Autor Thema: Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?  (Read 1953 times)

Tanzo

  • Gast
Hallo, immer wieder gibt es hier ja Fragen und Antworten, die gegebenfalls nachteilig für den Arbeitgeber sind. Sie führen beispielsweise zu einer höheren Gehaltszahlung, oder dass sich ein Arbeitnehmer einen neuen Arbeitgeber sucht.
Mein aktueller Arbeitgeber liest ja auch fleißig mit und versucht regelmäßig, Anfragen auf Arbeitnehmer zurück zu führen. Aber auch Antworten. In einer Diskussion nun wurde gesagt, dass eine antwortende Betätigung im Forum hier gegen die Treuepflicht von Führungskräften ist. Wie seht Ihr das?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,636
  • Karma: +1868/-3577
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #1 am: 13.10.2019 12:12 »
Die Aussage ist grundsätzlich falsch. Sie kann nur dann ausnahmsweise zutreffend sein, wenn jemand jemanden beim selben AG in Kenntnis dieses Umstandes zum Nachteil des AG berät - wobei sich der AG bei eigenem rechtswidrigen oder gar kriminellen Tun wohl kaum wirksam auf die Treuepflicht des AN berufen könnte.

Tanzo

  • Gast
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #2 am: 13.10.2019 12:26 »
Dann beziehen wir es mal auf eine Verhandlungssache, etwa die Einstufung in höhere Erfahrungsstufen. Ich rate dem AN, zufällig aber nicht unerfahrner bei mir im Hause, mehr zu fordern. Der fordert und erhält mehr. Am nächsten Tag steht der Hausjurist vor meiner Tür.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,636
  • Karma: +1868/-3577
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #3 am: 13.10.2019 12:37 »
Und?

Skedee Wedee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 277
  • Karma: +17/-19
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #4 am: 13.10.2019 13:02 »
Den Hausjuristen begrüßt Du natürlich freundlich, weil Du einfach ein netter Mensch bist. Mehr ist auch nicht. Solange Du nicht in der Kenntnis schreibst, Du Du einem Arbeitskollegen im eigenen Haus "berätst", ist zunächst alles in Butter. Natürlich kann Dir dadurch an den Karren gefahren werden, dass Du während der Arbeitszeit in einem Forum herumtippst - sofern Du das während der Arbeitszeit machst.

Da braucht man dann einfach nur einen guten Dienstherrn bzw. Arbeitgeber, der von der Tätigkeit im Forum Kenntnis hat und es billigt (so lange die Arbeit gemacht wird).  8)

nichts_tun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 741
  • Karma: +34/-239
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #5 am: 13.10.2019 20:52 »
Mein aktueller Arbeitgeber liest ja auch fleißig mit und versucht regelmäßig, Anfragen auf Arbeitnehmer zurück zu führen.

Ich würde mir einen neuen AG suchen, wenn der nichts anderes zu tun hat, als hier mitzulesen und Anfragen auf bestimmte Mitarbeiter in seiner Verwaltung (!) zurückzuführen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,349
  • Karma: +145/-671
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #6 am: 14.10.2019 08:23 »
Mein aktueller Arbeitgeber liest ja auch fleißig mit und versucht regelmäßig, Anfragen auf Arbeitnehmer zurück zu führen.

Ich würde mir einen neuen AG suchen, wenn der nichts anderes zu tun hat, als hier mitzulesen und Anfragen auf bestimmte Mitarbeiter in seiner Verwaltung (!) zurückzuführen.
Ich würde meinen AG fragen, ob er es ansonsten auch so hält, dass er Rechtsbeugung begeht.
Jemand sein tariflich zustehende Entgelt wissentlich zu versagen, na da frage ich mich wer jetzt wen anklagt.
Natürlich kann Dir dadurch an den Karren gefahren werden, dass Du während der Arbeitszeit in einem Forum herumtippst - sofern Du das während der Arbeitszeit machst.
Nicht wenn man im PR ist ;)
Da man dies natürlich während seiner Freistellungszeit macht.

FGL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 137
  • Karma: +18/-101
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #7 am: 14.10.2019 12:47 »
Ich würde meinen AG fragen, ob er es ansonsten auch so hält, dass er Rechtsbeugung begeht.
Jemand sein tariflich zustehende Entgelt wissentlich zu versagen, na da frage ich mich wer jetzt wen anklagt.
Und worin soll da jetzt die Rechtsbeugung liegen?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,349
  • Karma: +145/-671
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #8 am: 14.10.2019 14:31 »
Ich würde meinen AG fragen, ob er es ansonsten auch so hält, dass er Rechtsbeugung begeht.
Jemand sein tariflich zustehende Entgelt wissentlich zu versagen, na da frage ich mich wer jetzt wen anklagt.
Und worin soll da jetzt die Rechtsbeugung liegen?
In dem er wissentlich den AN sein ihm tariflich zustehendes Entgelt versagt und die Menschen verfolgt, die den AN darauf hinweisen.

TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 692
  • Karma: +85/-131
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #9 am: 14.10.2019 14:36 »
Ich würde meinen AG fragen, ob er es ansonsten auch so hält, dass er Rechtsbeugung begeht.
Jemand sein tariflich zustehende Entgelt wissentlich zu versagen, na da frage ich mich wer jetzt wen anklagt.
Und worin soll da jetzt die Rechtsbeugung liegen?
In dem er wissentlich den AN sein ihm tariflich zustehendes Entgelt versagt und die Menschen verfolgt, die den AN darauf hinweisen.
Wikipedia:
"Die Rechtsbeugung ist im deutschen Recht die vorsätzlich falsche Anwendung des Rechts durch Richter, Amtsträger oder Schiedsrichter bei der Leitung oder Entscheidung einer Rechtssache zugunsten oder zum Nachteil einer Partei."

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,349
  • Karma: +145/-671
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #10 am: 14.10.2019 14:42 »
Duden Rechtsbeugung:
"bei der Entscheidung einer Rechtssache im Amt begangenes Delikt der vorsätzlich falschen Anwendung des Rechts oder der Verfälschung von Tatsachen zugunsten oder zum Nachteil einer Partei"

TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 692
  • Karma: +85/-131
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #11 am: 14.10.2019 14:44 »
Duden Rechtsbeugung:
"bei der Entscheidung einer Rechtssache im Amt begangenes Delikt der vorsätzlich falschen Anwendung des Rechts oder der Verfälschung von Tatsachen zugunsten oder zum Nachteil einer Partei"
Ja und?
Ein Amtsträger handelt in Tarifangelegenheiten als Arbeitgeber, nicht als Amtsträger ...

FGL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 137
  • Karma: +18/-101
Antw:Beratung im Forum/Verstoß gegen Treuepflicht?
« Antwort #12 am: 14.10.2019 14:52 »
In dem er wissentlich den AN sein ihm tariflich zustehendes Entgelt versagt und die Menschen verfolgt, die den AN darauf hinweisen.
Dabei fehlt es aber an der "Leitung oder Entscheidung einer Rechtssache zugunsten oder zum Nachteil einer Partei". Der AG ist in dieser Sache selbst Partei und entscheidet sie nicht.