Autor Thema: Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ...?  (Read 2381 times)

RsQ

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 427
  • Karma: +26/-21
Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ...?
« am: 17.03.2020 12:10 »
Ich habe mich noch vor (akutem) Ausbruch der Corona-Krise auf mehrere Stellen im öD beworben. Bewerbungsschluss war/ist überall in diesen Tagen.

Welche "Gefahren" hat die Situation für die Verfahren bzw. Besetzung von Stellen? Dass sich das möglicherweise alles verschiebt ... klar. Aber gibt es auch das Risiko, dass manche AG die Ausschreibung zurückziehen und auf die Besetzung "nicht-kritischer" Stellen verzichten?

Tanari

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: +1/-0
Antw:Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ...?
« Antwort #1 am: 17.03.2020 14:36 »
Erwarten Sie jetzt wirklich auf diese *zensiert* Frage eine allgemeingültige Antwort?!  :o

Falke007

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: +1/-3
Antw:Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ...?
« Antwort #2 am: 17.03.2020 15:07 »
Das wird wohl niemand beantworten können..

Zwei Möglichkeiten:
a) Abwarten
b) Anrufen und nachfragen (wobei die vermutlich gerade auch viele andere Dinge zu regeln haben)

Feidl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
  • Karma: +4/-6
Antw:Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ...?
« Antwort #3 am: 17.03.2020 16:53 »
Ist natürlich möglich, dass AG das Bewerbungsverfahren abbricht.

nichts_tun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 718
  • Karma: +32/-124
Antw:Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ...?
« Antwort #4 am: 17.03.2020 20:57 »
Welche "Gefahren" hat die Situation für die Verfahren bzw. Besetzung von Stellen? Dass sich das möglicherweise alles verschiebt ... klar. Aber gibt es auch das Risiko, dass manche AG die Ausschreibung zurückziehen und auf die Besetzung "nicht-kritischer" Stellen verzichten?

Höchstwahrscheinlich werden Bewerbungsgespräche verschoben. Allerdings würde diese vor Mai sowieso nicht stattfinden, kraft organisatorischer Regelhaftigkeit von Bewerbungsprozessen im öD.

Alles andere ist Glaskugellesen.

gollimolli

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: +0/-4
Antw:Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ...?
« Antwort #5 am: 19.03.2020 07:32 »
Meine persönlichen Erfahrungen aufgrund Rückfragen:

- Verfahren auf unbestimmte Zeit pausiert
- Gespräche nur per Telefon oder Skype
- Abbruch und spätere Neuaufsetzung
- Termine zu Vorstellungsgespräch unter Vorbehalt versandt, Gespräche finden dann mit mind. 2 m Abstand statt und können, je nach Entscheidungen der Regierung jederzeit zurückgezogen werden

Insgesamt, zumindest hier, sind Stellenausschreibungen deutlich zurückgegangen.

Ein Arbeitgeber, der vielleicht gestern noch jemand gesucht hat, wird heute erst einmal überlegen und abwarten, was passiert. Warum jemanden einstellen, der dann Lohnkosten verursacht, aber der eh nicht arbeiten kann oder darf?

LogiJöw

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +0/-0
Antw:Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ...?
« Antwort #6 am: 19.03.2020 08:36 »
...
- Verfahren auf unbestimmte Zeit pausiert
- Gespräche nur per Telefon oder Skype
- Abbruch und spätere Neuaufsetzung
- Termine zu Vorstellungsgespräch unter Vorbehalt versandt, Gespräche finden dann mit mind. 2 m Abstand statt und können, je nach Entscheidungen der Regierung jederzeit zurückgezogen werden ...

Kann bei den Punkten 2 und 4 zustimmen. Manche AG wollen und müssen sich halt auch in den gefragteren Bereichen Personal sichern, bevor dieses vom Markt anderweitig verschwindet.

gollimolli

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: +0/-4
Antw:Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ...?
« Antwort #7 am: 19.03.2020 19:39 »
Manche AG wollen und müssen sich halt auch in den gefragteren Bereichen Personal sichern, bevor dieses vom Markt anderweitig verschwindet.

Mein letzter Absatz war natürlich als Grundsatz gemeint. ;-)

Bei AlG I-Beziehern müsste das AlG I eigentlich auch verlängert werden, wenn die "Opfer" von pausierten und abgebrochenen Besetzungsverfahren werden und gar keine Arbeit finden können.

gollimolli

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: +0/-4
Antw:Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ...?
« Antwort #8 am: 22.03.2020 17:33 »
Ich gehe mal davon aus, dass bereits terminierte Vorstellungsgespräche jetzt komplett gecancelt werden.

Auch Telefoninterviews und auch Interviews per Skype finde ich nicht wirklich zielführend. Bei diesen Arten der Interviews gibt es viele Faktoren, die gar nicht zum Tragen kommen können (Sympathie, Gerüche, Aussehen ...).

RsQ

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 427
  • Karma: +26/-21
Antw:Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ...?
« Antwort #9 am: 23.03.2020 12:29 »
Ich gehe mal davon aus, dass bereits terminierte Vorstellungsgespräche jetzt komplett gecancelt werden.
So weit waren wir/ich ja noch nicht.

Fraglich ist m. E., ob nun erstmal eine Art grundsätzlicher Einstellungsstopp für "nicht-kritische" Stellen verhängt wird - oder ob man die Ausschreibungen nach gewissem Abflauen der Pandemie (wann auch immer) weiterführt.
Klar, dass es da keinen einheitlichen Weg gibt.

Ich vertraue erstmal darauf, dass sich früher oder später jede ausschreibende Stelle melden wird.

(Natürlich hat mich die Krise mitten in der beruflichen Neuorientierung kalt erwischt. Aber es gibt auch drastischere Fälle, keine Frage.)

Thot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-4
Corona: Neue Jobprofile im öD?
« Antwort #10 am: 23.03.2020 20:08 »
Was meint Ihr? Wird es neue Stellenprofile im öD geben, die durch die Folgen des Corona Virus entstehen?

Es wird ja jetzt massig neue Transferleistungen geben (Selbstständige, KV, etc.).

Wird es vielleicht sogar Verstaatlichungen privater Firmen geben (Gesundheitswesen, Logistik,...)?

Dakmer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +2/-3
Antw:Corona: Neue Jobprofile im öD?
« Antwort #11 am: 24.03.2020 07:20 »
Ernsthaft? Nach der Krise ist doch alles schnell vergessen.
Gesundheitswesen wird ein Wirtschaftsfaktor bleiben und nicht verstaatlicht. Krankenhäuser werden weiter privat bleiben. Verstaatlichung von Firmen hatten wir 40 Jahre und dieses System möchten die Meisten nicht zurück.
Der Staat kann sich all die Firmen gar nicht leisten.
Auch wenn es wünschenswert wäre, wenn Gesundheitsschutz Aufgabe des Staates ist, so wird es das nicht geben.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +28/-210
Antw:Corona: Neue Jobprofile im öD?
« Antwort #12 am: 24.03.2020 10:27 »
Da wird sich leider nichts ändern.

Obwohl ich für die Abschaffung des selbständigen Arztes bin und für Polykliniken. Krankenhäuser müssen massiv abgeschafft und auf die Hälfte reduziert werden. Der ganze Laden ist viel zu ineffizient. Das hat aber mit der Krise nichts zu tun, die gab es bereits vorher im Gesundheitswesen.

So langsam bin ich auch nicht mehr bereit, den Höchstbeitrag zur KV zu zahlen, und zwar den wirklichen Höchstbeitrag.

Bastel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 475
  • Karma: +36/-70
Antw:Corona: Neue Jobprofile im öD?
« Antwort #13 am: 24.03.2020 10:36 »
Der ganze Laden ist viel zu ineffizient.

Wann ist ein Krankenhaus den effizient?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +28/-210
Antw:Corona: Neue Jobprofile im öD?
« Antwort #14 am: 24.03.2020 10:42 »
Der ganze Laden ist viel zu ineffizient.

Wann ist ein Krankenhaus den effizient?

Wenn es z. B. das macht, was Gemeinde machen. Sich zu großen Verbünden zusammen schließen, um nicht  wichtiges Fachpersonal auf viele kleine Einheiten zu verteilen, bei denen einerseits keine volle Auslastung erfolgt und die zudem die nötige Fachlichkeit dennoch nicht vorhanden ist.

Zudem wäre ein vernünftiger Infektionsschutz - abseits der derzeitigen Krise - längst überfällig. Alle Niederlander, die bei uns sesshaft sind, lassen sich selbstverständlich in niederländischen Kliniken operieren (Krankenhauskeime).

Etc. pp...