Autor Thema: Arbeitsvorgang Neu und Umgestaltung von Außenanlagen  (Read 1384 times)

Calenberger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +3/-5
Schön, dass es dieses Forum wieder gibt.

Wir haben gerade intern eine kleine Diskussion zur Bewertung der Arbeitsvorganges "Neu und Umgestaltung von Außenanlagen":

Betroffen ist ein Gärtnermeister. Eine seiner ihm übertragenen Aufgaben ist die Neu bzw Umgestaltung der Außenanlagen von Schulen und Kindertageseinrichtungen.

Dabei wird der Bedarf einer Maßnahme ermittelt. Die Planungen eigenständig erstellt bzw. mit Erstellung LV an ein Ing.Büro vergeben. Die komplette Vergabe wird eigenständig durchgeführt. Die Baustelle wird anschließend durch den Mitarbeiter kontrolliert und abgerechnet.
Das Bauvolumen beträgt je Maßnahme zwischen 1.500€ und 150.000€

Ich würde hier den Arbeitsbereich, aufgrund von Planungen Schulen und Kingergärten --> Spielgeräten (Sicherheitsaspekte), als besonders bedeutenden Arbeitsbereich mit einem höheren Maß von Verantwortung ansehen. Mit dem Begriff "durch große Selbststädnigkeit wesentlich aus der 9a FG 2 herausheben", bin ich jedoch unsicher.

Wie wäre zwecks Eingruppierung eure Meinung?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             
« Last Edit: 28.02.2019 11:55 von Calenberger »

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,552
  • Karma: +1683/-3180
Ich sehe nicht, daß die doppelte deutliche Heraushebung in diesem AV erfüllt würde. Wenn man eine solche sehen würde, wäre das hinsichtlich des vorgetragenen Arguments aber wohl nur in einigen Fällen der Fall. Da man von vornherein weiß, ob man nun die Spielwiese mit Spielgeräten oder die Blumenkübel im Eingangsbereich neu gestaltet, wären mindestens zwei AV (normale und schwierige Fälle) zu bilden, die eine unterschiedliche Wertigkeit besäßen. Mir erschließt sich aber bereits nicht, inwiefern der Gärtnermeister in irgendeiner Verantwortung im Hinblick auf die Spielgeräte stünde.

Calenberger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +3/-5
Danke für die Rückmeldung.