Forum Öffentlicher Dienst

offene Foren => allgemeine Diskussion => Thema gestartet von: Philipp am 10.10.2019 08:52

Titel: Vorstellungsgespräch vor Verwaltungsausschuss
Beitrag von: Philipp am 10.10.2019 08:52
Was muss ich mir unter einer "zweiten Runde" vor einem Verwaltungsausschuss in einem Bewerbungsverfahren vorstellen?
Ein erstes "klassisches" Bewerbungsgespräch hat bereits stattgefunden, die engere Auswahl hat noch einen Termin vor dem Verwaltungsausschuss. So etwas hatte ich noch nie - entsprechend herrscht die Ungewissheit.

Kann mir jemand grob sagen, was einen in so einem Gespräch erwartet? Geht es nur um die Persönlichkeit des Bewerbers, oder um fachliche Details? Ist da eine Auswahl evtl. schon gefällt in Form eines Beschlusses und der VA muss im Grunde nur noch zustimmen oder mit Begründung ablehnen?
Titel: Antw:Vorstellungsgespräch vor Verwaltungsausschuss
Beitrag von: nichts_tun am 10.10.2019 09:50
Bei uns werden regelmäßig nur Beschäftigte, die Spitzenposten ab EG 15 und Führungsverantwortung in Ausschüssen beraten bzw. danach durch den Stadtrat bestätigt.

Was genau dein Verwaltungsausschuss ist, kann eventuell im Landeskommunalrecht nachgelesen werden. Zu vermuten ist, dass der Verwaltungsausschuss sowohl zustimmen, als auch ablehnen darf.
Titel: Antw:Vorstellungsgespräch vor Verwaltungsausschuss
Beitrag von: Tanzo am 10.10.2019 10:06
Das kann sehr unterschiedlich sein: Es kann eine Bestätigung sein, eine Wahl oder eine Auswahl zwischen mehreren Kandidaten. Schau mal in der Hauptsatzung oder vergleichbar nach, wie die Einstellung geregelt ist. In kleinen Kommunen kann bspw. schon oberhalb von 9a eine Bestätigung durch einen Ausschuss so geregelt worden sein, oder grundsätzlich einfach alle Führungskräfte.