Autor Thema: Neue Stelle - Stufe  (Read 1390 times)

KurzeFrage123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Neue Stelle - Stufe
« am: 15.06.2023 13:44 »
Hallo,

ich habe momentan die E9a Stufe 5.
Ich möchte mich auf eine Stelle bewerben (gleicher Arbeitgeber), die mit der E10 bewertet ist.
Natürlich läuft das dann über 9b und 9c jeweils mindestens 6 Monate.

Wie ist das dann mit den Stufen?

Verliere ich pro Gehaltsgruppe eine Stufe? Dann würde ich erstmal weniger verdienen als bisher, da ich dann bei der E10 bei Stufe 2 wäre...

Danke!

FearOfTheDuck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,534
Antw:Neue Stelle - Stufe
« Antwort #1 am: 15.06.2023 15:55 »
Nein. Im TVÖD wird stufengleich höhergruppiert. Nur die Stufenlaufzeit würde von vorne beginnen.

Was läuft dann "natürlich" über 9b und 9c jeweils mindestens 6 Monate?

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,534
Antw:Neue Stelle - Stufe
« Antwort #2 am: 15.06.2023 16:32 »
ich habe momentan die E9a Stufe 5.
Ich möchte mich auf eine Stelle bewerben (gleicher Arbeitgeber), die mit der E10 bewertet ist.
Natürlich läuft das dann über 9b und 9c jeweils mindestens 6 Monate.

Wie ist das dann mit den Stufen?
Wenn du beim gleichem AG neue Tätigkeiten übertragen bekommst die der EG10 entsprechen, dann bist du mit Übertragung der Tätigkeiten in derEG10 eingruppiert deine Stufe wäre die Stufe 5, Stufenlaufzeit fängt von vorne an.
Ausnahme, sofern in der EG10 vorhanden: Du erfüllst die Voraussetzungen in der Person nicht, dann bist du in der EG9c eingruppiert.

Sollte der AG dich verarschen und dir erst Tätigkeiten der 9b, dann nach 6 Monaten die der 9c und dann nach weiteren 6 Monaten die der 10 übertragen, dann fängt jeweils die Stufenlaufzeit von neuem an.
Allerdings sind solche Änderungen idR in der Mitbestimmung des PR, ich würde diesen darauf hinweisen, dass das eine Verarsche ist um die Stufenlaufzeiten zu klauen.
Auch würde ich mir ganz genau die jeweiligen auszuübenden Tätigkeiten mit exakten Zeitanteile geben lassen, oder mir gleich einen anderen AG suchen, der nicht so ein Beamten kackkacka mit den Angestellten macht.