Autor Thema: Dienstunfähigkeitsversicherung  (Read 1418 times)

Henry81

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-0
Dienstunfähigkeitsversicherung
« am: 21.02.2019 08:04 »
Hallo allerseits,

mich beschäftigt eine Frage, bei der ich gerne etwas Beratung hätte:

Ich bin verbeamteter Berufsschullehrer in Ba-Wü (lebenszeit), Single, keine Familie und habe seit dem Referendariat eine Dienstunfähigkeitsversicherung, die mich monatlich 100 Euro kostet und ca. 1000 Euro/Monat im Schadensfall absichert.

Ich bin seit 2016 im Schuldienst und hab davor in einem anderen Bereich gearbeitet und habe neben meinen zwei Staatsexamen auch ein Diplom in Sozialpädagogik.

Nun frage ich mich, ob ich besser auf die Dienstunfähigkeitsversicherung verzichten soll. Ich könnte mir vorstellen, dass die Hürde zu einer Dienstunfähigkeit in meinem Fall sehr hoch ist. Falls ich meine Tätigkeit als Lehrer nicht mehr ausüben könnte, könnte ich ja durch meine breite Ausbildung immernoch in der Verwaltung oder in einer ganz anderen Behörde eingesetzt werden. Daher tendiere ich dazu, die recht teure Versicherung zu kündigen und das Risiko einer Dienstunfähigkeit einzugehen.

Für eure Meinungen und Ratschläge bin ich sehr dankbar!
« Last Edit: 21.02.2019 08:06 von Henry81 »

Finanzer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
  • Karma: +9/-64
Antw:Dienstunfähigkeitsversicherung
« Antwort #1 am: 21.02.2019 08:17 »
Hallo Henry81,

ich nehme an die 81 ist ihr Geburtsjahr?
Tendeziell würde ich an Ihrer Stelle die Versicherung kündigen. Habe ich in meinem Fall (Landebeamter) nach erreichen des BAL auch getan.
Den Punkt den viele nicht beachten, die Differenzierung zwischen Berufsunfähigkeit und Dienstunfähigkeit, haben Sie bereits gut rausgearbeitet und die entsprechenden (m.M.n. korrekten) Schlüsse gezogen.

Viele Grüße,
Finanzer

Henry81

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-0
Antw:Dienstunfähigkeitsversicherung
« Antwort #2 am: 21.02.2019 08:18 »
Ja, ich bin Baujahr 81.
Besten Dank für die Hilfe  :)

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,392
  • Karma: +397/-556
Antw:Dienstunfähigkeitsversicherung
« Antwort #3 am: 21.02.2019 08:36 »
...ich würde ebenfalls die Kündigung empfehlen und die 100 € mtl. in einen Aktiensparplan anlegen...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Finanzer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
  • Karma: +9/-64
Antw:Dienstunfähigkeitsversicherung
« Antwort #4 am: 21.02.2019 08:51 »
... genau. Monatlich 100 € bei möglichst geringen Gebühren geben im Zweifel ein gutes Sicherheitspolster.