Autor Thema: Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?  (Read 4581 times)

Snooze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #30 am: 25.03.2019 17:39 »
Es geht nicht um ein dem Master gleichwertiges Studium - es geht um einen Master.

@Spid: Das habe ich natürlich verstanden ;). Vllt. hilft es, einen Blick in den europäischen Qualifikationsrahmen zu werfen. Dort ist der Master als Level 7 ausgewiesen (Bachelor => 6, Promotion => 8 ) welcher dem zweiten Studienzyklus entspricht. D. h., um eine schlüssigen Qualifikationsverlauf nach dem EQR nachzuweisen benötigt man vor dem zweiten Studienzyklus demnach einen ersten Studienzyklus (Bachelor o. gleichwertig). Daran wird sich der öffentliche Dienst mit Blick auf die ECTS auch orientieren. Es sollte klar sein, dass ein Masterabschluss ohne vorherige Studienleistungen (wie bereits geschrieben geht das) nicht einem Unidiplom o. ä. entsprechen kann.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,488
  • Karma: +528/-548
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #31 am: 25.03.2019 17:56 »
Die maßgebliche Qualifikation von der das BBG ausgeht, ist der Master - dieser ist die Maßschnur, er muß nicht einem anderen Abschluß entsprechen, die anderen Abschlüsse müssen ihm entsprechen, siehe die von Dir selbst zitierte Passage. Gemäß der Vereinbarung zwischen KMK und IMK sichert das entsprechende Niveau die Akkreditierung. Diese beinhaltet auch die Zugangsvoraussetzungen, mithin u.a. auch die Möglichkeit einen Master ohne ersten berufsqualifizierenden Abschluß zu machen - was aber auch gar nicht der Punkt ist. Vielmehr geht es ja um BA/MA-Kombinationen mit weniger als 300 CP, z.B. dreijähriger BA mit einjährigem Master. Der Verweis auf EQR/DQR geht im übrigen fehl, da er (wie in sowieso jeder Hinsicht) für den öD absolut unbeachtlich ist - oder ist der Meister seit neuestem hinreichende Bildungsvoraussetzung für den gD?

Snooze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #32 am: 25.03.2019 19:22 »
oder ist der Meister seit neuestem hinreichende Bildungsvoraussetzung für den gD?
Das ist er zweifelsohne nicht, weil er eben nicht gleichwertig sondern "nur" gleichrangig ist...(EQR-Level). Aber diesbzgl. gab es in der Vergangeheit recht interessante Anerkennungsverfahren der in der ehemaligen DDR erworbenen Bildungsvoraussetzungen. Da wurde nämlich genau das geprüft und entweder als geleichwertig oder eben nicht gleichwertig befunden.

Vielmehr geht es ja um BA/MA-Kombinationen mit weniger als 300 CP, z.B. dreijähriger BA mit einjährigem Master
...und das wird mit < 300 CP nicht gelingen (siehe Beiträge). Frage doch einfach mal bei deiner personalbearbeitenden Behörde nach.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,488
  • Karma: +528/-548
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #33 am: 25.03.2019 19:56 »
oder ist der Meister seit neuestem hinreichende Bildungsvoraussetzung für den gD?
Das ist er zweifelsohne nicht, weil er eben nicht gleichwertig sondern "nur" gleichrangig ist...(EQR-Level). Aber diesbzgl. gab es in der Vergangeheit recht interessante Anerkennungsverfahren der in der ehemaligen DDR erworbenen Bildungsvoraussetzungen. Da wurde nämlich genau das geprüft und entweder als geleichwertig oder eben nicht gleichwertig befunden.

Die Niveaustufen von DQR und EQR drücken Gleichwertigkeit aus. Wenn Du Dich also auf diese Konstrukte ohne Wert berufen möchtest, mußt Du auch die ihnen innewohnende Aussage hinnehmen - und die lautet auf Gleichwertigkeit.

Vielmehr geht es ja um BA/MA-Kombinationen mit weniger als 300 CP, z.B. dreijähriger BA mit einjährigem Master
...und das wird mit < 300 CP nicht gelingen (siehe Beiträge). Frage doch einfach mal bei deiner personalbearbeitenden Behörde nach.

Ich habe keine "personalbearbeitende Behörde" - und auch kein Interesse daran, Beamter zu werden. Ein unspezifischer Verweis auf "Beiträge"ist auch nicht weiter hilfreich, zumal es bislang keinen Beitrag gibt, der die Erfordernis von 300 CP belegt - und das in einem extrem verrechtlichten Bereich.

SPIDerman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #34 am: 25.03.2019 21:49 »
Deswegen meine Frage an die Schwarmintelligenz, ob es für die 300 CP irgendeine konkrete Norm gibt.

Eine derartige Norm existiert in dem hier diskutierten Zusammenhang nicht, allerdings sind Beweise der Nichtexistenz bekanntlich sehr schwierig zu führen, wie jeder Philosoph weiß. Mit Gewissheit lässt sich lediglich feststellen, dass es eine verwaltungsmäßig normierte Erfordernis von 300 ECTS-Punkten für die Zuordnung in die Laufbahnen des höheren Dienstes a priori nur bei Lehramtsstudiengängen gibt (Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Bundeslaufbahnverordnung v. 01.12.2017 [GMBl 2017 Nr. 54/55, S. 986]). Der User Snooze hat trotzdem recht, wenn er auf die Aussage des BMI verweist. Tatsächlich ist es nämlich so, dass eine pauschale Anerkennung (wie durch den Beschluss der Innenministerkonferenz vom 07.12.2007 impliziert) nicht praktiziert wird. Ohnehin spricht die soeben erwähnte Verwaltungsvorschrift lediglich davon, dass Absolventen eines FH-Masters auch dann zugelassen werden können, wenn der Akkreditierungsbescheid keinen entsprechenden Zusatz (i.e. "Eröffnet den Zugang zum höheren Dienst") enthält. Mithin eine Kann-Bestimmung, von der in der bundesbehördlichen Einstellungspraxis nach Dafürhalten der jeweiligen Amtsleitung durchaus kein Gebrauch gemacht wird. Als Beispiel sei der Höherer Kriminaldienst des Bundes genannt, für den im Ausschreibunsgtext des BKA explizit die Absolvierung eines einschlägigen Masterstudiengangs mit mind. 300 CP (Summe aus Bachelor- und Masterstudiengang) vorausgesetzt wird. Wenn der Ausschreibunsgtext keinerlei Angaben zum Umfang des Masters enthält, dann spricht einiges (aber nicht alles) dafür, dass man sich im guten Glauben an die die KMK- und IMK-Beschlüsse von 2007 bewerben kann, ohne bereits aus formalen Gründen zu scheitern. Von einer vorherigen Anfrage bei der einstellenden Behörde würde ich jedenfalls absehen, nachfragen kann man hinterher immer noch.

Hey Spiddo, alles läuft bei Dir? Habe soeben aus alter Verbundenheit Dein gutes Karma um eins hochgesetzt, damit Du im Equi­li­b­ri­um bist...  ;D

Max

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
  • Karma: +7/-6
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #35 am: 25.03.2019 21:57 »
Snooze, da machst du es aus meiner Sicht zu kompliziert. Mit anerkanntem Masterabschluss ist die Anforderung erfüllt,  egal wie viele CPs dieser hat.

Fingernagel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
  • Karma: +3/-7
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #36 am: 27.03.2019 08:27 »
Die Frage ist nicht wie viele Credit Points vorhanden sind. Da rechnet keiner nach. Man such ja nach passenden Personen und da sind die Formalien nur ein Teil der Qualifikation. Aber der Verantwortliche wird jemanden mit FH Studium und windigem bezahl-MBA aus dem Ausland eher nicht einladen, wenn er einen Uniabsolventen zur Auswahl hat.
2-Semestrige Master aus dem Ausland werden bei uns problemlos anerkannt, wenn der Rest passt. Die stehen in Anabin als gleichwertig.

naja wenn da niemand nachrechnet gehe ich auch davon aus, dass sich niemand die mühe macht, das standing der Uni/FH nachzuschauen... Da es sich um spezialisierte Fachrichtungen handelt könnte ich mir vorstellen, dass jmd mit "windigem"- FH-Master in genau diesem Fachgebiet einem 0815 public-management absolventen vorgezogen wird.

Beamtin89

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #37 am: 27.03.2019 12:23 »
Ich interessiere mich auch für einen (nebenberuflichen) Master, um den Aufstieg vom gD in den hD zu schaffen. Deshalb verfolge ich die Diskussion hier ganz interessiert...

Mir ist beim Durchsehen der Website der IUBH allerdings aufgefallen, dass man zumindest keinen 240 Punkte Master erwerben kann. Voraussetzung für den 60 ECTS Master (also 1-jährig) ist nämlich ein 210 ECTS Bachelor. Das niedrigste Niveau wäre also der 180 + 90 ECTS = 270 ECTS Master

BMIOberbehörde

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +1/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #38 am: 27.03.2019 13:57 »
Hallo Beamtin,
bei der IUBH und dem 60 CP Master ist es sogar so, dass 30 CP anderweitig anerkannt werden (i.d.R. für Berufserfahrung) sodass am Ende ein vollwertiger 300 CP Master steht.
Hier würde ich dir empfehlen zur Sicherheit aber mit der Studienberatung Kontakt aufzunehmen.
Bei weiteren Fragen stehe ich dir gerne auch per PN zur Verfügung!
Viele Grüße

Beamtin89

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #39 am: 27.03.2019 15:22 »
BMIOberbehörde, danke für den Hinweis. Leider ist es so, dass mein Abschluss von der HS Bund nur 180 ECTS hat. Somit würde ich trotzdem nur auf 270 ECTS kommen - oder kann man auch beim 90 ECTS Master Punkte anerkennen lassen?

BMIOberbehörde

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +1/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #40 am: 27.03.2019 15:58 »
Kommt auf den Einzelfall drauf an.
Die Alternative ist, im Vorfeld weitere Kurse zu belegen, um die erforderlichen CP "nachzuholen" :)

Beamtin89

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #41 am: 28.03.2019 12:56 »
Ja, das scheint wohl möglich zu sein. Ich kann gerade nur schlecht abschätzen, wie viel zusätzlichen Zeitaufwand man da einplanen müsste - womöglich ein Semester für 30 ECTS bzw. sogar zwei in Teilzeit?!

Ich bin noch auf einen Master Wirtschaftsrecht gestoßen, der auch ganz interessant klingt. Hier bekommt man auch nur 90 ECTS, kann aber die fehlenden 30 ECTS in zusätzlichen Modulen nachholen.

https://www.hfh-fernstudium.de/master-wirtschaftsrecht-online


BMIOberbehörde

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +1/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #42 am: 28.03.2019 15:51 »
Als Faustformel gilt: 1 CP entspricht 30 Stunden Workload

Fingernagel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
  • Karma: +3/-7
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #43 am: 29.03.2019 07:24 »
bei den ganzen Angeboten die ich gefunden habe waren es in Teilzeit immer so 15-20 CP´s pro Semester.
Für die Sonderkurse, die du vorab belegen müsstest, würden also nochmal 2 Semester drauf gehen.

Ich hab mich dagegeben entschieden und mache dann direkt einen Master, der mir mind. 90 CP bringt (Bachelor hatte 210). Leider sind die nicht so leicht zu finden, so dass es wahrscheinlich auch auf einen 120 CP Master hinauslaufen wird. Da suche ich aktuell noch nach passenden Angeboten. Gibt einfach so viel Angebote, verschiedene Studienmodi mit Online/Präsenz, unterschiedliche Kosten, versch. Voraussetzungen, Akkreditierung muss gegegeben sein usw.

Hab echt viel recherchiert aber so richtig weiter bin ich noch nicht gekommen. Komme aus der Informatik, also suche ich vorzugweise Richtung Wirtschaftsinfo, IT-Management, Digitalisierung. Als Notfall hab ich schon Public Management gefunden an meiner alten FH zu einem humanen Preis. Sollte alles möglichst viel online passieren und ein Prüfungszentrum in der Hauptstadt sein. Die Euro-FH kam mir in den Sinn, da kann man jeden Monat jede Prüfung im Pürfungszentrum absolvieren. Eigentlich ganz nett, lassen die sich aber auch mit um die 14k was kosten :)

Tanari

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #44 am: 01.04.2019 08:03 »
bei den ganzen Angeboten die ich gefunden habe waren es in Teilzeit immer so 15-20 CP´s pro Semester.
Für die Sonderkurse, die du vorab belegen müsstest, würden also nochmal 2 Semester drauf gehen.

Ich hab mich dagegeben entschieden und mache dann direkt einen Master, der mir mind. 90 CP bringt (Bachelor hatte 210). Leider sind die nicht so leicht zu finden, so dass es wahrscheinlich auch auf einen 120 CP Master hinauslaufen wird. Da suche ich aktuell noch nach passenden Angeboten. Gibt einfach so viel Angebote, verschiedene Studienmodi mit Online/Präsenz, unterschiedliche Kosten, versch. Voraussetzungen, Akkreditierung muss gegegeben sein usw.

Hab echt viel recherchiert aber so richtig weiter bin ich noch nicht gekommen. Komme aus der Informatik, also suche ich vorzugweise Richtung Wirtschaftsinfo, IT-Management, Digitalisierung. Als Notfall hab ich schon Public Management gefunden an meiner alten FH zu einem humanen Preis. Sollte alles möglichst viel online passieren und ein Prüfungszentrum in der Hauptstadt sein. Die Euro-FH kam mir in den Sinn, da kann man jeden Monat jede Prüfung im Pürfungszentrum absolvieren. Eigentlich ganz nett, lassen die sich aber auch mit um die 14k was kosten :)

Die Fernuni Hagen bietet den Master of Science in praktischer Informatik mit 90 CP. Ich habe selber den M. Sc. in Informatik (120 CP) an der Universität absolviert und für den Aufstieg in den hD genutzt.

Nachtrag zum Preis: Das Studium hat mich ca. 1500 € gekostet, für einen universitären Abschluss ein Witz zumal man noch einiges steuerlich absetzten kann.
« Last Edit: 01.04.2019 08:21 von Tanari »