Forum Öffentlicher Dienst

offene Foren => allgemeine Diskussion => Thema gestartet von: Fanboy am 24.06.2020 13:30

Titel: Auslandsaufenthalt - Da anmelden, hier abmelden?
Beitrag von: Fanboy am 24.06.2020 13:30
Hallo,

ich werde ein paar Monate in NL verbringen. Wie lange, weiß ich noch nicht.

Wie ist das mit dem Wohnsitz?

Dort anmelden und den in D abmelden?

Wenn ich mich in D nicht abmelde, wird dann der Hauptwohnsitz zum Nebenwohnsitz, wenn NL E mitteilt, dass ich mich dort angemeldet habe? Muss ich in dem Fall für den Nebenwohnsitz eine Zweitwohnsitzsteuer zahlen?

Danke.

Gruß
Titel: Antw:Auslandsaufenthalt - Da anmelden, hier abmelden?
Beitrag von: Eukalyptus am 24.06.2020 13:52

Deine alte DEU Wohnung wird entweder gar nix (Abmeldung komplett) oder bleibt Hauptwohnsitz (Hauptwohnsitz im Ausland und deutschen Nebenwohnsitz sieht das Melderecht nicht vor).

Ein (Melde-)Datenaustausch NLD-DEU findet nicht statt soweit mir bekannt ist.
Titel: Antw:Auslandsaufenthalt - Da anmelden, hier abmelden?
Beitrag von: Wastelandwarrior am 24.06.2020 15:56
Steuern allgemein. Kindergeld. Krankenversicherung. Rente. Wahlrecht.

Sollte man überall was zu wissen, wenn man nicht nur Tourist oder Student ist im Ausland.
Titel: Antw:Auslandsaufenthalt - Da anmelden, hier abmelden?
Beitrag von: D-x am 29.06.2020 07:59
In der Tat findet kein Datenaustausch Deutschland-Niederlande v.v. statt.
Entweder Du meldest Dich selbst bei der Meldebehörde Deines Hauptwohnsitzes ab, oder es bekommt erstmal niemand etwas davon mit. Beachte ggf., dass wenn Post nicht zugestellt werden kann, etwa weil kein entsprechender Name mehr am Briefkasten, eine Abmeldung auch von Amts wegen erfolgen kann, was dann zu unerwartetem Zeitpunkt erwartbare Folgen (Steuerklasse VI, ...) haben kann.