Autor Thema: Welche Nachteile hat Nachzahlung Garantiebeiträge erst nächstes Jahr  (Read 762 times)

Elke

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +1/-0
Hallo,

laut unserer Zentralen Gehaltsstelle dauert es noch lange bis die erhöhten Garantiebeiträge nachgezahlt werden ab 1.1.2019, wenn es gut läuft im April. Ich dachte ich höre nicht richtig. Echt unglaublich.

Jetzt frage ich mich, was das für Nachteile hat, wenn das Geld von 2019 erst 2020 gezahlt wird.

Das hat doch sicherlich steuerliche Nachteile?

Und was ist mit der VBL?

Wer kann da was dazu sagen?


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,944
  • Karma: +1044/-1178
Der TV-L trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung. Sofern man einen Steuerschaden erwartet, bietet sich die unverzügliche Geltendmachung der Ansprüche bzw. Erhebung einer Lohnklage an. Auf dieser Basis kann der Steuerschaden gegenüber dem AG jedenfalls geltend gemacht werden. Hinzu kommen Verzugszinsen.

Wastelandwarrior

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 484
  • Karma: +39/-30
Mit Nachzahlung für Januar dürfte das dann "Lohn für mehrere Jahre" sein, der steuerlich günstiger läuft ("Fünftelregelung"). Bitte korrigieren, wenn ich das falsch sehe.

Bleiben die Verzugszinsen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,944
  • Karma: +1044/-1178
April ist nicht ganz Januar...

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,480
  • Karma: +61/-90
Mit Nachzahlung für Januar dürfte das dann "Lohn für mehrere Jahre" sein, der steuerlich günstiger läuft ("Fünftelregelung"). Bitte korrigieren, wenn ich das falsch sehe.
Gilt das nicht nur bei einmaligen Auszahlungen, die nicht teil der monatlichen Gehaltszahlungen sind.
(Also Bonuszahlungen ausser der Reihe etc)

Ansonsten kommt es halt darauf an: Nicht jeder wird dadurch einen Schaden haben, der der nächstes Jahr in TZ geht hätte sogar einen Vorteil.