Autor Thema: Stufenlaufzeit - bereits erreichte Zei bei altem Arbeitgeber  (Read 2660 times)

PepGuardiola

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Servus,

ich hätte mal eine Frage.
Bei meinem alten Arbeitgeber (öffentlicher Dienst) habe ich in der Stufe 3 bereits eine Zeit von 1,5 Jahren durchlaufen.
Dann habe ich den Arbeitgeber gewechselt (wieder öffentlicher Dienst).
Jetzt meine Frage:

Gibt es eine Möglichkeit, die bereits durchlaufen Zeit von 1,5 Jahren beim alten Arbeitgeber jetzt beim neuen Arbeitgeber anrechnen zu lassen?

Alien1973

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-0
Nö, beginnt wieder bei Null.

Ausser man vereinbart einen Stufenlaufzeitverkürzung mit seinem neuen AG...

TV-Ler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
  • Karma: +24/-28
Servus,

ich hätte mal eine Frage.
Bei meinem alten Arbeitgeber (öffentlicher Dienst) habe ich in der Stufe 3 bereits eine Zeit von 1,5 Jahren durchlaufen.
Dann habe ich den Arbeitgeber gewechselt (wieder öffentlicher Dienst).
Jetzt meine Frage:

Gibt es eine Möglichkeit, die bereits durchlaufen Zeit von 1,5 Jahren beim alten Arbeitgeber jetzt beim neuen Arbeitgeber anrechnen zu lassen?
§ 16 Abs. 2.1 Sätze 4 und 5 eröffnen folgende Möglichkeiten:

Unabhängig davon kann der Arbeitgeber bei Neueinstellungen zur Deckung des Personalbedarfs Zeiten einer vorherigen beruflichen Tätigkeit ganz oder teilweise für die Stufenzuordnung berücksichtigen, wenn diese Tätigkeit für die vorgesehene Tätigkeit förderlich ist. Bei Einstellung von Beschäftigten in unmittelbarem Anschluss an ein Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst (§ 34 Abs. 3 Satz 3 und 4) oder zu einem Arbeitgeber,
der einen dem TVöD vergleichbaren Tarifvertrag anwendet, kann die in dem vorhergehenden Arbeitsverhältnis erworbene Stufe bei der Stufenzuordnung ganz oder teilweise berücksichtigt werden; Satz 4 bleibt unberührt.


Im Nachhinein (also nachdem der AV unterschrieben worden ist) wird sich da allerdings kaum etwas machen lassen.

was_guckst_du

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
  • Karma: +55/-50
...damit ist aber nur die Berücksichtigung für die reine Zuordnung der Stufe gemeint...also z.B. Einodrnung in Stufe 3 (aber nicht Einordnung in Stufe 3 unter Berücksichtigung bereits vorher erbrachte Zeiten in dieser Stufe - sozusagen Stufe 3 mit bereits abgeleisteten 15 Monaten)...

...hätte also auch vor Unterzeichnung nix gebracht
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung

Mannheim

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +1/-0
Bei mir wurde vor dem Vertragsabschluss ausgehandelt, dass die Zeiten vom alten AG angerechnet werden.
Waren allerdings auch nur noch 2 Monate bis zur Stufe 6.
Ich wurde ausnahmsweise die 2 Monate noch in Stufe 5 bezahlt und dann Stufe 6.
Hätte aber sonst auch nicht den AG gewechselt.


was_guckst_du

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
  • Karma: +55/-50
...alles eine Frage von Angebot und Nachfrage...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung

timiditas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Ich habe einen Monat vor Erreichen der Stufe 4 vom TV-L zum TVöD VKA gewechselt. Vor Vertragsunterzeichnung hatte der AG zugesagt sowohl Stufe als auch Stufenlaufzeit anzuerkennen, sonst hätte ich nicht unterschrieben. Also hatte ich einen Monat Stufe 3 und dann gleich den ersten Stufenaufstieg...  :D
Ohne Verhandlung wäre es bei Neueinstellung  Stufe 1 geworden. Ich fürchte, im Nachhinein kann man da nicht mehr viel machen.

Mannheim

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +1/-0
Und genau so ist es auch richtig. !
Vorher genau abklären. Ansonsten nicht hin gehen.