Autor Thema: Eingruppierung IT ab 2021  (Read 133721 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6453
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #600 am: 18.01.2021 20:00 »
Wenn dieser Nutzer
Ich bin in EG11 Stufe 4 und käme ohne Höhergruppierung im Januar 2023 in Stufe 5.

Bei Höhergruppierung in EG12 würde ich in Stufe 3 kommen und das ergäbe sich für mich im Vergleich zum Verbleib in EG11:

2023 -> 6670 € weniger Jahresbrutto
2024 bis 2027 -> 2915 € weniger Jahresbrutto

Ab 2028 habe ich denn 1614 € mehr Brutto, ab 2033 dann 3701 € mehr Brutto.

....
im Juli 2028 Eingruppierungsfeststellungsklage erhebt, vermeidet er die Talsohle 2023-2027, da die entsprechende Überzahlung aufgrund der tariflichen Ausschlußfrist nicht mehr zurückgefordert werden kann.

Pseudonym

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 329
  • Karma: +25/-174
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #601 am: 18.01.2021 20:08 »
Ok, also die gesamte Stufenlaufzeit aussitzen. Ja, das hat was  8)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,488
  • Karma: +360/-1509
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #602 am: 18.01.2021 23:07 »
Zur Not eben erst zum 1.10.2021. Die Frage wird sein, ob die Postschubser-Gewerkschaften wegen der Nerd-Fraktion E10 aufwärts in den offen Clinch gehen. Sehe ich eher nicht. ;-)
Hihi
wozu auch, betrifft ja nicht ihre Mitglieder.

Spannend wird es doch nur, wenn dann im Jahre 2022+x jemand (der nicht den Antrage gestellt hat, den es nicht gibt) auf die Idee kommt rückwirkend korrekt eingruppiert zu werden.
Dies ihm verwehrt wird und er dann klagt.
Z.B. diejenigen, die erst in ein paar Jahren was von der HG hätten, denn die könnte die HG Talsohle durchschreiten und dann die höhere EG genießen.

Nehmen wir einen der gängigsten Fälle an: TB ist aktuell in der Mitte der Stufenlaufzeit oder sogar kurz vor dem Aufstieg. Wer den Stufenaufstieg dann abwartet und dann zum 01.01.21 rückwirkend eingruppiert werden will, hat den Stufenaufstieg doch gar nicht vorgenommen, sondern wurde höhergruppiert und die Stufenlaufzeit auf 0 gesetzt.

Worauf zielst Du also als günstigen Zeitpunkt ab?
Wenn du als E11S4 in die E12S3 kommst, dann braucht es ein paar Jahre bis du mehr Geld verdienst, weil du in den ersten Jahren Verlust machst.
Wenn du also zunächst in der E11 bleibst und zu dem Zeitpunkt -also so in 7 Jahren-, wo du in die Phase kommst, in der du mehr verdienst und deine Minus wieder am aufholen bist, forderst du deine korrekte Eingruppierung, der AG kann nur die letzten 6 Monate rückfordern.
Du wirst also durchgängig besser bezahlt.

Oder besser gesagt: Du wirst dann ein paar Jahre nach EG11s4 und EG11s5 bezahlt, obwohl du in der eg12s3,eg12s4 bist und pochst dann auf deine korrekte eg12, wenn du dort in der s5 bist.

Jockel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
  • Karma: +33/-143
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #603 am: 21.01.2021 15:03 »
...und verlierst dann, weil die korrekte Auslegung des Tarifvertrages diesen Unsinn natürlich nicht ergibt. Zum Beweis liegt den Gerichtsakten dann ein Ausdruck dieses Threats vor... :-)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6453
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #604 am: 21.01.2021 15:08 »
Inwiefern stünde zu vermuten, die TVP hätten nicht vereinbart, was sie vereinbart haben?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,488
  • Karma: +360/-1509
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #605 am: 21.01.2021 15:09 »
...und verlierst dann, weil die korrekte Auslegung des Tarifvertrages diesen Unsinn natürlich nicht ergibt. Zum Beweis liegt den Gerichtsakten dann ein Ausdruck dieses Threats vor... :-)
Möglich, aber das Risiko trägt der AG.
Und der TB kann sich ja dann einfach mal neue Tätigkeiten suchen.

Jockel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
  • Karma: +33/-143
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #606 am: 21.01.2021 15:43 »
Das Risiko tragen beim Arbeitsgericht zunächst mal beide.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6453
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #607 am: 21.01.2021 15:54 »
Welches Risiko?

Pseudonym

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 329
  • Karma: +25/-174
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #608 am: 21.01.2021 17:32 »
Die PA einer Nachbareinrichtung begrenzt den Antragsstellung auf Höhergruppierung bis zum 31.12.2021. Danach kann eine Höhergruppierung nicht mehr beantragt werden.

Wie seht Ihr das?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6453
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #609 am: 21.01.2021 17:39 »
Ich sehe das so, daß eine Höhergruppierung überhaupt nicht beantragt werden muß. Wenn ein Antrag zu stellen wäre, dann hätte die PA grundsätzlich recht, denn das einzige, was die TVP geregelt bekommen haben, ist eine Antragsfrist, siehe §29f Abs. 1 TVÜ-L.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,488
  • Karma: +360/-1509
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #610 am: 21.01.2021 17:57 »
Die PA einer Nachbareinrichtung begrenzt den Antragsstellung auf Höhergruppierung bis zum 31.12.2021. Danach kann eine Höhergruppierung nicht mehr beantragt werden.

Wie seht Ihr das?
Ich sehe es so, dass das wohl so von den TVP geplant war, sie es aber nicht so niedergeschrieben haben, aber wohlmöglich die Gerichte es so sehen, dass das so gemeint war.

MrKrabat

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-1
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #611 am: 21.01.2021 21:17 »
Mein Arbeitgeber (Landesamt, NDS) hat mir folgendes Schreiben geschickt, ohne das ich etwas beantragt habe:

Zitat
Sehr geehrter Herr XXX,

im Rahmen der Tarifeinigung 2019 wurden auch die Anspruchsvoraussetzungen für Zulagen neu geregelt. Mit Inkrafttreten der Neuregelung der Tätigkeitsmerkmale für Beschäftige in der Informations- und Kommunikationstechnik am 01.01.2021 entfällt die Programmierzulage ersatzlos.

Sie nehmen Aufgaben der Informations- und Kommunikationstechnik wahr, die den Tätigkeitsmerkmalen der Entgeltgruppe 11, Teil II, Abschnitt 11.4 der Anlage A zum TV-L (EGO TV-L) entsprechen.

Ab 01.01.2021 wird Ihnen die Programmierzulage in Höhe von 23,01€ gem. § 29f Abs. 2 TVÜ-L als Besitzstand, sofern Sie nicht gem. § 29f Abs. 1 TVÜ-L höhergruppiert werden, für die Dauer des Vorliegens der Anspruchsvoraussetzungen nach bisherigem Recht weitergezahlt.

Mit freundlichen Grüßen

Ich interpretiere daraus, dass bei uns jeder höhergruppiert wird, ohne einen Antrag zu stellen.
Dazu heißt dies wohl, dass Empfänger der Programmierzulage garantiert höhergruppiert werden ;)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6453
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #612 am: 21.01.2021 21:22 »
Wann wurde das Schreiben verschickt?

MrKrabat

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-1
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #613 am: 21.01.2021 21:32 »
Wann wurde das Schreiben verschickt?
Ist auf den 10.12.2020 datiert.
Habe es aber erst am Wochenende erhalten, da es an meine alte Adresse ging ;D

circat

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-6
Antw:Eingruppierung IT ab 2021
« Antwort #614 am: 26.01.2021 10:43 »
ich habe 2 Fragen (habe nicht alle 41 Seiten lesen können)  :D

1. Kann ich die neue Einordnung nur im Jahr 2021 beantragen? Bei mir ist das leider auch so, dass ich aktuell in der E11/4 bin und zum ende des Jahres in die E11/5 komme.

2. ich erhalte aktuell eine dynamische Zulage (Differenz zu E11/5). Bleiben diese erhalten wenn ich in die E12/3 wechsle?