Autor Thema: [Allg] Klage gegen Stellenbewertung  (Read 1480 times)

Reinsch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-1
[Allg] Klage gegen Stellenbewertung
« am: 18.09.2020 12:01 »
Hallo, der Beamte hat ja grundsätzlich keinen Klagebefügnis, in Bezug auf Höhergruppierung bzw Höherbewertung seiner Stelle, es sei denn, man kann dem Dienstherrn Willkür vorwerfen.
In meine Fall gab es eine neue Stellenbewertung. Wir (meine Sachgebietsleiter und ich) haben die Stellenbeschreibung nach bestem Wissen und Gewissen aufgestellt und an unser Hauptamt weitergeleitet.
Als nun deren erste Beschreibung zurück kam, waren (natürlich) alle höherwertigen Merkmale (Ermessensspielraum, eigenständiges Arbeiten usw) "verschwunden". Nicht nur das, es war plötzlich wieder ein Arbeitsvorgang aufgeführt (Stromsperre), der seit über 15 Jahren nicht mehr von uns wahrgenommen wird.
Lustigerweise war der "Kollege" vom Hauptamt nicht ein einziges Mal bei mir, hat weder mit mir gesprochen, noch hat er sich mal angeschaut was ich überhaupt mache. Bin jetzt natürlich am überlegen, ob ich mich da mit einer Klage zur Wehr setze. Hat evtl hier jemand was gleiches/ähnliches erlebt und Klage eingereicht?
Würde mich über entsprechende Nachrichten freuen.
« Last Edit: 20.09.2020 03:31 von Admin2 »

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,038
  • Karma: +112/-454
Antw:Klage gegen Stellenbewertung
« Antwort #1 am: 18.09.2020 12:17 »
Wieso muss ich bei dem Usernamen an die Simpsons denken????

Pakart

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • Karma: +7/-35
Antw:Klage gegen Stellenbewertung
« Antwort #2 am: 18.09.2020 12:19 »
Wieso muss ich bei dem Usernamen an die Simpsons denken????

Doch nicht etwa weil er Reinsch.... heißt?

Feidl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 344
  • Karma: +19/-105
Antw:Klage gegen Stellenbewertung
« Antwort #3 am: 18.09.2020 13:04 »
Dein Vorgesetzter sollte da mal nachhaken, wie es denn dazu kam.

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,340
  • Karma: +187/-247
Antw:Klage gegen Stellenbewertung
« Antwort #4 am: 18.09.2020 13:19 »
Orga-Bearbeiter reagieren zurecht allergisch darauf, wenn man versucht das Bewertungsergebnis in die Stellenbeschreibung hineinzuschreiben. Man beschreibt die Tätigkeit ohne solche Begriffe. Diese werden dann in der Bewertung abgeleitet.

Ohne die Unterlagen zu sehen kann man das Vorgehen nicht einschätzen. Sinnvoll ist, dass der Sachgebietsleiter da weiter aktiv wird.

Mit der Klage lässt sich keine Beförderung erreichen. Die Energie sollte man ggf. eher auf Bewerbungen auf andere Dienstposten verwenden.


DeGr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-25
Antw:Klage gegen Stellenbewertung
« Antwort #5 am: 19.09.2020 09:19 »
Ich frage mich, welches Bewertungsverfahren bei euch angewandt wird, wenn "eigenständiges Arbeiten" als "höherwertiges Merkmal" angesehen wird.

Vielleicht wird hier "eigenständiges Arbeiten" mit "selbständigen Leistungen" im Tarifrecht verwechselt, was zum einen schon eine ganz andere Bedeutung hat und zum anderen bei Dienstpostenbewertungen von Beamtenstellen keine Rolle spielt (zumindest bei Bewertungen auf Grundlage des KGSt-Gutachtens - ob es andere Bewertungsverfahren mit konkreter Berücksichtigung der im Tarifrecht geforderten "selbständigen Leistungen" gibt, ist mir nicht bekannt).

Darüber hinaus spielt Ermessen bei der Anwendung des KGSt-Gutachtens zwar eine Rolle, aber der Einfluss auf das Endergebnis ist doch sehr überschaubar, da man in der Regel erst deutlich oberhalb der Sachbearbeiterebene zu vielen "Bewertungspunkten" kommt. Auswirkungen sind nur zu erwarten, wenn man gerade auf der Kippe zwischen zwei Besoldungsgruppen steht.

Um was für eine Stelle und was für eine Bewertung handelt es sich denn überhaupt?

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,411
  • Karma: +400/-559
Antw:Klage gegen Stellenbewertung
« Antwort #6 am: 19.09.2020 13:11 »
...im Übrigen haben Beamte keine Klagebefugnis gegen Stellenbewertungen...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,038
  • Karma: +112/-454
Antw:Klage gegen Stellenbewertung
« Antwort #7 am: 23.09.2020 19:38 »
Wieso muss ich bei dem Usernamen an die Simpsons denken????

Doch nicht etwa weil er Reinsch.... heißt?

Gestern kam die Folge 3 aus Staffel 1 mit Herrn Schnellsch und dem symphatischen Mr. Kernspalt auf Pro7maxx... was hab ich gelacht...