Autor Thema: Höhergruppierung E11 E12 Führung auf Probe  (Read 2713 times)

CBausA

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +1/-0
Hallo liebe Experten,
ich wende mich mit einem speziellen Fall (so sagt es zumindest meine Personalabteilung  8)) an euch.
Ich bin offiziell in die E11/2 eingruppiert. Im April 2018 wurde mir eine Führungsposition nach E12 für zwei Jahre zur Erprobung übertragen. Ich bekomme also eine Zulage zwischen E11/2 und E12/2 von 130,43€.

Meine Stufe 2 in der E11 endet nun im März 2019, sodass ich nun "auf dem Papier" eine E11/3 bekomme und sich die Differenz zur E12 neu berechnet. Diese beträgt nun das Tabellentgelt der E11/3 plus Garantiebetrag.
Soweit so gut.

Meine Frage an euch: ist diese Berechnung korrekt?
In der "Höhergruppierungsmatrix TV-L" ist Höhergruppierung linear von E11/3 zu E12/3 abgebildet. Müsste die Berechnung der Differenz also direkt von E11/3 zu E12/3 erfolgen?

Über Hinweise wäre ich sehr dankbar,
Christian

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,254
  • Karma: +1974/-3812
Antw:Höhergruppierung E11 E12 Führung auf Probe
« Antwort #1 am: 16.03.2019 23:10 »
Nein, ist sie nicht.

Ja, müßte sie, siehe die entsprechende Kommentierung bei Haufe zur gleichlautenden TVÖD-Regelung.

CBausA

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +1/-0
Antw:Höhergruppierung E11 E12 Führung auf Probe
« Antwort #2 am: 18.03.2019 12:56 »
Es betrifft den Paragraph 17,oder?
Könntest du bitte die entsprechende Kommentierungspassage verlinken?

Das wäre sehr nett,
vielen dank.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,254
  • Karma: +1974/-3812
Antw:Höhergruppierung E11 E12 Führung auf Probe
« Antwort #3 am: 18.03.2019 13:23 »
Ja, der Verweis auf §17 Abs. 4 in der anspruchsnorm ist der Schlüssel.
Nein, Fundstelle ist aber TVöD Office Professional, Schwerdle, HI713142 Abschnitt 5.1 i.V.m. 4.1 (Berechnung Zulage; Stufenaufstieg). Die Regelungen sind - soweit für den Sachverhalt relevant - in TVÖD und TV-L identisch.

Pseudonym

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +23/-146
Antw:Höhergruppierung E11 E12 Führung auf Probe
« Antwort #4 am: 19.03.2019 15:49 »
Was bezweckt man mit Führung auf Probe eigentlich, also welches Ergebnis soll die Folge sein und in welchem wohl sehr seltenen Umstand kommt diese in Betracht?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,254
  • Karma: +1974/-3812
Antw:Höhergruppierung E11 E12 Führung auf Probe
« Antwort #5 am: 19.03.2019 16:03 »
Man überträgt eine Führungsposition auf Probe, um zu schauen, ob derjenige das kann - das Instrument wird nicht allzu selten angewandt.

Pseudonym

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +23/-146
Antw:Höhergruppierung E11 E12 Führung auf Probe
« Antwort #6 am: 19.03.2019 16:09 »
Soweit hatte ich mir das aus dem Wortlaut auch gedacht. Dass es aber tatsächlich so einfach sein sollte, lag mir fern  ;D

Mich interessierte vielmehr, ob diese Maßnahme eher tauglich sein könnte einen sonstigen Beschäftigten heranzuzüchten.

marco.berlin

  • Gast
Antw:Höhergruppierung E11 E12 Führung auf Probe
« Antwort #7 am: 20.03.2019 19:50 »
@Spid... Aus deiner Sicht, wenn jemand ein Führungsamt inne hat, sagen wir mal nach E12 und wird beim gleichen AG für eine mit E14 dotierte Führungsposition ausgewählt, dürfte dort erneut eine Erprobung stattfinden?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,254
  • Karma: +1974/-3812
Antw:Höhergruppierung E11 E12 Führung auf Probe
« Antwort #8 am: 20.03.2019 20:10 »
Ja. Die Eignung wird ja für die jeweilige Führungsposition erprobt.

marco.berlin

  • Gast
Antw:Höhergruppierung E11 E12 Führung auf Probe
« Antwort #9 am: 20.03.2019 20:13 »
Danke Spid!