Autor Thema: Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht  (Read 1780 times)

connyziege

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-1
Hallo,

lt. geplantem Gesetzesentwurf soll ja o. g. eingeführt werden.

Gibt es hier betroffene Mitarbeiter aus Einwohnermeldeämtern, Bürgerämtern, Bürgerbüros ...?

Hab mal in unserer Gemeinde nachgefragt. Die würden das "lustig" finden, weil aktuell nur mit zwei Personen besetzt, Schutzschirm vom Land ... Man wüsste gar nicht, wie man das schaffen soll. Mind. eine TZ-Kraft müsste angestellt werden, wie ist das mit dem Bezahlen eines entsprechenden Apparats, Wartezeiten würden noch länger ... Ok, die jammern jetzt schon immer. Dabei weiß ich von anderen, dass die ein chilliges Arbeitsleben haben und sich nicht kaputt machen.

Wie seht ihr das als direkt betroffene Mitarbeiter?

Danke Euch.

LG

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,391
  • Karma: +1458/-2454
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #1 am: 21.12.2019 10:15 »
In der Gemeinde, in der ich lebe, bietet das Bürgerbüro im Wartebereich bereits einen Selbst-Bedienungs-Terminal an, der biometrische Fotos, Unterschriften und Fingerabdrücke aufnimmt. Das Gerät erfasst die erforderlichen Daten der Bürger und führt schon vor der eigentlichen Antragstellung eine automatische und verbindliche Qualitätskontrolle durch. Die Daten werden dann bei der Antragstellung verschlüsselt von der jeweiligen Sachbearbeiterin am Platz abgerufen. Ich sehe daher irgendwie nicht, warum derlei zu erhöhtem Personalbedarf führen müßte.

The Witch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +1/-8
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #2 am: 21.12.2019 11:24 »
Same here …

connyziege

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-1
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #3 am: 21.12.2019 12:21 »
Ok, dann sind eure Gemeinden liquide!? xD

Gut, bei uns ist es die generelle Jammer-Mentalität. Allein deswegen zieh ich weg. Wenn sozusagen alle über alles und jeden jammern, nicht gut für mich.

Hain

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
  • Karma: +6/-4
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #4 am: 23.12.2019 10:09 »
Ok, dann sind eure Gemeinden liquide!? xD

Gut, bei uns ist es die generelle Jammer-Mentalität. Allein deswegen zieh ich weg. Wenn sozusagen alle über alles und jeden jammern, nicht gut für mich.
Vielleicht sind die Gemeinden ja auch deshalb liquide, weil sie sich überlegen, wie etwas ohne größeren Personalaufwand (aber doch funktional) gelöst werden kann...

D-x

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
  • Karma: +11/-13
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #5 am: 23.12.2019 10:20 »
Spannend, danke für den mit der Frage verbundenen Hinweis. Der Referentenentwurf war mir bisher entgangen.

In meiner Gegend wurde das bisher eher nebenbei mal diskutiert. Ein Self-Service-Terminal wie von @Spid erwähnt hat nur die größte Stadt in der Gegend, und wohl auch nur an einem Standort von mehreren.

Die kleineren Städte waren prinzipiell nicht abgeneigt, doch fehlte dort teils einfach der Platz, diese Terminals aufzustellen, erforderliche Anschlüsse wie Strom oder Netzwerk wären nicht vorhanden, oder es gab bau- oder brandschutzrechtliche Hindernisse.

Darüber hinaus meine ich mitbekommen zu haben, dass nach einem der letzten Updates die Terminals eines sehr großen (beinahe "staatlich" bzw. "offiziell" wirkenden) Anbieters eine Weile nicht vollständig produktiv genutzt werden konnten, da Anpassungen an der Soft- bzw. Firmware ausstanden. Die letzten Release-Notes lese ich so, dass die Schnittstelle zur Abholung der abgegebenen Fingerabdrücke aktuell die Auflagen des BSI nicht erfüllt. Die Schnittstelle scheint daher nicht freigegeben und wird offenbar nicht im Produktivbetrieb genutzt. Hier ist wohl noch ein Tausch von Hardware erforderlich, der erst nach und nach erfolgt.

Glücklicherweise gibt es aber noch (es gab wohl Bestrebungen das zu ändern, die zuletzt dann aber nicht mehr so intensiv verfolgt wurden) Drittanbieter, die ebenfalls derartige Terminals herstellen und somit ein Monopol verhindern und einen Gewissen Leistungswettbewerb schaffen.

Dass solche Terminals die Arbeit der Melde- Pass- und Ausweisbehörden stark verändern würden, sehe ich derzeit nicht. Die Bilder und Fingerabdrücke kommen dann halt aus einer anderen Quelle, liegen dann schon vor wenn der Bürger vor einem sitzt und verkürzen die Bearbeitungszeit durch den Sachbearbeiter. Wartezeiten verschieben sich eventuell oder werden durch den Self-Service des Bürgers unterbrochen.
Wie man mit älteren und/oder wenig technikaffinen Bürgern umgeht, ist zu klären.

Die Arbeit in den Behörden stärker verändern kann aus meiner Sicht die fortschreitende Umsetzung des OZG. Wobei nach bisheriger Vorstellung auch eher Arbeit verlagert wird, statt wegzufallen. Aber das ist ein anderes Thema :-)

BATKFMaui

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
  • Karma: +7/-165
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #6 am: 23.12.2019 12:54 »
Eine Frage sei gestattet: Wozu soll diese Maßnahme dienen?
Liebe Grüße

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,391
  • Karma: +1458/-2454
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #7 am: 23.12.2019 12:57 »
Der bisherige Weg der Vorlage mitgebrachter Fotos begünstigt unterschiedliche technische Maßnahmen zur Identitätsfälschung, insbesondere hat man das sog. Morphing im Blick.

MalZu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +3/-7
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #8 am: 25.12.2019 23:54 »
"Identitätsfälschung "! Bei millionenfachen illegaler Einreisen!?

Corsi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
  • Karma: +3/-7
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #9 am: 27.12.2019 13:39 »
"Identitätsfälschung "! Bei millionenfachen illegaler Einreisen!?
Sie müssen die Zahlen noch mehr blau färben, es sind Milliarden, sie überschwemmen uns! Alle illegal und sie wollen uns fressen.
Propaganda ist für die geistig Schwachen, hab ich mal gehört.

RsQ

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 532
  • Karma: +30/-44
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #10 am: 27.12.2019 14:17 »
Es ist immer unangenehm, wenn Themenforen in politischen Zwist abgleiten. Man kann aber m. E. ganz unabhängig von persönlicher politischer Orientierung festhalten, dass es in den letzten Jahren eine signifikante Zahl von Einreisen ohne feststellbare Identität bzw. unter Angabe von Mehrfachidentitäten gegeben hat. Die wenigen promiment gewordenen Fälle sind da tatsächlich nur die Spitze des Eisberges. Und ich finde es schade, dass hier den Behörden (wohl v.a. aus Ressourcengründen) ein echtes Erkenntnis- und Aufklärungsinteresse fehlt.

MalZu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +3/-7
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #11 am: 28.12.2019 17:48 »
"Identitätsfälschung "! Bei millionenfachen illegaler Einreisen!?
Sie müssen die Zahlen noch mehr blau färben, es sind Milliarden, sie überschwemmen uns! Alle illegal und sie wollen uns fressen.
Propaganda ist für die geistig Schwachen, hab ich mal gehört.


Vielen Dank für Ihre inhaltlich zustimmende reaktive Beleidigung!
Liebe Grüße

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,189
  • Karma: +240/-304
Antw:Passbilder nur noch unter behördlicher Aufsicht
« Antwort #12 am: 02.01.2020 09:05 »
Ok, dann sind eure Gemeinden liquide!? xD

Gut, bei uns ist es die generelle Jammer-Mentalität. Allein deswegen zieh ich weg. Wenn sozusagen alle über alles und jeden jammern, nicht gut für mich.

...so zog sie jammernd von dannen und in der Gemeinde zog große Freude ein...  ;D ;D ;D
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen