Autor Thema: Fachliteratur  (Read 751 times)

Merch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Fachliteratur
« am: 09.10.2019 08:29 »
Guten Morgen zusammen,

bald beginnt meine Tätigkeit im Fachbereich Soziales. Hauptaufgabe wird der Bereich "Stationäre Hilfe zur Pflege sein". Ich versuche mich bestmöglich vorzubereiten, da ich vorher nie in einem solchen Bereich gearbeitet habe. Die Anwendung von Gesetz und aktueller Rechtsprechung ist mir jedoch nicht fremd, weshalb ich mir schon einen Überblick im SGB XII verschafft habe.

Gibt es Fachliteratur, die ihr mir empfehlen könnt? Wichtig wären mir nicht nur die strukturierte Aufarbeitung des Gesetzes, sondern auch Fallbeispiele und entsprechende Kommentierungen dazu.

Viele Grüße

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 734
  • Karma: +49/-93
Antw:Fachliteratur
« Antwort #1 am: 09.10.2019 10:07 »
Du wirst da keine große Vorbereitung brauchen. Ausführungsvorschriften wird man Dir vor Ort geben, ansonsten ist es stinknormale Sozialhilfe. Bedarf vs. Einkommen / Vermögen und fertig ist der Anspruch  ;)

Merch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Fachliteratur
« Antwort #2 am: 09.10.2019 11:37 »
Ja, vor Ort wird es sicherlich Handlungsvorschriften/ Arbeitsanweisungen geben. Das Thema ist jetzt auch nicht dermaßen kompliziert,dass man sich großartig vorbereiten muss. Ich denke, ich mache mir einfach zu viel Gedanken  ;)

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 734
  • Karma: +49/-93
Antw:Fachliteratur
« Antwort #3 am: 09.10.2019 12:48 »
Ich denke, ich mache mir einfach zu viel Gedanken  ;)

<check>

Genau, mach Dir keine Sorgen. Wenn Dir Sozialhilfe / AlG2 nicht völlig fremd ist, ist es die Hilfe zur Pflege auch nicht.

yamato

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Karma: +14/-30
Antw:Fachliteratur
« Antwort #4 am: 10.10.2019 06:43 »
Am besten erst mal anfangen und dann versuchen nach ein paar Wochen eine externe Schulung (z.B. beim KBW wenn bei euch möglich) zu bekommen.
Meist sind solche Schulungen erst nach ein paar Wochen in der praktischen Arbeit sinnvoll.