Autor Thema: Informelle Kleiderordnung  (Read 4460 times)

Tanzo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: +1/-3
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #15 am: 06.10.2019 13:13 »
Nun bringt nicht dauernd Satire dar. Für 6.000€ oder 8.000€ brutto quäle ich mich doch nicht bei 40Grad in langen Hosen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,247
  • Karma: +51/-63
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #16 am: 06.10.2019 13:18 »
Und der Vorzimmerherr nicht seine ungepflegte Fussnägel zur Schau trägt.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,284
  • Karma: +925/-964
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #17 am: 06.10.2019 13:45 »
Nun bringt nicht dauernd Satire dar. Für 6.000€ oder 8.000€ brutto quäle ich mich doch nicht bei 40Grad in langen Hosen.

Nur blöd, daß man bei dem Einkommen nur irgendein kleines Licht ist und gefälligst zu tun hat, was einem aufgetragen wird.

nichts_tun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 692
  • Karma: +29/-26
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #18 am: 06.10.2019 14:33 »
Für 6.000€ oder 8.000€ brutto quäle ich mich doch nicht bei 40Grad in langen Hosen.

Bei diesen Ansichten kann ich den Bürgermeister verstehen, eine Kleiderordnung vorzuschreiben.


Laemat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
  • Karma: +16/-12
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #19 am: 07.10.2019 07:32 »
Bundesbehörde, wenig Publikumsverkehr

hier hat jeder an, was der Kleiderschrank her gibt. Von Socken in Slipper bis aufgeknöpftes Hemd bis zum Bauchnabel ist Alles dabei (das mit dem Hemd ist ein Mann :) )

Kaffeetassensucher

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
  • Karma: +17/-12
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #20 am: 07.10.2019 07:59 »
Nun bringt nicht dauernd Satire dar. Für 6.000€ oder 8.000€ brutto quäle ich mich doch nicht bei 40Grad in langen Hosen.

Mit meinen ca. 3000 brutto darf ich dann also nackt kommen? Cool!  8)

inter omnes

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
  • Karma: +11/-4
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #21 am: 07.10.2019 08:32 »
Auszug aus: https://www.lz.de/owl/22251771_Birkenstock-Verbot-Jetzt-gibt-es-Schuhkontrollen-beim-Zoll-in-Bielefeld.html

"Bielefeld. Der Streit um das Tragen von Birkenstock-Sandalen im Hauptzollamt Bielefeld hat in der Behörde einen neuen Höhepunkt erreicht. Nach Informationen dieser Zeitung gibt es regelmäßige Schuhkontrollen. In der Belegschaft sorgt dieses Vorgehen für großen Ärger, vor allem Mitarbeiterinnen fühlen sich gedemütigt und von der Leitung und der Gleichstellungsbeauftragten der Behörde im Stich gelassen.

„Es kommt regelmäßig vor, dass Gruppenleiter morgens durch die Büros gehen und unter die Schreibtische blicken, um zu prüfen, ob sich die Mitarbeiter an die Kleiderordnung halten", erklärt eine Mitarbeiterin des Hauptzollamtes Bielefeld, die anonym bleiben möchte. Offene Schuhe sind in der Behörde erlaubt, allerdings nur mit Fersenriemen.(...)"

BAT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
  • Karma: +19/-53
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #22 am: 07.10.2019 09:05 »
Also ich würde es überall im öffentlichen Raum von Männern erwarten, lange Hosen und geschlossene Schuhe zu tragen. Das ist eine Frage der Ästhetik und nicht des Arbeitsplatzes oder irgendwelcher Ansprüche.

Soweit zu gehen, wie Herr Joop, auch kurze Hemden abstoßend zu finden, gehe ich nicht.

Sjuda

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +11/-16
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #23 am: 07.10.2019 09:15 »
Kurzärmlige Hemden finde ich völlig in Ordnung...für Bus- und Straßenbahnfahrer.

Bastel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 403
  • Karma: +28/-47
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #24 am: 07.10.2019 09:40 »
„Es kommt regelmäßig vor, dass Gruppenleiter morgens durch die Büros gehen und unter die Schreibtische blicken, um zu prüfen, ob sich die Mitarbeiter an die Kleiderordnung halten", erklärt eine Mitarbeiterin des Hauptzollamtes Bielefeld, die anonym bleiben möchte. Offene Schuhe sind in der Behörde erlaubt, allerdings nur mit Fersenriemen.(...)"[/i]

So ein paar alte Römersandalen wären sicher lustig.

CmdrMichael

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +1/-0
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #25 am: 19.10.2019 18:32 »
Kurzärmlige Hemden finde ich völlig in Ordnung...für Bus- und Straßenbahnfahrer.
Und Anzug mit Krawatte trägt bei uns nur der Security-Dienst.

Hier Oberbehörde, viel MINT. Hier kommen im Sommer teilweise (B besoldete) Abteilungsleiter in kurzer Hose und T-Shirt in die Arbeit. Wenn Externe kommen, wird sich aber vorher umgezogen ;)
Bei Mitarbeitern das Gleiche. Solange man keinen Termin mit externen hat, darf man herumlaufen (fast) wie man will.

Kryne

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 243
  • Karma: +12/-23
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #26 am: 21.10.2019 07:38 »
Bin Bauingenieur in einer Kommune und komme in den 3-4 ganz heißen Wochen im Jahr auch mit einer kurzen Hose auf die Arbeit (mein Chef genauso). Kurze Hose heißt bei mir trotzdem über die Knie gehend, soll ja manche Männer geben die fast mit sowas wie Hotpants rumlaufen, das geht dann doch etwas weit.

Kurzarmhemden oder Poloshirts habe ich eigentlich fast das ganze Jahr über an, außer im tiefsten Winter. Da unsere Heizung quasi mit Kippschalter (Sauna oder Eisbude im Winter) läuft, kann ich nur sehr selten mit etwas langärmligen ins Büro :D

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Karma: +156/-232
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #27 am: 21.10.2019 08:11 »
...völlig nutzlose und sinnfreie Diskussion... ::)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

FGL

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +2/-5
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #28 am: 21.10.2019 12:53 »
Also ich würde es überall im öffentlichen Raum von Männern erwarten, lange Hosen und geschlossene Schuhe zu tragen. Das ist eine Frage der Ästhetik und nicht des Arbeitsplatzes oder irgendwelcher Ansprüche.
Jetzt wäre nur noch zu klären, was Dein ästhetisches Empfinden zur allgemeinen Handlungsleitlinie qualifiziert. Ich bin ja eher Anhänger der Fraktion "Form folgt Funktion" und wenn meine Bekleidung außerhalb des dienstlichen Kontextes das ästhetische Empfinden meiner Zeitgenossen penetriert, dann werden sie damit leben müssen.

Zumindest für die untere, ausführende Ebene, halte ich Kleiderordnungen ohnehin für sinnfrei. Ich bin selbst Führungskraft der unteren Führungsebene und toleriere da einiges. Einer meiner Mitarbeiter trägt innerdienstlich standardmäßig Sandalen. Da ich nicht annehme, dass das seine Arbeitsleistung beeinträchtigt, sehe ich auch keinen Anlass, da einzuschreiten.

BAT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
  • Karma: +19/-53
Antw:Informelle Kleiderordnung
« Antwort #29 am: 21.10.2019 14:01 »
Habe ich solches irgendwo erklärt?