Autor Thema: Prozedere nach Vorstellungsgespräch und Einstellungszusage  (Read 1217 times)

pavian

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-1
Hi

Ich habe nach einem Vorstellungsgespräch wenige Stunden später per Telefon und dann auch per Mail und Post eine Einstellungszusage bekommen. Da musste ich auch schon unterschrieben an Tag X den Dienst anzutreten.
Die Zusage war aber natürlich erstmal unverbindlich und nur dann verbindlich wenn der Rat, Amtsarzt und Führungszeugnis ok ist (Gedanken wegen des Amtsarzts habe ich ja schon von euch beantwortet bekommen).

Wielange hat das bei euch gedauert, bis man weitere Infos bezüglich Termine für den Arzt, Führungszeugnis etc. bekommen hat? Inzwischen ist das jetzt schon 3,5 Wochen her was mich etwas stutzig macht. Wenn die nächsten Tage nichts kommt, würde ich wohl mal nachfragen. Aber wolle zunächst mal ein paar Erfahrungen von euch hören.


Vielen Dank

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,830
  • Karma: +1023/-1112
Der TVÖD/TV-V/TV-N trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung.

clarion

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
  • Karma: +5/-7
Hallo,

das Führungszeugnis kannst Du beim Bürgeramt beantragen.

Ich bekam vom zukünftigen Dienstherrn ein Beauftragungsschreiben für den Amtsarzt zugeschickt und musste den Rest selbst organisieren. Bei mir hat das auch ein paar Tage gedauert, bis es kam.

BStromberg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Karma: +23/-10
Hi

Ich habe nach einem Vorstellungsgespräch wenige Stunden später per Telefon und dann auch per Mail und Post eine Einstellungszusage bekommen. Da musste ich auch schon unterschrieben an Tag X den Dienst anzutreten.
Die Zusage war aber natürlich erstmal unverbindlich und nur dann verbindlich wenn der Rat, Amtsarzt und Führungszeugnis ok ist (Gedanken wegen des Amtsarzts habe ich ja schon von euch beantwortet bekommen).

Wielange hat das bei euch gedauert, bis man weitere Infos bezüglich Termine für den Arzt, Führungszeugnis etc. bekommen hat? Inzwischen ist das jetzt schon 3,5 Wochen her was mich etwas stutzig macht. Wenn die nächsten Tage nichts kommt, würde ich wohl mal nachfragen. Aber wolle zunächst mal ein paar Erfahrungen von euch hören.


Vielen Dank


Das hängt z.T. auch stark von der Auslastung der unteren Gesundheitsbehörde ab und ob der einstellende Dienstherr ggf. so schlau ist, dass er dich ggf. am Wohnort zum dortigen Heimat-Gesundheitsamt schickt... falls die weniger stark ausgelastet sind.

Kann man nicht pauschal beantworten, aber bis zu 2 Monate kann sich das Gesamtprozedere schon hinziehen... dies umso mehr, wenn die Gemeindevertretung ein verbindliches Votum über Einstellungen abzugeben hat. Die Räte tagen ja meist in turnusmäßigen Abständen von z.B. 3-Monats-Rhythmus.
"Ich brauche Informationen.
Meine Meinung bilde ich mir selber."
(Charles Dickens)

jenna11

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +1/-0
Ich gehe davon, das ist auch durch den Personalrat gegangen?

Eine Zusage so kurz nach dem Vorstellungsgespräch ist zwar möglich, aber da müssen schon einige mitspielen.

RsQ

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 359
  • Karma: +22/-20
Ich gehe davon, das ist auch durch den Personalrat gegangen?

Eine Zusage so kurz nach dem Vorstellungsgespräch ist zwar möglich, aber da müssen schon einige mitspielen.

Na ja, oft sitzt der PR-Vertreter bei den Gesprächen ja mit am Tisch. Und dass das (PR-)Gremium dann noch von seiner Meinung abweicht, dürfte selten genug vorkommen. Zumal es sich ja in der "schnellen" Zusage per Telefon i.d.R. erstmal noch um die Einstellungszusage unter Vorbehalt der Gremienzustimmung handelt.

jenna11

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +1/-0
Ich gehe davon, das ist auch durch den Personalrat gegangen?

Eine Zusage so kurz nach dem Vorstellungsgespräch ist zwar möglich, aber da müssen schon einige mitspielen.

Na ja, oft sitzt der PR-Vertreter bei den Gesprächen ja mit am Tisch. Und dass das (PR-)Gremium dann noch von seiner Meinung abweicht, dürfte selten genug vorkommen. Zumal es sich ja in der "schnellen" Zusage per Telefon i.d.R. erstmal noch um die Einstellungszusage unter Vorbehalt der Gremienzustimmung handelt.

Das stimmt alles.....aber darauf verlassen würde ich mich nicht!