Autor Thema: Überleitung 9a mit Stufenfestsetzung - HILFE benötigt  (Read 1094 times)

Alexsie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-2
Danke für die (Er)Klärung 😁
« Last Edit: 06.01.2020 20:20 von Alexsie »

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,166
  • Karma: +2177/-4283
Nein, ist es nicht. Die Voraussetzungen für eine Überleitung liegen nicht vor. Vielmehr erfolgte die Einstellung in E9a/3. Anspruch auf eine Zulage zu Stufe 4 besteht nicht.

Pseudonym

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +24/-162
Beiträge nach Erhalt der Lösung zu bearbeiten und damit unbrauchbar zu machen ist ziemlich unsinnig.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,166
  • Karma: +2177/-4283
Ja, das ist es.

Der TE begehrte die Auskunft, ob es zutreffend sei, daß er - wie sein AG mitteilte - in in E9a/3 übergeleitet sei und eine Zulage zur E9a/4 erhalte. Da er mit Arbeitsvertrag aus 2018 zum 01.01.19 eingestellt wurde und dieser auf E9 Stufe 3 lautete, war dies zu verneinen.