Autor Thema: Eingruppierung - höherwertige Tätigkeit PersonalSB und Entgeltabrechner  (Read 4832 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,658
  • Karma: +1272/-1838
Selber schreiben wäre doch ideal - dann steht wenigstens drin, was Du möchtest.

Wastelandwarrior

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 554
  • Karma: +45/-39
lol... klar, auf dem Dorf nicht nur Klagen, sondern gleich noch Presse einschalten... made my day...

Ich würde -auch vom Dorf- Spids letztem Rat folgen, alles aufschreiben was ich will und "übertragen lassen".


starsky01

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
lol... klar, auf dem Dorf nicht nur Klagen, sondern gleich noch Presse einschalten... made my day...

Ich würde -auch vom Dorf- Spids letztem Rat folgen, alles aufschreiben was ich will und "übertragen lassen".

Ja, so bin ich es jetzt auch angegangen. Habe gestern das Gespräch mit dem Behördenleiter gesucht und vorab angekündigt, dass ich meine Ansprüche geltend mache. Und auch darüber informiert, dass ich eigentlich überhaupt keinen Antrag stellen müsste sondern das bereits mit der Übertragung hätte durchgesetzt werden müssen. Aber selbst da war die Antwort: "Ja ich weiß, aber das werden Sie ohne Antrag nicht bekommen, da keiner freiwillig etwas erhöht geschweige denn mehr zahlen will."

Den nicht notwendigen Antrag habe ich jetzt dem Friedewillen gestellt und gleichzeitig beantragt, eine schriftliche Bestätigung über die Übertragung der höherwertigen Tätigkeit zu erhalten. Ich habe nämlich absolut keine Lust darauf, auf Arbeit Spießrouten zu laufen nur weil man durch unüberlegte Aktionen an die Zielscheibe von Bürgermeistern und Kollegen kommt.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,658
  • Karma: +1272/-1838
lol... klar, auf dem Dorf nicht nur Klagen, sondern gleich noch Presse einschalten... made my day...

Ich würde -auch vom Dorf- Spids letztem Rat folgen, alles aufschreiben was ich will und "übertragen lassen".

Der Bürgermeister der Nachbargemeinde meiner Heimatstadt ist durch seinen Umgang mit mehreren Eingruppierungsfeststellungsklagen, einigen daraus resultierenden Kündigungsschutzklagen, mehreren sich ergebenden Schadensersatz- und Schmerzensgeldklagen, die allesamt erfolgreich waren oder in denen die Gemeinde im Gütetermin einlenkte sowie der lokalen Berichterstattung darüber und dem Versuch, auf diese einzuwirken, derart beschädigt worden, daß er das restliche halbe Jahr seiner Amtszeit "erkrankt" war und nicht erneut angetreten ist. Also ja, auf dem Dorf unbedingt klagen und die Presse nutzen. Dank digitaler Medien gibt es ja immer eine ziemlich laute Alternative zur vereinnahmten Parteipresse.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,658
  • Karma: +1272/-1838
lol... klar, auf dem Dorf nicht nur Klagen, sondern gleich noch Presse einschalten... made my day...

Ich würde -auch vom Dorf- Spids letztem Rat folgen, alles aufschreiben was ich will und "übertragen lassen".

Ja, so bin ich es jetzt auch angegangen. Habe gestern das Gespräch mit dem Behördenleiter gesucht und vorab angekündigt, dass ich meine Ansprüche geltend mache. Und auch darüber informiert, dass ich eigentlich überhaupt keinen Antrag stellen müsste sondern das bereits mit der Übertragung hätte durchgesetzt werden müssen. Aber selbst da war die Antwort: "Ja ich weiß, aber das werden Sie ohne Antrag nicht bekommen, da keiner freiwillig etwas erhöht geschweige denn mehr zahlen will."

Den nicht notwendigen Antrag habe ich jetzt dem Friedewillen gestellt und gleichzeitig beantragt, eine schriftliche Bestätigung über die Übertragung der höherwertigen Tätigkeit zu erhalten. Ich habe nämlich absolut keine Lust darauf, auf Arbeit Spießrouten zu laufen nur weil man durch unüberlegte Aktionen an die Zielscheibe von Bürgermeistern und Kollegen kommt.

Es nimmt nicht Wunder, wenn sich die kleinen Sonnenkönige in ihren Gemeinden alles herausnehmen könne, wenn Duckmäusertum derart verbreitet ist.

starsky01

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
lol... klar, auf dem Dorf nicht nur Klagen, sondern gleich noch Presse einschalten... made my day...

Ich würde -auch vom Dorf- Spids letztem Rat folgen, alles aufschreiben was ich will und "übertragen lassen".

Ja, so bin ich es jetzt auch angegangen. Habe gestern das Gespräch mit dem Behördenleiter gesucht und vorab angekündigt, dass ich meine Ansprüche geltend mache. Und auch darüber informiert, dass ich eigentlich überhaupt keinen Antrag stellen müsste sondern das bereits mit der Übertragung hätte durchgesetzt werden müssen. Aber selbst da war die Antwort: "Ja ich weiß, aber das werden Sie ohne Antrag nicht bekommen, da keiner freiwillig etwas erhöht geschweige denn mehr zahlen will."

Den nicht notwendigen Antrag habe ich jetzt dem Friedewillen gestellt und gleichzeitig beantragt, eine schriftliche Bestätigung über die Übertragung der höherwertigen Tätigkeit zu erhalten. Ich habe nämlich absolut keine Lust darauf, auf Arbeit Spießrouten zu laufen nur weil man durch unüberlegte Aktionen an die Zielscheibe von Bürgermeistern und Kollegen kommt.

Es nimmt nicht Wunder, wenn sich die kleinen Sonnenkönige in ihren Gemeinden alles herausnehmen könne, wenn Duckmäusertum derart verbreitet ist.

Ich weiß was du meinst und ich stimme dir auch zu, dass man sich nicht drücken lassen sollte und seine Rechte und das was einem zusteht durchzusetzen. Aber wenn man dagegen alleine vorgeht, wird an einem nicht gerade ein gutes Haar gelassen. Ich möchte einfach meine Arbeit machen können und mich nicht rumstreiten.

Wastelandwarrior

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 554
  • Karma: +45/-39
Spid: es geht auch ohne Presse. Unter 4 Augen und Ohren. Das würde ich immer zuerst tun. Außerdem ist ja dem Sachverhalt nicht zu entnehmen, ob der/die/das Bürgermeister auch sonst schlecht ist... und besser nicht da wäre. Bitte jetzt keinen Vortrag zu den Maßstäben eines Spid. Das Leben besteht für die meisten Leute aus einem Kompromiss zwischen Aufwand und Nutzen und die meisten Leute sind nicht perfekt.

werop

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +3/-7
Eine Frage ist doch, ob Du bei dieser (eigentlich falschen) Vorgehensweise auf Geld verzichtest?
Wenn nicht, kann man schon den diplomatischeren Weg gehen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,658
  • Karma: +1272/-1838
Spid: es geht auch ohne Presse. Unter 4 Augen und Ohren. Das würde ich immer zuerst tun. Außerdem ist ja dem Sachverhalt nicht zu entnehmen, ob der/die/das Bürgermeister auch sonst schlecht ist... und besser nicht da wäre. Bitte jetzt keinen Vortrag zu den Maßstäben eines Spid. Das Leben besteht für die meisten Leute aus einem Kompromiss zwischen Aufwand und Nutzen und die meisten Leute sind nicht perfekt.

Ob er "sonst schlecht" ist, ist doch unbeachtlich - er duldet derlei Schindluder in seiner Verwaltung.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,658
  • Karma: +1272/-1838
Eine Frage ist doch, ob Du bei dieser (eigentlich falschen) Vorgehensweise auf Geld verzichtest?
Wenn nicht, kann man schon den diplomatischeren Weg gehen.

Wenn es monetär keinen Unterschied macht, könnte doch die Stadt den "diplomatischeren Weg" gehen - zumal dieser nicht rechtswidrig ist. Schon die Attitüde, die durch "Ja ich weiß, aber das werden Sie ohne Antrag nicht bekommen, da keiner freiwillig etwas erhöht geschweige denn mehr zahlen will." zum Ausdruck kommt, ist unglaublich, da mit Wissen und Wollen rechtswidrig gehandelt wird. Wo sind wir denn, in Kenia oder Usbekistan?

werop

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +3/-7

Wenn es monetär keinen Unterschied macht, könnte doch die Stadt den "diplomatischeren Weg" gehen - zumal dieser nicht rechtswidrig ist. Schon die Attitüde, die durch "Ja ich weiß, aber das werden Sie ohne Antrag nicht bekommen, da keiner freiwillig etwas erhöht geschweige denn mehr zahlen will." zum Ausdruck kommt, ist unglaublich, da mit Wissen und Wollen rechtswidrig gehandelt wird. Wo sind wir denn, in Kenia oder Usbekistan?

volle Zustimmung! Das sagt schon viel aus, wie derjenige tickt

starsky01

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0

Wenn es monetär keinen Unterschied macht, könnte doch die Stadt den "diplomatischeren Weg" gehen - zumal dieser nicht rechtswidrig ist. Schon die Attitüde, die durch "Ja ich weiß, aber das werden Sie ohne Antrag nicht bekommen, da keiner freiwillig etwas erhöht geschweige denn mehr zahlen will." zum Ausdruck kommt, ist unglaublich, da mit Wissen und Wollen rechtswidrig gehandelt wird. Wo sind wir denn, in Kenia oder Usbekistan?

volle Zustimmung! Das sagt schon viel aus, wie derjenige tickt


Leider die gesamte Verwaltung.. Zumindest von denen, die was zu sagen haben... und die Angestellten die seit Jahren dort sind, lassen es seit Ewigkeiten mit sich machen oder sind teilweise sogar unwissend, was Ihnen zusteht..

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 539
  • Karma: +40/-220
Wo sind wir denn, in Kenia oder Usbekistan?

Dafür fehlt nicht mehr viel...  ;D ;D

werop

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +3/-7

Wenn es monetär keinen Unterschied macht, könnte doch die Stadt den "diplomatischeren Weg" gehen - zumal dieser nicht rechtswidrig ist. Schon die Attitüde, die durch "Ja ich weiß, aber das werden Sie ohne Antrag nicht bekommen, da keiner freiwillig etwas erhöht geschweige denn mehr zahlen will." zum Ausdruck kommt, ist unglaublich, da mit Wissen und Wollen rechtswidrig gehandelt wird. Wo sind wir denn, in Kenia oder Usbekistan?

volle Zustimmung! Das sagt schon viel aus, wie derjenige tickt


Leider die gesamte Verwaltung.. Zumindest von denen, die was zu sagen haben... und die Angestellten die seit Jahren dort sind, lassen es seit Ewigkeiten mit sich machen oder sind teilweise sogar unwissend, was Ihnen zusteht..

Dann wäre eine Erdung der aufgeladenen Machtphantasien vielleicht doch hilfreich.
Ich denke, dass oft ein Einzelner erst vorneweg gehen muss. Andere werden (bei Erfolgsaussicht) dann folgen.
Es hört sich bisher nämlich nicht so an, dass sie Dir das alles rückwirkend zusagen wollen.
Aber das muss trotzdem jeder für sich entscheiden. Wie sieht es denn mit PR aus?

starsky01

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0

Wenn es monetär keinen Unterschied macht, könnte doch die Stadt den "diplomatischeren Weg" gehen - zumal dieser nicht rechtswidrig ist. Schon die Attitüde, die durch "Ja ich weiß, aber das werden Sie ohne Antrag nicht bekommen, da keiner freiwillig etwas erhöht geschweige denn mehr zahlen will." zum Ausdruck kommt, ist unglaublich, da mit Wissen und Wollen rechtswidrig gehandelt wird. Wo sind wir denn, in Kenia oder Usbekistan?

volle Zustimmung! Das sagt schon viel aus, wie derjenige tickt


Leider die gesamte Verwaltung.. Zumindest von denen, die was zu sagen haben... und die Angestellten die seit Jahren dort sind, lassen es seit Ewigkeiten mit sich machen oder sind teilweise sogar unwissend, was Ihnen zusteht..

Dann wäre eine Erdung der aufgeladenen Machtphantasien vielleicht doch hilfreich.
Ich denke, dass oft ein Einzelner erst vorneweg gehen muss. Andere werden (bei Erfolgsaussicht) dann folgen.
Es hört sich bisher nämlich nicht so an, dass sie Dir das alles rückwirkend zusagen wollen.
Aber das muss trotzdem jeder für sich entscheiden. Wie sieht es denn mit PR aus?

Ich habe mich auf Grund der Einarbeitung und der kostenintensiven Weiterbildung, welche mir komplett ohne Eigenanteil vom AG finanziert wurde mit meinem AG geeinigt, es erst ab 01.01.2020 zu beantragen. Das ist für mich auch ok und ich kann damit leben.

Mit dem PR ist auch so eine Sache. Ich sage ja, wir sind hier auf dem Dorf. Jeder kennt jeden und das ist dann teilweise auch so eine Sache für sich. Es gab bei dem Thema Geld wohl schon des öfteren ordentliche Auseinandersetzungen. Das war jedoch vor meiner Zeit. Hier fehlt es teilweise völlig an Struktur. Arbeiten werden nach dem Motto: "das haben wir schon immer so gemacht" erledigt und wenn einer was ändern möchte, verbrennt er sich sofort und hat dementsprechend auch keinen leichten Arbeitsalltag mehr. So blöd wie es sich anhört, aber wenn ich meine Anspüche jetzt vorerst durchsetzen kann, werde ich mich nach was anderem umschauen müssen. Und die Verwaltung findet so schnell keinen neuen Lohnbuchhalter  ;D :-X