Autor Thema: Absage ohne Vorstellungsgespräch  (Read 8612 times)

VFA West

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 430
Antw:Absage ohne Vorstellungsgespräch
« Antwort #15 am: 11.01.2024 11:07 »
Konkurrentenklagen sind doch nur innerhalb von 2 Wochen möglich oder?
Danach brauchen sie keine Angst zu haben.
Ich denke es liegt eher daran, dass sie entweder keine Zeit haben, jedem einzelnen eine Rückmeldung zu geben oder schlicht keine Lust.

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,998
Antw:Absage ohne Vorstellungsgespräch
« Antwort #16 am: 11.01.2024 23:28 »
Ich halte es für einen sehr schlechten Stil, nicht abzusagen, man wird doch wohl ein Standardabsageschreiben haben, wo man Namen und Adresse austauschen kann.

Wenn man nicht absagt, kann sich der Arbeitgeber in einem Konkurrentenverfahren auch nicht auf die Zwei Wochenfrist berufen, wobei es auch nicht erfolgversprechend ist, monatelang nicht nach dem Bewerbungsverfahren  gefragt zu haben.

VFA West

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 430
Antw:Absage ohne Vorstellungsgespräch
« Antwort #17 am: 12.01.2024 00:09 »
Es wurde mir doch abgesagt. Meine darauf folgende E-Mail-Anfrage wurde nicht beantwortet.

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,998
Antw:Absage ohne Vorstellungsgespräch
« Antwort #18 am: 12.01.2024 07:11 »
Wenn überhaupt,  dann wirst du nur ein mündliches Feedback bekommen, also musst  Du anrufen.

Die Alternative ist es offiziell eine Akteneinsicht zur Wahrung deiner Rechte zu beantragen.

VFA West

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 430
Antw:Absage ohne Vorstellungsgespräch
« Antwort #19 am: 12.01.2024 08:49 »
Muss jetzt nicht unbedingt sein.  ;D
Ist für mich inzwischen eine alte Kamelle. Weiß gar nicht, warum ihr das Thema jetzt plötzlich so aufregend findet. Wo wart ihr alle letztes Jahr?  :D

VFA West

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 430
Antw:Absage ohne Vorstellungsgespräch
« Antwort #20 am: 10.04.2024 19:07 »
Mit dieser Entwicklung habe ich nicht mehr gerechnet:

Nach ca. 6 Monaten kam heute völlig unerwartet erst ein Anruf und dann eine E-Mail. Die Sachbearbeiterin war lange abwesend und konnte mir erst heute antworten. Angeblich habe ich einen guten Eindruck hinterlassen, doch eine andere Person hat "ein kleines bisschen mehr überzeugt" (O-Ton). Nun soll ich eine Initiativbewerbung zuschicken. Ob das damit zu tun haben könnte, dass erst kürzlich wieder ein weiteres Mal für denselben Bereich ausgeschrieben wurde? :D

Das Feedback ist natürlich trotzdem nett, kommt aber leider etwas spät. Das Kapitel ist für mich erstmal abgeschlossen. Ich wollte nur nicht, dass ihr denkt, die Behörde habe nicht mehr reagiert.