Autor Thema: Tarifrunde 2019 - Diskussion  (Read 133987 times)

JC83

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 236
  • Karma: +19/-35
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1095 am: 15.01.2019 07:35 »
Wer bereits im Forum solch ein Unsympath ist, muss sich im realen Leben über nichts wundern  ;)

Oh nein. Habe ich etwa die Wahrheit geschrieben oder zu eindeutig formuliert?  ::)

Deine (typisch deutsch-besorgte) Jammerlappenrhetorik fällt weder unter "Wahrheit ", noch ist sie eindeutig.

TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 553
  • Karma: +71/-55
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1096 am: 15.01.2019 08:26 »
Der einzige Unterschied ist doch nur, dass die einen den Lohnausfall aus eigener Tasche bezahlen und die anderen eine monatliche Zahlung in die "Streikkasse" machen.
Das ist aber nunmal ein entscheidender Unterschied und wegen dieses entscheidenden Unterschieds wollen eben nicht sehr viele Nichtgewerkschafter an Streiks teilnehmen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,996
  • Karma: +732/-703
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1097 am: 15.01.2019 08:29 »
Gibt es da aktuelle Studien zu?

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1098 am: 15.01.2019 08:33 »
Der einzige Unterschied ist doch nur, dass die einen den Lohnausfall aus eigener Tasche bezahlen und die anderen eine monatliche Zahlung in die "Streikkasse" machen.
Das ist aber nunmal ein entscheidender Unterschied und wegen dieses entscheidenden Unterschieds wollen eben nicht sehr viele Nichtgewerkschafter an Streiks teilnehmen.
Meine Erfahrung ist eine andere.
Auch sogenannte Gewerkschafter, die nen Streik als Shoppingvergnügen nutzten habe ich schon erlebt. (ist aber schon lange her)
Aber das sind alles nur Einzelfälle und nicht wissenschaftlich gesichert.

TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 553
  • Karma: +71/-55
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1099 am: 15.01.2019 08:38 »
Gibt es da aktuelle Studien zu?
Braucht es die?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,996
  • Karma: +732/-703
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1100 am: 15.01.2019 08:41 »
Wäre halt schön, um zu beurteilen, ob das tatsächlich so ist oder in den Bereich der alternativen Gewerkschaftsfakten fällt.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1101 am: 15.01.2019 08:50 »
Gibt es da aktuelle Studien zu?
Braucht es die?
Nein, aber ohne steht Meinung gegen Meinung. Wahrnehmung gegen Wahrnehmung.
Wenn ich jetzt zum Beispiel sagen, dass 40% meiner Kollegen zum Streik gehen, obwohl sie Beamte sind. Dann ist das vielleicht war und Realität, die aber nichts aussagt.
Andererseits habe ich auch schon Stimmen gehört die sagen: Dafür gehe ich nicht auf die Strasse.....


Finanzer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
  • Karma: +8/-9
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1102 am: 15.01.2019 09:34 »
Und genau deshalb ist Spid`s Punkt ja richtig, nämlich um die ganze Debatte mal mit verifizierbaren Daten zu füttern.
Gerade die Gewerkschaften sollten daran ein interesse haben.

TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 553
  • Karma: +71/-55
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1103 am: 15.01.2019 09:49 »
Und genau deshalb ist Spid`s Punkt ja richtig, nämlich um die ganze Debatte mal mit verifizierbaren Daten zu füttern.
Gerade die Gewerkschaften sollten daran ein interesse haben.
Verifizierbare Daten liegen doch, ganz ohne Studie, vor:
An Streikveranstaltungen der Gewerkschaften des öD nimmt regelmäßig nur eine kleine Zahl Beschäftigte teil.
Das diese Teilnehmer sich weit überwiegend aus zum Streik aufgerufenen Gewerkschaftsmitgliedern rekrutieren sollte auf der Hand liegen. Ebenso der Umstand, das Beschäftigte die ansonsten den Gewerkschaften fernstehen, nicht ausgerechnet für Streikaktionen in signifikanter Anzahl herbeiströmen ...

Amiga

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 248
  • Karma: +114/-238
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1104 am: 15.01.2019 09:50 »
Deine (typisch deutsch-besorgte) Jammerlappenrhetorik fällt weder unter "Wahrheit ", noch ist sie eindeutig.

Und manche Wäschestücke sind eindeutig einmal zu oft auf links gewaschen. Wem meine Ansichten nicht passen, darf gern auf Durchzug schalten. Die permanenten linksversifften Anfeindungen und nationalsozialistischen Unterstellungen können aber wirklich nur von einem oder vielen Jammerlappen kommen.
« Last Edit: 15.01.2019 09:54 von Amiga »
Mich interessiert Claudia Roths Meinung...




...nicht.

Finanzer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
  • Karma: +8/-9
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1105 am: 15.01.2019 09:57 »
Verifizierbare Daten liegen doch, ganz ohne Studie, vor:
An Streikveranstaltungen der Gewerkschaften des öD nimmt regelmäßig nur eine kleine Zahl Beschäftigte teil.
Das diese Teilnehmer sich weit überwiegend aus zum Streik aufgerufenen Gewerkschaftsmitgliedern rekrutieren sollte auf der Hand liegen. Ebenso der Umstand, das Beschäftigte die ansonsten den Gewerkschaften fernstehen, nicht ausgerechnet für Streikaktionen in signifikanter Anzahl herbeiströmen ...

Ich fände eine Untersuchung / Studie /was auch immer nützlich und interessant über die Beweggründe der Leute die Streikgeld erhalten könnten und fernbleiben... und auch über die Gewerkschaftsmitglieder die fernbleiben, das soll es ja auch geben.

MrRossi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 264
  • Karma: +10/-18
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1106 am: 15.01.2019 10:02 »

Ich fände eine Untersuchung / Studie /was auch immer nützlich und interessant über die Beweggründe der Leute die Streikgeld erhalten könnten und fernbleiben... und auch über die Gewerkschaftsmitglieder die fernbleiben, das soll es ja auch geben.
Wie unterscheiden die beiden Personengruppen sich?

Finanzer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
  • Karma: +8/-9
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1107 am: 15.01.2019 10:04 »
@MrRossi: Insofern das ich von Gewerkschaftsmitgliedern eine geschlossene Teilnahme an einem Streik erwarten würde.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1108 am: 15.01.2019 10:06 »
Verifizierbare Daten liegen doch, ganz ohne Studie, vor:
Das diese Teilnehmer sich weit überwiegend aus zum Streik aufgerufenen Gewerkschaftsmitgliedern rekrutieren sollte auf der Hand liegen.
Nein. Liegt mir nicht auf der Hand. Auch nicht in meiner persönlichen unbeachtlichen Wahrnehmung. Gefühlt kann ich diese Meinung nachvollziehen, aber sie ist nur eine Meinung.

Allein diese Frage ist nicht verifizierbar dargestellt: Wie viel Prozent der öD Angestellten sind denn gewerkschaftlich organisiert.
Zitat
Ebenso der Umstand, das Beschäftigte die ansonsten den Gewerkschaften fernstehen, nicht ausgerechnet für Streikaktionen in signifikanter Anzahl herbeiströmen ...
Das ist eine denkbare Interpretation, ich denke aber dass es eher an den nicht streikenswerten Forderungen liegt. (Oh Ton von Kollegen: wegen das bisserl gehe ich nicht auf die Strasse....)

Wenn man andere Bereich sieht wo gestreikt wird/wurde, dann kann ich da ebenfalls keine zwingende direkten Zusammenhang mit einer Gewerkschaftsmitgliedschaft sehen.

Und nur um das klar zustellen: Ich persönlich begebe mich durchaus zu diesen Veranstaltungen (und opfere meine Freizeit)

Auch halte ich Gewerkschaften für eine wichtige Institution innerhalb unserer Gesellschaft.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,996
  • Karma: +732/-703
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion
« Antwort #1109 am: 15.01.2019 10:07 »
Und genau deshalb ist Spid`s Punkt ja richtig, nämlich um die ganze Debatte mal mit verifizierbaren Daten zu füttern.
Gerade die Gewerkschaften sollten daran ein interesse haben.
Verifizierbare Daten liegen doch, ganz ohne Studie, vor:
An Streikveranstaltungen der Gewerkschaften des öD nimmt regelmäßig nur eine kleine Zahl Beschäftigte teil.
Das diese Teilnehmer sich weit überwiegend aus zum Streik aufgerufenen Gewerkschaftsmitgliedern rekrutieren sollte auf der Hand liegen. Ebenso der Umstand, das Beschäftigte die ansonsten den Gewerkschaften fernstehen, nicht ausgerechnet für Streikaktionen in signifikanter Anzahl herbeiströmen ...

Ich bin der Auffassung, daß die getätigten Annahmen eben nicht auf der Gabd liegen. Ich habe eben schon das Gegenteil erlebt.