Autor Thema: Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter  (Read 1795 times)

Vagabundo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-2
Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« am: 16.01.2020 16:41 »
Hallo!

Ich weiß, die Frage nach der Entgeltgruppe ist ein leidiges Thema. Ich möchte auch gar nicht allzu sehr ins Detail gehen. Mein Arbeitgeber schreibt die Stelle der/des allg. Verwaltungsvertreters aus und gibt als Bezahlung EG 11 an. Es handelt sich um eine Führungsposition in einer kleinen Gemeinde.
Es stellt sich folgende Frage:
Ich die EG 11 nicht zu niedrig? Schließlich geht es um die zweithöchste Position in der Verwaltung mit entsprechender Verantwortung. Ich weiß von der Tarifautomatik und so weiter, finde aber vom reinen Gefühl her, dass das nicht richtig sein kann, zumal ein Fachbereichsleiter hier ohnehin schon EG11 bekommt

Was ist Eure (aufgrund der dürftigen Fakten schwierig vorzunehmende) Einschätzung?


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,552
  • Karma: +1683/-3180
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #1 am: 16.01.2020 16:47 »
Gefühlchen sind tariflich unbeachtlich. TB sind entsprechend ihrer nicht nur vorübergehend auszuübenden Tätigkeit eingruppiert. Es wurde nichts vorgetragen, das auch nur vermuten ließe, E11 sei nicht die zutreffende Eingruppierung.

Vagabundo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-2
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #2 am: 16.01.2020 16:58 »
Man leitet einen Fachbereich und trägt die Verantwortung für Verwaltung, Ordnungsbereich, Schulen, KiTas, Jugendarbeit etc.. Der aktuell noch aktive Beamte bekommt A13. Ich weiß selbst dass die Infos etwas dürftig sind, aber ist es möglich dass jemand in solch einer Position E11 bekommt?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,552
  • Karma: +1683/-3180
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #3 am: 16.01.2020 16:59 »
Nicht nur möglich, es ist sogar nicht unwahrscheinlich.

RsQ

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 578
  • Karma: +34/-90
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #4 am: 16.01.2020 17:01 »
Vielleicht ist das ja der springende Punkt ...

in einer kleinen Gemeinde.

Ich habe schon oft Ausschreibungen gesehen, die ich in EG 9-13 verortet hätte, die dann aber nur in EG 6-9 vergütet werden sollten. Meist war dann die (nicht vorhandene) Größe von Kommune o.ä. die Ursache. In Dörfern oder Kleinstädten ist mit den Posten - bei im Kern gleichen Aufgaben - eben letztlich auch weniger Verantwortung verbunden.

Vagabundo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-2
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #5 am: 16.01.2020 17:04 »
Zitat
eben letztlich auch weniger Verantwortung verbunden.
Aber inwiefern hat das denn Einfluss auf die Eingruppierung?

RsQ

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 578
  • Karma: +34/-90
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #6 am: 16.01.2020 17:06 »
Zitat
eben letztlich auch weniger Verantwortung verbunden.
Aber inwiefern hat das denn Einfluss auf die Eingruppierung?

Wie das strukturell geregelt wird, weiß ich nicht. Ich bin aus dem Kontext Presse-/Öffentlichkeitsarbeit ... da gibt es bspw. Tabellen von Berufsverbänden und AG mit empfohlenen EG. Da kriegt man für eine (inhaltlich weitgehend identische) Tätigkeit "auf dem Dorf" eben EG 6, in der Kleinstadt EG 8 ... und in der Großstadt wird mit EG 11-13 ausgeschrieben.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,552
  • Karma: +1683/-3180
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #7 am: 16.01.2020 17:18 »
Zitat
eben letztlich auch weniger Verantwortung verbunden.
Aber inwiefern hat das denn Einfluss auf die Eingruppierung?

E9c besonders verantwortungsvoll
E10/11 besondere Schwierigkeit und Bedeutung
E12 Maß der Verantwortung

Vagabundo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-2
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #8 am: 16.01.2020 17:21 »
Danke spid.

Das leuchtet schon etwas mehr ein.

gpsheinz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-1
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #9 am: 21.01.2020 11:08 »
Kann man das nicht auch umgekehrt argumentieren, dass in kleinere Kommunen die Verantwortung eines z. B. Fachbereichsleiters (oder hier allgemeinen Vertreters) eben nicht geringer, sondern höher bzw. umfänglicher ist, weil diese i. d. R. auf weniger Schultern verteilt wird?

Das ausschlaggebende Tätigkeitsmerkmal zwischen E11 und E12 ist, wie bereits erwähnt, das besondere Maß der Verantwortung. Da auch ich ähnlich betroffen bin (E11 statt E12), interessiere ich mich für Begründungen, was das besondere Maß der Verantwortung ist.
Es gibt viel darüber nachzulesen, z. B. in Kommentierungen oder Urteilen, aber leider nie so richtig treffend und passend für eine "kleine Gemeinde" oder nur der Verweis auf 20 Jahre alte Urteile aus BAT-Zeiten. Hat jemand noch aktuelle Beispiele hierfür?

z. B. Kommentierung:
Dieses Tätigkeitsmerkmal erfüllen beispielsweise Beschäftigte, die entweder große Arbeitsbereiche mit entsprechender Verantwortung für mehrere Arbeitsgruppen mit qualifizierten Gruppenleitern leiten oder
besonders schwierige Grundsatzfragen mit richtungsweisender Bedeutung für nachgeordnete Bereiche oder für die Allgemeinheit zu bearbeiten haben.

Unter dem Begriff "Maß der Verantwortung" ist nach Auffassung des BAG die Verpflichtung zu verstehen, dafür einstehen zu müssen, dass in dem übertragenen Dienst- oder Arbeitsbereich die dort – auch von anderen Bediensteten – zu erledigenden Aufgaben sachgerecht, pünktlich und vorschriftsmäßig ausgeführt werden. Dabei kann Mitverantwortung ausreichen und Unterstellung unter einem Dezernenten unschädlich sein.

Es ist nach meinem Verständnis die Verantwortung, die ein Stelleninhaber von der allgemeinen Verantwortung, die jeder Stelleninhabern hat, abhebt. Also Personalverantwortung, Budgetverantwortung, Organisationsverantwortung. Oder aber auch die Mitwirkung/Mitverantwortung bei für die Kommune oder für den  Bürger bedeutenden Entscheidungen, z. B. finanzielle Auswirkungen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,552
  • Karma: +1683/-3180
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #10 am: 21.01.2020 11:36 »
Es ist die gewichtige Heraushebung aus der ohnehin bereits doppelt herausgehobenen verantwortlichen Tätigkeit einer E11.

Saggse

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
  • Karma: +9/-14
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #11 am: 21.01.2020 11:38 »
Man leitet einen Fachbereich und trägt die Verantwortung für Verwaltung, Ordnungsbereich, Schulen, KiTas, Jugendarbeit etc.. Der aktuell noch aktive Beamte bekommt A13. Ich weiß selbst dass die Infos etwas dürftig sind, aber ist es möglich dass jemand in solch einer Position E11 bekommt?
Beamte werden nach völlig anderen Maßstäben besoldet. Nur, weil die Bezeichnung gewisse Ähnlichkeiten aufweist, weil sie aus einem Buchstaben und einer Zahl von 1 bis 16 besteht, bedeutet es noch lange nicht, dass z.B. eine E11 irgendwas mit einer A11 zu tun hat.

Kühlschrank

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +3/-17
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #12 am: 21.01.2020 12:10 »
Man leitet einen Fachbereich und trägt die Verantwortung für Verwaltung, Ordnungsbereich, Schulen, KiTas, Jugendarbeit etc.. Der aktuell noch aktive Beamte bekommt A13. Ich weiß selbst dass die Infos etwas dürftig sind, aber ist es möglich dass jemand in solch einer Position E11 bekommt?
Beamte werden nach völlig anderen Maßstäben besoldet. Nur, weil die Bezeichnung gewisse Ähnlichkeiten aufweist, weil sie aus einem Buchstaben und einer Zahl von 1 bis 16 besteht, bedeutet es noch lange nicht, dass z.B. eine E11 irgendwas mit einer A11 zu tun hat.

Schau mal in die Anlage 1 - Entgeltordnung (VKA) unter 9. Dort wird zumindest beim Thema Unterstellungsverhältnisse darauf Bezug genommen...


TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 687
  • Karma: +84/-118
Antw:Entgeltgruppe allgemeiner Vertreter
« Antwort #13 am: 21.01.2020 12:25 »
Beamte werden nach völlig anderen Maßstäben besoldet. Nur, weil die Bezeichnung gewisse Ähnlichkeiten aufweist, weil sie aus einem Buchstaben und einer Zahl von 1 bis 16 besteht, bedeutet es noch lange nicht, dass z.B. eine E11 irgendwas mit einer A11 zu tun hat.

Schau mal in die Anlage 1 - Entgeltordnung (VKA) unter 9. Dort wird zumindest beim Thema Unterstellungsverhältnisse darauf Bezug genommen...
Und zwar ausschließlich für den dort benannten Zweck!