Autor Thema: Angestellte Lehrkräfte  (Read 1009 times)

Klingsor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Angestellte Lehrkräfte
« am: 19.08.2019 19:22 »
Ich bin eine angestellte Lehrkraft an einem privaten Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige und motorische Entwicklung(SBBZ).
Meine Grundausbildung ist die Heilerziehungspflege. Das Fachseminar besuchte ich nicht, sondern lernte noch Heilpädagogik. Dadurch erhielt ich eine unbefristete Stelle als Fachlehrer G und wurde, wie zuvor schon auch, in die EG 9 mit verlängerten Stufenlaufzeiten eingruppiert.
Angestellte Lehrkräfte, die als Grundausbildung Erzieherin, Physio oder Ergo haben und dann die Heilpädagogik lernten, wurden in die EG 9 eingruppiert.

Meine Fragen hierzu:
-Weiß jemand, ob dies im Rahmen der Redaktionsverhandlungen angeglichen wurde? Also werden die Lehrkräfte mit Grundausbildung Heilerziehungspflege in die E9b übergleitet?

-Gibt es die Möglichkeit, dies nachzulesen? Also auch weshalb überhaupt die Heilerziehungspflege schlechter gestellt wird?

Danke schon einmal für etwaige Antworten.



Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,798
  • Karma: +1288/-1887
Antw:Angestellte Lehrkräfte
« Antwort #1 am: 19.08.2019 19:55 »
In der Tarifeinigung ist derlei nicht vereinbart worden, also konnte in den Redaktionsverhandlungen derlei auch nicht verhandelt werden.

Die Eingruppierung ergibt sich aus der Anlage zum TV EntgO-L, hier wohl Abschnitt 3.4. Der Grund für die schlechtere Eingruppierung liegt wohl im geringeren Wert, den die Tarifvertragsparteien der Tätigkeit beimessen.

Klingsor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Antw:Angestellte Lehrkräfte
« Antwort #2 am: 19.08.2019 20:18 »
Herzlichen Dank für die präzisen Informationen und die Antwort. Auch ich ging bislang von dem Abschnitt 3.4 aus und hoffte, dass dieser eventuell nun geändert wird. Grund zu der Hoffnung hegte ich, da die Heilerziehungspflege nun seit ein paar Jahren für das Fachseminar zugelassen wurde. Das empfand ich als eine Gleichstellung der Wertigkeit von Heilerziehungspflege mit Erzieherin, Ergo oder Physio.

Gibt es die Möglichkeit über die Wertigkeit irgendwo eine Auskunft zu bekommen? Müsste man dies stärker in die Gewerkschaften einbringen?