Autor Thema: Veränderung von Tätigkeiten trotz Arbeitsplatzbeschreibung  (Read 457 times)

otto75

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Hallo zusammen,

mein direkter Vorgesetzter hat mir angekündigt einer meiner Hauptaufgaben in nächster Zeit auf mehrere Personen verteilen zu wollen. Ich übe diese Tätigkeiten seit über 10 Jahren zur vollen Zufriedenheit aller betroffenen aus (das wird mir immer wieder gesagt; auch von den ganzen hohen Chefs).

Ich solle dann in ein bis zwei Jahren andere Aufgaben übernehmen. Ich habe ihm mitgeteilt, dass ich das nicht möchte und auch nicht für sinnvoll erachte. Leider ohne Erfolg. Er möchte das durchziehen. Es handelt sich hier bei auch nicht um eine Höhergruppierung - nur um eine Veränderung meiner Tätigkeiten.

Eine entsprechende Arbeitsplatzbeschreibung und Bewertung liegt mir vor. Meine Frage daher - kann er das so einfach machen. Er hat mich vor vollendete Tatsachen gesetzt. Ich möchte mich allerdings dagegen wehren. Gibt es für mich hier eine Möglichkeit?

Ich bin gespannt auf eure Antworten

Vielen Dank


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,786
  • Karma: +582/-582
Sofern einer der Tarifverträge des öD Anwendung auf das Arbeitsverhältnis findet: Der AG kann grundsätzlich eine auszuübende Tätigkeit gleicher Entgeltgruppe übertragen, auch ohne Einverständnis des TB, ja sogar ohne zuvor mit ihm darüber zu sprechen. Der AG hat die Änderung binnen eines Monats nach §3 NachwG schriftlich zu fixieren und dem AN auszuhändigen.

Kat

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
  • Karma: +6/-5
Wobei in den seltensten Fällen der direkte Vorgesetzte der AG ist und Aufgaben wirkungsvoll übertragen kann.