Forum Öffentlicher Dienst

offene Foren => TVöD Kommunen => Thema gestartet von: SGL am 21.07.2021 09:21

Titel: Stellenausschreibung: TVöD/LBesG
Beitrag von: SGL am 21.07.2021 09:21
Hallo zusammen,

ich wende mich mit einer Frage an euch, die doch eigentlich ein Klassiker sein müsste: In einer Stellenausschreibung steht, dass die Bezahlung nach TVöD bzw. LBesG erfolgt. Wer entscheidet das dann aber am Ende? Also angenommen ich erfülle die Laufbahnvoraussetzungen, um nach LBesG besoldet zu werden, kann ich dann darauf bestehen, zu diesen Bedingungen anzufangen? Oder hat die Behörde Argumente, warum sie mich dennoch nur nach TVöD anstellen würde?

Danke euch und viele Grüße
Titel: Antw:Stellenausschreibung: TVöD/LBesG
Beitrag von: Spid am 21.07.2021 09:23
Der TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung.
Titel: Antw:Stellenausschreibung: TVöD/LBesG
Beitrag von: 2strong am 21.07.2021 10:20
Wenn Du verbeamtet bist, wirst Du im Beamtenverhältnis übernommen, ansonsten als Angestellter. Ob Du bei vorliegender Laufbahnbefähigung ins Beamtenverhältnis berufen wirst, liegt im Ermessen des Arbeitgebers. Das solltest Du vor Vertragsunterzeichnung klären.
Titel: Antw:Stellenausschreibung: TVöD/LBesG
Beitrag von: SGL am 21.07.2021 10:22
@2strong: danke dir! So scheint es zu sein bzw. ist auch meine Auslegung.