Autor Thema: [Allg] Untersuchung Gesundheitsamt  (Read 1253 times)

Ikaros

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
[Allg] Untersuchung Gesundheitsamt
« am: 30.05.2019 11:10 »
Habe eine Untersuchung beim Gesundheitsamt gehabt- Gutachten steht Herr ...... ist dienstfähig, aber nur auf einer anderen Behörde. Bin weiterhin krankgeschrieben. Jetzt bekomme ich Post von meinem Dienstherren, ich soll vorbei kommen bzgl. der weiteren Verfahrensweise - Abstimmung. Aus dem Gutachten geht klar hervor, dass die Ursache des Ganzen diese Behörde ist und ich nur auf einer anderen Behörde einzusetzen bin. Soll ich dieser Aufforderung nachkommen ?
Bin krankgeschrieben und das Gutachten liegt auch vor. Möchte denen gerne schreiben, dass man das schriftlich macht.
LG
« Last Edit: 30.05.2019 23:19 von Admin2 »

nichts_tun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 302
  • Karma: +18/-20
Antw:[Allg] Untersuchung Gesundheitsamt
« Antwort #1 am: 31.05.2019 17:24 »
Im Rahmen der Fürsorgepflicht ist dein Dienstherr verpflichtet, eine amtsangemessene Beschäftigung anzubieten. Meiner Erfahrung nach ist es sicher förderlich in einem Gespräch zu klären, wohin die Reise gehen kann, d.h. was du dir als künftigen Arbeitsplatz vorstellen kannst und wo dein Dienstherr dich einsetzt.

Möglich wäre es auch, schon schriftlich drauf hinzuweisen, dass du in der jetzigen Behörde nicht mehr arbeiten kannst, wie es auchd as amtsärztliche Gutachten darlegt. Dann könntest du ja schon einige mögliche Behörden benennen, in welchen du eingesetzt werden möchtest. Das Gespräch würde ich trotzdem suchen.

clarion

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: +0/-0
Antw:[Allg] Untersuchung Gesundheitsamt
« Antwort #2 am: 05.06.2019 21:39 »
Hallo Ikaros,

es ist schwer Dir ohen genaue Kenntnis der Lage einen Rat zu geben.

Ist Deine Behörde groß oder klein? Hast Du eine Spezialausbildung, z.B. technischer Dienst, und bist deswegen nur in ganz bestimmten Berufsfeldern einsetzbar oder bist bist Du allgemeiner Verwaltungsbeamter?

Du solltest Dir überlegen:

Was möchtest Du denn? Hat Dein Dienstherr andere Abteilungen und/oder andere Dienstort wo Du Dir vorstellen könntest, einen Neuanfang zu wagen? Welche Aufgaben innerhalb der jetzigen Dienststselle bzw. bei anderen Behörden sind für Dich leistbar? Möchtest Du lieber in die Pension?

Es kann für Deinen Dienstherr schwierig sein, Dich bei einer anderen Behörde unterzubringen, je nach dem wie speziell deine Ausbildung ist und wie groß deine Behörde ist. Damit Dir ein Neuanfang gelingen kann, ist es m.E. dringend notwendig, dass Du dem Dienstherr klar darlegen kannst, was geht und was nicht. Veilleicht gibt es ja auch schon eine Idee und man möchte mit Dir besprechen, ob die angedachte Lösung praktikabel ist. Daher würde ich das Gespräch suchen: Du musst ja nicht gleich beim ersten Termin Entscheidungen treffen.