Autor Thema: Für Techniker sei der Öffentliche Dienst ein attraktiver Arbeitgeber  (Read 2628 times)

techniker2001

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-1
"Gerade für Techniker sei der Öffentliche Dienst ein attraktiver Arbeitgeber, erklärte Thomas Schwarz, ver.di Baden-Württemberg, und verwies auf die guten Tarifabschlüsse."

aus :

https://mti.verdi.de/++edit++/++file++5e32cc28066700101ce2d8e3/download/Industrie-Report%2041%20Januar%202020.pdf

https://mti.verdi.de/


https://gemeinden-bawue.verdi.de/ueber-uns/++co++7abde59a-c6dd-11e2-bdd7-52540059119e


So da stellt sich für mich die Frage, wenn ich dazu lese:

https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/ego/3/3.41.html

Das nenne ich mal veraltet??!

Welcher guter Tarifabschluss sei denn gemeint??
Also bis E 9b bekommen, auch Facharbeiter/Fachangestellte mit Berufserfahrung.


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,721
  • Karma: +1158/-1478
Wenn Du Aufklärung zu dümmlichem Gewerkschaftsgefasel suchst, frag doch die betreffende Gewerkschaft, anstatt hier alles mit Verlinkungen zu Verdi-Trash vollzuspammem und damit noch die Auffindbarkeit des Gefasels zu erhöhen.

Kat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
  • Karma: +13/-24
"Gerade für Techniker sei der Öffentliche Dienst ein attraktiver Arbeitgeber, erklärte Thomas Schwarz, ver.di Baden-Württemberg, und verwies auf die guten Tarifabschlüsse."

aus :

https://mti.verdi.de/++edit++/++file++5e32cc28066700101ce2d8e3/download/Industrie-Report%2041%20Januar%202020.pdf

https://mti.verdi.de/


https://gemeinden-bawue.verdi.de/ueber-uns/++co++7abde59a-c6dd-11e2-bdd7-52540059119e


So da stellt sich für mich die Frage, wenn ich dazu lese:

https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/ego/3/3.41.html

Das nenne ich mal veraltet??!

Welcher guter Tarifabschluss sei denn gemeint??
Also bis E 9b bekommen, auch Facharbeiter/Fachangestellte mit Berufserfahrung.

Und warum ist ein Techniker was besseres als ein Facharbeiter/Fachangestellter?

Otto1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 348
  • Karma: +14/-30
"Gerade für Techniker sei der Öffentliche Dienst ein attraktiver Arbeitgeber, erklärte Thomas Schwarz, ver.di Baden-Württemberg, und verwies auf die guten Tarifabschlüsse."

aus :

https://mti.verdi.de/++edit++/++file++5e32cc28066700101ce2d8e3/download/Industrie-Report%2041%20Januar%202020.pdf

https://mti.verdi.de/


https://gemeinden-bawue.verdi.de/ueber-uns/++co++7abde59a-c6dd-11e2-bdd7-52540059119e


So da stellt sich für mich die Frage, wenn ich dazu lese:

https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/ego/3/3.41.html

Das nenne ich mal veraltet??!

Welcher guter Tarifabschluss sei denn gemeint??
Also bis E 9b bekommen, auch Facharbeiter/Fachangestellte mit Berufserfahrung.

Und warum ist ein Techniker was besseres als ein Facharbeiter/Fachangestellter?

Bedingt durch das höhere Qualifikationsniveau?

techniker2001

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-1
"Gerade für Techniker sei der Öffentliche Dienst ein attraktiver Arbeitgeber, erklärte Thomas Schwarz, ver.di Baden-Württemberg, und verwies auf die guten Tarifabschlüsse."

aus :

https://mti.verdi.de/++edit++/++file++5e32cc28066700101ce2d8e3/download/Industrie-Report%2041%20Januar%202020.pdf

https://mti.verdi.de/


https://gemeinden-bawue.verdi.de/ueber-uns/++co++7abde59a-c6dd-11e2-bdd7-52540059119e


So da stellt sich für mich die Frage, wenn ich dazu lese:

https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/ego/3/3.41.html

Das nenne ich mal veraltet??!

Welcher guter Tarifabschluss sei denn gemeint??
Also bis E 9b bekommen, auch Facharbeiter/Fachangestellte mit Berufserfahrung.

Und warum ist ein Techniker was besseres als ein Facharbeiter/Fachangestellter?

Warum ist ein Facharbeiter/Fachangestellter mit Angestellten Lehrgang 2 mehr als E7 wert?

Warum können die E 11 bekommen?

Und warum bekommen das diese genannten Techniker nicht? In den Ausschreibungen lese ich oft Stellenbeschreibungen, die eher zu einen erfahrenen Handwerker passen.
Somit müsste Verdi erst mal ordentlich dafür sorgen, dass Techniker ab E9b eingestellt werden und auch die Möglichkeit haben bis zu E 12 sich zu bewerben.

Der genannte Techniker absolviert mind. 2400 Stunden (im Vergleich Meister ca. 800 und die mit Angestellten Lehrgang auch...) Dazu kommt u. a. auch die Fachhochschulreife, welche ja bei den anderen genannten fehlt.
Also wäre es schon ende der 90er mehr als Zeit gemäß gewesen, dass Verdi dafür gesorgt hätte, dass der Zugang zur gehoben Laufbahn damit mind. ähnlich geöffnet wird, wie mit dem Lehrgang 2.

Somit frage ich mich, warum wurde das so dreist verschlampt ??

Was der Typ von Verdi beschreibt, sollte ja mindestens dazu führen, oder nicht?
Allein die Frage was ein Fach... und Techniker unterscheidet, beweist doch mal wieder das nichts gelesen wurde.
Also das was Verdi für die sozi. Berufe getan hatte, hätte man ein mal für die Techniker machen können.
Also so maßlos verarscht werden, das kann nicht normal sein, zumal es ein staatlicher Abschluss ist.

Welcher quasi mit einem Berufsfachschulabschluss gleich gesetzt wird?

Ich denke da brauch der öffentliche Dienst eine ganz starke enorme Reform, sonst bekommen die niemals Techniker...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,721
  • Karma: +1158/-1478
"Gerade für Techniker sei der Öffentliche Dienst ein attraktiver Arbeitgeber, erklärte Thomas Schwarz, ver.di Baden-Württemberg, und verwies auf die guten Tarifabschlüsse."

aus :

https://mti.verdi.de/++edit++/++file++5e32cc28066700101ce2d8e3/download/Industrie-Report%2041%20Januar%202020.pdf

https://mti.verdi.de/


https://gemeinden-bawue.verdi.de/ueber-uns/++co++7abde59a-c6dd-11e2-bdd7-52540059119e


So da stellt sich für mich die Frage, wenn ich dazu lese:

https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/ego/3/3.41.html

Das nenne ich mal veraltet??!

Welcher guter Tarifabschluss sei denn gemeint??
Also bis E 9b bekommen, auch Facharbeiter/Fachangestellte mit Berufserfahrung.

Und warum ist ein Techniker was besseres als ein Facharbeiter/Fachangestellter?

Warum ist ein Facharbeiter/Fachangestellter mit Angestellten Lehrgang 2 mehr als E7 wert?

Warum können die E 11 bekommen?

Und warum bekommen das diese genannten Techniker nicht? In den Ausschreibungen lese ich oft Stellenbeschreibungen, die eher zu einen erfahrenen Handwerker passen.
Somit müsste Verdi erst mal ordentlich dafür sorgen, dass Techniker ab E9b eingestellt werden und auch die Möglichkeit haben bis zu E 12 sich zu bewerben.

Sie bekommen E11, weil ihnen entsprechende Tätigkeiten übertragen wurden. So funktioniert Eingruppierung nämlich. Übrigens auch bei Technikern: wenn ihnen entsprechende Tätigkeiten übertragen werden, sind sie auch in E11 eingruppiert. Einstellungsvoraussetzungen/Voraussetzungen für Stellenbesetzung sind hingegen kein tariflicher Regelungsgegenstand. Das entscheidet jeder AG höchst selbst.

Zitat
Der genannte Techniker absolviert mind. 2400 Stunden (im Vergleich Meister ca. 800 und die mit Angestellten Lehrgang auch...) Dazu kommt u. a. auch die Fachhochschulreife, welche ja bei den anderen genannten fehlt.
Also wäre es schon ende der 90er mehr als Zeit gemäß gewesen, dass Verdi dafür gesorgt hätte, dass der Zugang zur gehoben Laufbahn damit mind. ähnlich geöffnet wird, wie mit dem Lehrgang 2.

Da es eine solche Laufbahn im Tarifbereich nicht gibt, wäre das jenseits des möglichen - selbst wenn man Verdi zutraute, irgendwas jenseits einer Sozialismuskomponente durchzusetzen.


Zitat
Was der Typ von Verdi beschreibt, sollte ja mindestens dazu führen, oder nicht?
Allein die Frage was ein Fach... und Techniker unterscheidet, beweist doch mal wieder das nichts gelesen wurde.
Also das was Verdi für die sozi. Berufe getan hatte, hätte man ein mal für die Techniker machen können.
Also so maßlos verarscht werden, das kann nicht normal sein, zumal es ein staatlicher Abschluss ist.

Welcher quasi mit einem Berufsfachschulabschluss gleich gesetzt wird?

Ich denke da brauch der öffentliche Dienst eine ganz starke enorme Reform, sonst bekommen die niemals Techniker...

Warum sollte irgendjemand bei klarem Verstand irgendwas lesen, was Verdi veröffentlicht?

techniker2001

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-1
Also ist Verdi nur fake so wie ich das verstehen soll?

Dann haben sich die meisten Techniker besser eingekauft mit E11, ok weil ich nicht glaube, dass die sich als besser bezahlte Handwerker einstellen lassen würden.
Es sei denn, sie haben in der Fachschule durchgehend das Gehirn abgeschaltet und abgeschrieben. Davon gibt es auch viele.

Sonst glaube ich eher, dass der öffentliche Dienst kaum Techniker angestellt haben kann, wie beschrieben verdi fake...

Max

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Karma: +9/-12
Woraus leitest du denn den Bedarf beim AG ab, hier etwas zu ändern?
Es mag bei anderen AG anders sein, aber ich sehe den Bedarf an den "Weitergebildeten" nur im äußerst begrenztem Maße. Es ist eher ein "nice to have" für die Bewerbung auf eine normale Stelle des zugrundeliegenden Ausbildungsberufs.

Die mir bekannten Kollegen haben bewusst eine Gehaltsreduktion in Kauf genommen,  da es im Gegenzug ein entspannteres Arbeitsleben im öD gab. Da waren viele schon mit einer E6 zufrieden.

nichts_tun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 718
  • Karma: +32/-124
Also ist Verdi nur fake so wie ich das verstehen soll?

Spid mag Gewerkschaften nicht. Und ver.di gibt manchmal schon etwas..merkwürdige Stellungnahmen ab. Wobei die AG-Seite da auch nicht immer glänzt.

Dann haben sich die meisten Techniker besser eingekauft mit E11, ok weil ich nicht glaube, dass die sich als besser bezahlte Handwerker einstellen lassen würden.
Es sei denn, sie haben in der Fachschule durchgehend das Gehirn abgeschaltet und abgeschrieben. Davon gibt es auch viele.

Sonst glaube ich eher, dass der öffentliche Dienst kaum Techniker angestellt haben kann, wie beschrieben verdi fake...

Im öD gibt es nicht allzu viele Techniker, jedenfalls was mir bekannt ist. Eher wird dann ein ingeniermäßiger Zuschnitt festgestellt. Aber wie Spid schrieb, auch ein Techniker kann Tätigkeiten ausuzuüben haben, die der EG 11 entsprechen. Es werden dann nur Tätigkeiten sein, die nicht mehr dem Teil III, Ziffer 41 der EGO-Bund zuzuordnen sind.

techniker2001

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-1
Woraus leitest du denn den Bedarf beim AG ab, hier etwas zu ändern?
Es mag bei anderen AG anders sein, aber ich sehe den Bedarf an den "Weitergebildeten" nur im äußerst begrenztem Maße. Es ist eher ein "nice to have" für die Bewerbung auf eine normale Stelle des zugrundeliegenden Ausbildungsberufs.

Die mir bekannten Kollegen haben bewusst eine Gehaltsreduktion in Kauf genommen,  da es im Gegenzug ein entspannteres Arbeitsleben im öD gab. Da waren viele schon mit einer E6 zufrieden.

So viel Blödsinn habe ich noch nie gelesen, dann müssten ja alle mit AL2 maximal E7 Stellen bekommen.
Weil das bisschen Wissen nur nice to have ist.
Zunächst fehlt da die Fachhochschulreife, das sind auch einige Prüfungen, wo man sich nicht einfach durchmogeln kann, dann sind für die andere Laufbahn bestimmt noch mehr Prüfungen notwendig, nein da sehe ich den Techniker eindeutig bedeutend eher qualifiziert! Als Leute mit einer solcher kleinen Fortbildung...

Ließ mal richtig durch, welche Techniker ich meine, damit meine ich nicht angelernte Handwerker, irgendwie muss man das mit im öffentlichen Dienst ganz neu betrachten. Die glauben das sei eine Berufsausbildung an einer Berufsfachschule. Der Staat kennt nicht mal sein eigenes Bildungssystem richtig?? Da wird es Zeit für Reformen...

Was machen die den mit den neuen Bachelor, die man innerhalb von zwei Semestern absolviert, weil man von einer (jaaaa) Beruflichen Ausbildung 120 CPs angerechnet bekommt.

Wie gehabt, jetzt erkläre dich erst mal richtig ausführlich aus, damit wir dich mal wirklich verstehen!


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,721
  • Karma: +1158/-1478
Sind gem. Beschluß der KMK Anrechnungen von nichthochschulischen Leistungen nicht auf die Hälfte der CP des Studiengangs begrenzt?

Davon ab sind in Berufsausbildungen und darauf aufbauenden Weiterbildungen vermittelte Kompetenzen und Inhalte aufgrund ihrer Andersartigkeit für ein Hochschulstudium wertlos - auch wenn der Zeitgeist das anders sieht. Jemanden, der mehr als 30 CP seines Studiums durch so etwas „ersetzt“ hat, würde ich für einen Arbeitsplatz, für den ich jemanden mit Hochschulstudium möchte, grundsätzlich nicht in Erwägung ziehen.

Max

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Karma: +9/-12
So viel Blödsinn habe ich noch nie gelesen, dann müssten ja alle mit AL2 maximal E7 Stellen bekommen.
Weil das bisschen Wissen nur nice to have ist.
Zunächst fehlt da die Fachhochschulreife, das sind auch einige Prüfungen, wo man sich nicht einfach durchmogeln kann, dann sind für die andere Laufbahn bestimmt noch mehr Prüfungen notwendig, nein da sehe ich den Techniker eindeutig bedeutend eher qualifiziert! Als Leute mit einer solcher kleinen Fortbildung...
Was ist denn die Tätigkeit wofür der Techniker besser qualifiziert ist?  Die der Verwalter?

Ließ mal richtig durch, welche Techniker ich meine, damit meine ich nicht angelernte Handwerker, irgendwie muss man das mit im öffentlichen Dienst ganz neu betrachten. Die glauben das sei eine Berufsausbildung an einer Berufsfachschule. Der Staat kennt nicht mal sein eigenes Bildungssystem richtig?? Da wird es Zeit für Reformen...
?
 Ich verstehe schon,  dass das einge Weiterbildung ist. Mir fällt nur keine Aufgabe hierfür ein. Vielleicht in der IT oder dem technischen Bereich anders. 
Wo siehst du denn eine Lücke zwischen Ausgebildeten und Studierten die nur durch einen Techniker ausgefüllt werden kann?

Was machen die den mit den neuen Bachelor, die man innerhalb von zwei Semestern absolviert, weil man von einer (jaaaa) Beruflichen Ausbildung 120 CPs angerechnet bekommt.
Würde ich bei einer Bewerbung auf eine Stelle im  Rahmen des unterliegenden Ausbildungsberuf zur Kenntnis nehmen. Ansonsten sind mir diese Schummelbachelors an Dorf-FHs, am besten noch in Teilzeit,   so suspekt,  dass eine solche Bewerbung sowieso ohne Chancen ist.


Ohne das alle Techniker durch Änderung der EGO höher eingruppiert werden kannst du deine Bildung und Erfahrung wenn es passt trotzdem erfolgreich bei Bewerbungen auf Stellen der gewünschten EG unterbringen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,664
  • Karma: +64/-114
Ansonsten sind mir diese Schummelbachelors an Dorf-FHs, am besten noch in Teilzeit,   so suspekt, 
Hihi schöner Name: Schummelbachelors.
Ja ja, was man heute so alles studieren kann.
Gefühlte 70% sind "nur" Fachausbildungen (nicht als Abwertung ansehen) und kein Studium, aber klingt halt schicker.

techniker2001

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-1
Also wenn man das alles so betrachtet dürfte es immer noch einen extremen Unterschied zwischen Hochschule für ... (Fachhochschulen) und richtiger Universität geben.

Alles andere scheint mir einfach eine hirnlose Lobby zu sein, komisch, dass die Meisterhandwerker Lobby den Meistern des Handwerkes es nicht ermöglicht hat, besser als Techniker da zu stehen.

Handwerker sind im öD einfache Arbeiter und Techniker/Meister sind mittlere Fachkräfte, wie z. B. Fachinformatiker, Fachangstelle usw.

Würde es ein Gesetzt geben, welches wie dieser Lehrgang 2*, dann würde es passen.
Somit bleibt der Techniker wohl Verschwendung, wenn man damit in den öD geht. Besser darstellt eine Sackgasse.
Weil die wie diese * E10 bis E13 geöffnet wird.

Und eure eigenartigen Fragen beantworten sich, wenn ihr mal lesen würdet, was in den Technikerschulen gelernt wird. Was der öD anbietet und wie dieser die tatsächlich entwertet, ist schon eigenartig, oder lassen sich alle erfahrenen Techniker als Sonstige mit E11 einstellen?? Scheint mir einfach so...

In den Stellenausschreibungen steht ja auch Berufsausbildung zum staatlich geprüften Techniker, ja Mensch bietet diese Behörde solche Berufsausbildung an? Wenn direkt von mit dem MSA ankomme innerhalb von 3,5 Jahren?

Oder habt ihr schon mal eine Berufsausbildung gesehen zum Ingenieur ?? Gibt es das auch direkt nach der 10. Klasse??

Also ließt erst mal richtig nach, und benutzt mal den Denkapparat falls der noch lebt??

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,721
  • Karma: +1158/-1478
Vielleicht hapert es bei den Technikern ja daran, daß sie keinen Satz geradeaus schreiben können - sofern man von Dir auf die Grundgesamtheit schließen kann.