltest an. Man könnte sich auch jeden Tag testen lassen, wenn man wollte.
Wir machen den während der Arbeitszeit und das Ergebnis wird vom Empfangspersonal begutachtet und daraufhin wird ein Zettel mit dem Ergebnis und Unterschrift mit Stempel ausgehändigt.
Mit diesem könnte man dann z. B. einkaufen gehen.
Außerdem notiert sich der Empfang den Mitarbeiter und leitet diese Liste an den Corna-Schutz-Bevollmächtigten weiter.
Personen die Kontakt mit Fremdfirmen haben sind verpflichtet sich zweimal pro Woche zu testen.
Bei einem positiven Ergebnis muss man das Haus verlassen und die Personalabteilung und das Gesundheitsamt informieren.
Viele Leute sind im Homeoffice doch es gibt auch einen Notbetrieb hier.

Darf ich fragen wo man mit einer Testbescheinigung eures Empfangspersonals so einkaufen gehen kann?
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Knorke am 10.05.2021 13:10
Unser Arbeitgeber (Bund) bietet uns einen Schnelltest an. Man könnte sich auch jeden Tag testen lassen, wenn man wollte.
Wir machen den während der Arbeitszeit und das Ergebnis wird vom Empfangspersonal begutachtet und daraufhin wird ein Zettel mit dem Ergebnis und Unterschrift mit Stempel ausgehändigt.
Mit diesem könnte man dann z. B. einkaufen gehen.
Außerdem notiert sich der Empfang den Mitarbeiter und leitet diese Liste an den Corna-Schutz-Bevollmächtigten weiter.
Personen die Kontakt mit Fremdfirmen haben sind verpflichtet sich zweimal pro Woche zu testen.
Bei einem positiven Ergebnis muss man das Haus verlassen und die Personalabteilung und das Gesundheitsamt informieren.
Viele Leute sind im Homeoffice doch es gibt auch einen Notbetrieb hier.

Darf ich fragen wo man mit einer Testbescheinigung eures Empfangspersonals so einkaufen gehen kann?
Die Bescheinigung ist vom Bund und gilt z.B. für einen Frisörtermin oder wo man sonst noch einen Tagesaktuellen Test benötigt. Bundesland Berlin, falls von Interesse.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Keeper83 am 10.05.2021 13:16
Unser Arbeitgeber (Bund) bietet uns einen Schnelltest an. Man könnte sich auch jeden Tag testen lassen, wenn man wollte.
Wir machen den während der Arbeitszeit und das Ergebnis wird vom Empfangspersonal begutachtet und daraufhin wird ein Zettel mit dem Ergebnis und Unterschrift mit Stempel ausgehändigt.
Mit diesem könnte man dann z. B. einkaufen gehen.
Außerdem notiert sich der Empfang den Mitarbeiter und leitet diese Liste an den Corna-Schutz-Bevollmächtigten weiter.
Personen die Kontakt mit Fremdfirmen haben sind verpflichtet sich zweimal pro Woche zu testen.
Bei einem positiven Ergebnis muss man das Haus verlassen und die Personalabteilung und das Gesundheitsamt informieren.
Viele Leute sind im Homeoffice doch es gibt auch einen Notbetrieb hier.

Darf ich fragen wo man mit einer Testbescheinigung eures Empfangspersonals so einkaufen gehen kann?
Die Bescheinigung ist vom Bund und gilt z.B. für einen Frisörtermin oder wo man sonst noch einen Tagesaktuellen Test benötigt. Bundesland Berlin, falls von Interesse.

Also war entsprechend geschultes Personal anwesend bei der Testung?
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Spid am 10.05.2021 13:20
Unser Arbeitgeber (Bund) bietet uns einen Schnelltest an. Man könnte sich auch jeden Tag testen lassen, wenn man wollte.
Wir machen den während der Arbeitszeit und das Ergebnis wird vom Empfangspersonal begutachtet und daraufhin wird ein Zettel mit dem Ergebnis und Unterschrift mit Stempel ausgehändigt.
Mit diesem könnte man dann z. B. einkaufen gehen.
Außerdem notiert sich der Empfang den Mitarbeiter und leitet diese Liste an den Corna-Schutz-Bevollmächtigten weiter.
Personen die Kontakt mit Fremdfirmen haben sind verpflichtet sich zweimal pro Woche zu testen.
Bei einem positiven Ergebnis muss man das Haus verlassen und die Personalabteilung und das Gesundheitsamt informieren.
Viele Leute sind im Homeoffice doch es gibt auch einen Notbetrieb hier.

Darf ich fragen wo man mit einer Testbescheinigung eures Empfangspersonals so einkaufen gehen kann?
Die Bescheinigung ist vom Bund und gilt z.B. für einen Frisörtermin oder wo man sonst noch einen Tagesaktuellen Test benötigt. Bundesland Berlin, falls von Interesse.

Die Bescheinigung ist vom Arbeitgeber. Ob der Bundesrepublik Deutschland, Gas-Wasser-Scheiße Röhrich oder Taxi Yussuf ist, ist unbeachtlich. Maßgeblich ist, daß das jeweilige Bundesland eine solche Bescheinigung bei Selbsttests zuläßt und die Testung durch geschultes Personal durchgeführt oder beaufsichtigt wurde.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Knorke am 10.05.2021 13:36
Unser Arbeitgeber (Bund) bietet uns einen Schnelltest an. Man könnte sich auch jeden Tag testen lassen, wenn man wollte.
Wir machen den während der Arbeitszeit und das Ergebnis wird vom Empfangspersonal begutachtet und daraufhin wird ein Zettel mit dem Ergebnis und Unterschrift mit Stempel ausgehändigt.
Mit diesem könnte man dann z. B. einkaufen gehen.
Außerdem notiert sich der Empfang den Mitarbeiter und leitet diese Liste an den Corna-Schutz-Bevollmächtigten weiter.
Personen die Kontakt mit Fremdfirmen haben sind verpflichtet sich zweimal pro Woche zu testen.
Bei einem positiven Ergebnis muss man das Haus verlassen und die Personalabteilung und das Gesundheitsamt informieren.
Viele Leute sind im Homeoffice doch es gibt auch einen Notbetrieb hier.

Darf ich fragen wo man mit einer Testbescheinigung eures Empfangspersonals so einkaufen gehen kann?
Die Bescheinigung ist vom Bund und gilt z.B. für einen Frisörtermin oder wo man sonst noch einen Tagesaktuellen Test benötigt. Bundesland Berlin, falls von Interesse.

Also war entsprechend geschultes Personal anwesend bei der Testung?
Nein, die Tests werden selbstständig gemacht.
Zu mehr will ich mich hier nicht mehr äußern, dass artet ja wieder aus. Ich wollte eigentlich nur informieren, wie es bei uns läuft.
Vielen Dank.  ;)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Wdd3 am 10.05.2021 14:28
Du gibst ja schon in deiner Fußzeile den Hinweis darauf das es bei euch etwas unbeschwerter zu geht.
Ihr habt zwar keine Ahnung von dem was ihr macht aber das hindert euch nicht daran es zu tun.

Selbsttest die unbeaufsichtigt von ungeschultem Personal durchgeführt werden und noch nicht einmal von der Person sein müssen die sich diesen bestätigen lässt ist Betrug.
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: was_guckst_du am 10.05.2021 14:31

Die Bescheinigung ist vom Arbeitgeber. Ob der Bundesrepublik Deutschland, Gas-Wasser-Scheiße Röhrich oder Taxi Yussuf ist, ist unbeachtlich. Maßgeblich ist, daß das jeweilige Bundesland eine solche Bescheinigung bei Selbsttests zuläßt und die Testung durch geschultes Personal durchgeführt oder beaufsichtigt wurde.

...wobei...geschultes Personal ist nach der bisherigen Sachverhaltsschilderung hier nicht zu erkennen...
...aber ist halt Berlin...da geht Einiges 8)
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Kaiser80 am 10.05.2021 14:34

Selbsttest die unbeaufsichtigt von ungeschultem Personal durchgeführt werden und noch nicht einmal von der Person sein müssen die sich diesen bestätigen lässt ist Betrug.
Könnte aber auch Urkundenfälschung sein...
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Wdd3 am 10.05.2021 14:36
Ich bin kein Jurist.
Urkundenfälschung ist kein Betrug?
Titel: Antw:Corona Selbsttest vom AG zur freiwilligen Nutzung angeboten
Beitrag von: Spid am 10.05.2021 14:39
Nein. Derjenige, der ausstellt, begeht eine Falschbeurkundung oder Urkundenfälschung - je nachdem. Die Benutzung der Urkunde kann dann wiederum Betrug sein.