Autor Thema: [Allg] Beamter auf ausgeschriebene TVöD Stelle  (Read 2540 times)

Spaghettieis

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Hallo!

Ich bin Beamter. Es gibt eine ausgeschriebene Stelle. Diese ist nur für Angestellte ausgeschriebene. Ich möchte mein Beamtenverhältnis nicht aufgeben.

Kann eine Behörde eine ausgeschriebene "TVöD-Stelle" auch als "Beamtenstelle" führen oder sollte ich hier vor  einer Bewerbung Kontakt mit der Behörde aufnehmen und nachfragen, ob sie diese Stelle auch im Beamtenverhältnis führen können?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

PolareuD

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 780
Antw:[Allg] Beamter auf ausgeschriebene TVöD Stelle
« Antwort #1 am: 16.04.2023 09:47 »
Normalerweise nur, wenn die Stelle „statusfremd“ besetzbar ist.  Da hilft nur Konakt aufnehmen und nachfragen, wenn das nicht in der Ausschreibung angegeben ist.

Fiddler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Antw:[Allg] Beamter auf ausgeschriebene TVöD Stelle
« Antwort #2 am: 02.05.2023 10:12 »
Moin,
ich befinde mich in einer ähnlichen Situation und versuche es seit fast 4 Jahren und mittlerweile über 80 erfolglosen Bewerbungen in einem sog. "Fachkräftemangelberuf" als Beamter in meinen Wunschtätigkeitsbereich zu kommen. Und das mit durchweg guten Beurteilungen / Referenzen.

Realistische Chancen hat man m.E. nur, wenn man dich kennt und dich unbedingt auf dieser Stelle haben möchte.

Und selbst dann ist es schwer, weil die Personaler i.d.R. die Beamtenstellen für sich und ihresgleichen (Verwaltungsbeamte) hüten. So meine Interpretation der Dinge. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen.

Ich drücke Dir die Daumen.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,784
Antw:[Allg] Beamter auf ausgeschriebene TVöD Stelle
« Antwort #3 am: 02.05.2023 10:23 »
Moin,
ich befinde mich in einer ähnlichen Situation und versuche es seit fast 4 Jahren und mittlerweile über 80 erfolglosen Bewerbungen in einem sog. "Fachkräftemangelberuf" als Beamter in meinen Wunschtätigkeitsbereich zu kommen. Und das mit durchweg guten Beurteilungen / Referenzen.

Realistische Chancen hat man m.E. nur, wenn man dich kennt und dich unbedingt auf dieser Stelle haben möchte.

Und selbst dann ist es schwer, weil die Personaler i.d.R. die Beamtenstellen für sich und ihresgleichen (Verwaltungsbeamte) hüten. So meine Interpretation der Dinge. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen.

Ich drücke Dir die Daumen.

Es gibt viele Behörden, die haben wenige bis keine Planstellen im haushalterischen Sinn, die für die Besetzung mit Beamten notwendig sind. Ergo schreibt man halt nicht für Beamte aus, sondern besetzt die Stellen mit Angestellten. Bzw. nutzt man die wenigen Planstellen für Bereiche, in denen Beamte arbeiten müssen / sollen.
Hat weniger etwas mit "für ihresgleichen hüten" zu tun, sondern mit der Realität der Stellenwirtschaft.

Und wenn du dich für nicht hoheitliche Tätigkeiten bewirbst, sind in solchen Bereichen eher weniger Planstellen anzutreffen.

Angelsaxe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Antw:[Allg] Beamter auf ausgeschriebene TVöD Stelle
« Antwort #4 am: 05.05.2023 08:35 »
Hallo,
unabhängig von der haushaltsplanerischen Stellenreglementierung muss die Stelle neu ausgeschrieben werden und zwar für Beamte geöffnet.
Andernfalls könnte sich im Nachhinein ein konkurrierender Beamter beschweren (und mutmaßlich erfolgreich klagen), dass er sich aufgrund des Ausschreibungstextes nicht beworben hatte.

Wie behördenintern Stellen besetzt werden ist eine andere Frage. Davon bekommt man meist gar nichts mit.

Viel Erfolg!
Mit der Berufung in das Beamtenverhältnis erlischt ein Arbeitsverhältnis zum Dienstherrn.