offene Foren > Beamte des Bundes und Soldaten

Unterschiede zwischen Beamten "im Bund" bzw. "im Land"

(1/3) > >>

Rechercheur:
Hallo alle zusammen.

Ich interessiere mich seit einigen Tagen für den öffentlichen Dienst, speziell für das Beamtentum und habefolgende Fragen.

Ich überlege eine Ausbildung / Studium im Bereich des Beamtentums zu absolvieren (bswp. interne / allgemein Verwaltung).


Ich versteht nicht so ganz den Unterschied zwischen "Beamten im Bund" im Unterschied zu "Beamten in den Ländern": konkret wüsste ich gerne, wo genau Bundesbeamte arbeiten können, dürfen oder sogar müssen


Oder kann man als einer der 2 Beamten-Typen überall arbeiten: im Bund und in den Ländern?






Vielen Dank

Spid:
Es sind nicht die "Beamten im Bund", es sind die "Beamten des Bundes", ebenso beim Land und bei den Kommunen.

Feidl:
Beamte arbeiten nicht nur für Bund und Länder, sondern auch für Kommunen (Städte, Gemeinden, Landkreise).

Und was ist eine "Ausbildung / Studium im Bereich des Beamtentums"? Studier oder mach Ausbildung, was dich interessiert und wo du gut fähig bist. Bei der Wahl des Ausbildungsplatzes oder späteren Arbeitsplatzes kannst du immer noch den öD anvisieren.

Skedee Wedee:
Es kommt darauf an, wer Dein Dienstherr ist. Ist Dein Dienstherr (so gesehen der Arbeitgeber) die BRD, dann bist Du Bundesbeamter. Ist Dein Dienstherr ein Bundesland, dann Landesbeamter. Ist eine Gemeinde/Stadt oder ein Landkreis Dein Dienstherr, dann bist Du Kommunalbeamter.

Rechercheur:
Hi,

danke für die prompten Antworten.

"Beamte IM Bund" sollte eher darauf hindeuten, wo diese Leute im Gegesatz zu den übrigen Beamten arbeiten. Damit meine ich nicht die abstrakten Begriffe "Lande, "Kommune" oder "Bund", sondern ich wollte erfahren wie die Behörden oder Institutionen DES Bundes bspw. heißen? Ganz konkret.

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version