offene Foren > Beamte des Bundes und Soldaten

Ernennung zum Beamten aus Angestelltenverhältnis TVöD

<< < (6/6)

Gerda Schwäbel:

--- Zitat von: Lianbln am 16.08.2019 17:10 --- :-\
--- Zitat von: Lianbln am 12.08.2019 17:00 ---Weiß jmd bis wann die Informationen beim BVA sein müssen?

--- End quote ---

Würde mich freuen, wenn jmd meine Frage beantworten könnte

--- End quote ---
Die Information, dass Sie ins Beamtenverhältnis gewechselt haben, muss am 2. September um 20:00 Uhr im Datenbestand sein. Es gibt keinen bestimmten Termin, wann die Info beim BVA eingehen muss; je früher um so besser.
Die Daten um die Bezügezahlung beim Oktober-Zahltag aufnehmen zu können (Besoldungsgruppe, Familienzuschlag …) müssen spätestens am 10. September eingegeben werden. Auch hier gilt: Je früher der Eingang, um so größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Daten verarbeitet werden können. Es ist ja nicht so, dass beim BVA jemand rumsitzen und auf eingehende Post warten würde. In der Regel ist der Posteingang unmittelbar vor dem Zahltag besonders groß. Die einzige Garantie, die ich in den letzten 20 Jahren vom BVA oder seinen Vorgängereinrichtungen schriftlich bekommen habe war das Versprechen, dass alles bearbeitet würde, was mindestens 10 Tage vor dem Rechentermin eingegangen war.

Lianbln:
Danke für die Beiträge. Demnach werde ich mich überraschen lassen, wann die Besoldung für September ein geht

Diplom Verwaltungswirt:

--- Zitat von: Houana am 22.08.2019 15:49 ---
--- Zitat von: was_guckst_du am 14.08.2019 09:19 ---...also in der sogen. "juristischen Sekunde" der Wechsel von TB auf Beamter... ;)

--- End quote ---

Nein, meine Stadtverwaltung hätte mir die Sonderzahlung auch gewährt, wenn ich z.B. zum 1.11. ins Beamtenverhältnis übernommen worden wäre. Die KAV hat seinen Mitgliedern die Möglichkeit eröffnet, TB, die im Laufe eines Jahres vom Angestellten- ins Beamtenverhältnis wechseln, eine anteilige Jahressonderzahlung für die Zeit als TB zu gewähren (KAV Rundschreiben A 6/2012). Entsprechend handelt auch der - ohne Anerkennung einer Rechtspflicht - Freistaat Bayern (entsprechend den TV-L-Regelungen)

--- End quote ---

Hallo, bei mir steht zum 01.10. die Verbeamtung beim bisherigen AG (Bereich des KAV Bayern) an. Könntest du mir das besagte Rundschreiben evtl. zukommen lassen? Würde mir sehr helfen. Vielen Dank im Voraus!

Houana:

--- Zitat von: Diplom Verwaltungswirt am 25.08.2019 23:24 ---
--- Zitat von: Houana am 22.08.2019 15:49 ---
--- Zitat von: was_guckst_du am 14.08.2019 09:19 ---...also in der sogen. "juristischen Sekunde" der Wechsel von TB auf Beamter... ;)

--- End quote ---

Nein, meine Stadtverwaltung hätte mir die Sonderzahlung auch gewährt, wenn ich z.B. zum 1.11. ins Beamtenverhältnis übernommen worden wäre. Die KAV hat seinen Mitgliedern die Möglichkeit eröffnet, TB, die im Laufe eines Jahres vom Angestellten- ins Beamtenverhältnis wechseln, eine anteilige Jahressonderzahlung für die Zeit als TB zu gewähren (KAV Rundschreiben A 6/2012). Entsprechend handelt auch der - ohne Anerkennung einer Rechtspflicht - Freistaat Bayern (entsprechend den TV-L-Regelungen)

--- End quote ---

Hallo, bei mir steht zum 01.10. die Verbeamtung beim bisherigen AG (Bereich des KAV Bayern) an. Könntest du mir das besagte Rundschreiben evtl. zukommen lassen? Würde mir sehr helfen. Vielen Dank im Voraus!

--- End quote ---

Das Rundschreiben A 6/2012 selbst liegt mir auch nicht vor. Vlt. stellt es dir der KAV Bayern zur Verfügung (Download auf der Website geht nur über den Mitgliederbereich mit Kennung).

Diplom Verwaltungswirt:
Okay, vielen Dank trotzdem.

Navigation

[0] Message Index

[*] Previous page

Go to full version