Autor Thema: Bewerbung nicht möglich, wenn zuvor bereits Anstellung im ÖD  (Read 693 times)

Herzog

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Hallo zusammen,

ich bin derzeit befristet bei einer Kommune angestellt und möchte ggf. wechseln.
In einem Stellenangebot für eine befristete Stelle eines Bundesamts lese ich:

"Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Beschäftigungsverhältnis mit der Bundesrepublik Deutschland gestanden haben, können nicht berücksichtigt werden."

Was ist hier der Hintergrund?

Beste Grüße

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,862
  • Karma: +725/-680
Eine sachgrundlose Befristung ist bei einer Vorbeschäftigung beim selben Arbeitgeber nicht möglich.

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 555
  • Karma: +36/-30
Es handelt sich vermutlich um eine sachgrundlose Befristung (diese ist nur dann möglich, wenn es keine solche Vorbeschäftigung gibt). Allerdings ist eine Tätigkeit bei einer Kommune unschädlich wenn von einem Beschäftigungsverhältnis mit der Bundesrepublik Deutschland die Rede ist.

Herzog

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Vielen Dank für die raschen Antworten!

Kommunen, Länder, Bund gelten also nicht als "selbe Arbeitgeber"?

Zusammenfassend:
Bei anderen Kommunen kann ich mich demzufolge grundsätzlich nur auf unbefristete oder mit Sachgrund befristete Stellen bewerben.
Für Stellen bei Ländern oder Bund spielt meine Vorbeschäftigung bei einer Kommune keine Rolle.
Korrekt?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,862
  • Karma: +725/-680
Auch bei anderen Kommunen spielt die Vorbeschäftigung bei der jetzigen Kommune keine Rolle. Was hat Dortmund mit Dernau zu tun?