Autor Thema: Minusstunden in Zeiten von Corona  (Read 11804 times)

Stefl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: +0/-8
Antw:Corona Minusstunden Urlaub oder unbezahlte Freistellung
« Antwort #15 am: 20.03.2020 08:27 »
Auszüge aus Rundschreiben „M“ 3, 4 und 5/2020 des Kommunalen Arbeitgeberverbandes (KAV BrdBg):
[...]

Das beantwortet ja jetzt aber nicht die Frage. Auch schön, dass "Arbeitsbefreiuung unter Fortzahlung des Entgelts" fett gedruckt wird, aber das Wörtchen "kann" davor nicht.

Ich persönlich würde freundlich aber bestimmt den AG, wie schon oben beschrieben, auf die Rechtslage hinweisen, zunächst selbstverständlich ohne Rechtsbeistand.

HarteZeiten

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +1/-2
Antw:Corona Minusstunden Urlaub oder unbezahlte Freistellung
« Antwort #16 am: 20.03.2020 13:47 »
Ich habe den Personalrat eingeschaltet und es wurde eine neue Regelung vereinbart,  ich kann weiterarbeiten, im Wechsel mit einem Kollegen, bei Freistellung wird das Entgelt weitergezahlt, Urlaubsansprüche und Zeitkonten werden davon nicht berührt. Anschreiben war ein 'Versehen' wegen Stress und höher Arbeitsbelastung. So What!
Danke für die hilfreichen Antworten, sie haben mir den Rücken gestärkt.
Wehrt Euch auch in diesen Zeiten!

Sabr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +0/-10
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #17 am: 29.03.2020 14:27 »
Da hast du mächtig Glück gehabt, mein Personalrat ist voll auf der Seite des AG.

Wir sollen ala froh sein, dass wir unseren Job behalten dürfen ..

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,658
  • Karma: +1272/-1838
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #18 am: 29.03.2020 14:31 »
Welche Auffassung der PR vertritt, ist für individualrechtliche Ansprüche unbeachtlich.

Kruemel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-1
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #19 am: 02.04.2020 05:22 »
Guten Morgen,
wie verhält man sich, wenn man zu 100% aus Arbeitsmangel heim muss für 4 Wochen insgesamt,
die meisten anderen Kollegen sich zumindest zu einem Anteil (meist 50/50) ein Zimmer teilen?
Ich mache nun 4 Wochen komplett Minusstunden, obwohl ich arbeitswillig bin.

Danke sehr

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,658
  • Karma: +1272/-1838
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #20 am: 02.04.2020 07:18 »
Sofern die Vereinbarun zur Gleitzeit es dem AG nicht ermöglicht, einseitig mit entsprechenden Stunden zu verfahren, kannst Du auch Deine Arbeitsleistung am Arbeitsplatz anbieten. Schickt der AG Dich dann dennoch nach Hause, gerät er in Annahmeverzug.

Kruemel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-1
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #21 am: 02.04.2020 16:06 »
Danke
Ich weiß es nicht. Es gab nur eine Mail vom Oberbürgermeister, dass man es sich aussuchen darf, ob man
Urlaub nimmt, Überstunden oder Minus (Konto wurde von -20 auf -200 erweitert)
Ich habe dann aufgrund eines Corona Test bei mir erst ne Dienstbefreiung erhalten, einen Tag später
den Anruf, dass mir nun Urlaub eingetragen wird während ich auf das Ergebnis warte.
Ich schrieb eine Mail, dass der Urlaub raus soll und ich Minus wähle,
dann  wurde aber mehrfach darauf gepocht, dass ich Resturlaub zuerst nehmen soll
(obwohl ich erst aus der Elternzeit kam und dafür bis 12/2021 Zeit habe)

Arbeiten wie die anderen Kollegen kann ich nicht sagt der AG, da er mich gerade nicht einarbeiten kann
nach der Elternzeit.


Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 264
  • Karma: +17/-45
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #22 am: 02.04.2020 16:13 »
Urlaub? GAb es kein Beschäftigungsverbot oder ähnliches bis zum Ergebnis? Da würde ich aber nochmal mit dem Arzt oder Gesundheitsamt sprechen. Du bist doch nicht freiwillig zu Hause. Und dass Dich niemand einarbeiten kann ist doch nicht Dein Problem.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,141
  • Karma: +78/-277
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #23 am: 02.04.2020 16:17 »
Ich habe dann aufgrund eines Corona Test bei mir erst ne Dienstbefreiung erhalten, einen Tag später
den Anruf, dass mir nun Urlaub eingetragen wird während ich auf das Ergebnis warte.
Ich schrieb eine Mail, dass der Urlaub raus soll und ich Minus wähle,
dann  wurde aber mehrfach darauf gepocht, dass ich Resturlaub zuerst nehmen soll
(obwohl ich erst aus der Elternzeit kam und dafür bis 12/2021 Zeit habe)
Pochen können sie, rechtlich nur nicht haltbar.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,658
  • Karma: +1272/-1838
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #24 am: 02.04.2020 17:22 »
Danke
Ich weiß es nicht. Es gab nur eine Mail vom Oberbürgermeister, dass man es sich aussuchen darf, ob man
Urlaub nimmt, Überstunden oder Minus (Konto wurde von -20 auf -200 erweitert)
Ich habe dann aufgrund eines Corona Test bei mir erst ne Dienstbefreiung erhalten, einen Tag später
den Anruf, dass mir nun Urlaub eingetragen wird während ich auf das Ergebnis warte.
Ich schrieb eine Mail, dass der Urlaub raus soll und ich Minus wähle,
dann  wurde aber mehrfach darauf gepocht, dass ich Resturlaub zuerst nehmen soll
(obwohl ich erst aus der Elternzeit kam und dafür bis 12/2021 Zeit habe)

Arbeiten wie die anderen Kollegen kann ich nicht sagt der AG, da er mich gerade nicht einarbeiten kann
nach der Elternzeit.

Das ist das Problem des AG, es gibt keinen Grund, dessen Problem zu Deinem zu machen. Dem AG die eigene Arbeitskraft schriftlich anbieten, nimmt er sie nicht an, gerät er in Annahmeverzug.

Kruemel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-1
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #25 am: 02.04.2020 21:37 »
Rechtlich nicht haltbar? Die Freistellung für den Test war also eine freiwillige Sache des AG?

Spid, das habe ich per Mail angeboten, dass ich egal wo alles arbeite. Also schriftlich habe ich es, nur darauf
kam ja der Anruf, dass alle Resturlaub nehmen und meiner nun verfallen würde am 31.03.
Als ich fragte, ob das im Erziehungsurlaub auch so sei (hatte das nämlich anders gelesen) wich sie aus, dass es Jacke wie Hose sei und sie mir nun das Minus einträgt, aber viel zusammen kommen würde.
Sie war dann angesäuert   „Man muss halt mal auf den Arbeitgeber hören“

Bezüglich was arbeiten meinte  sie, dass sie  auch Fachleute heimgeschickt haben und ichn schließlich auch was vernünftiges machen möchte, wenn ich wieder komme. Zudem wollen sie für alle das Entgelt weiter erhalten.
Der AG meinte noch, er hat die Pflicht meine Großfamilie auch zu schützen, deshalb bleib ich zu Hause.
(Das Haufen Minus reinarbeiten dagegen mit so vielen Kindern, da ist vom Schutz nichts zu sehen = Freistellung?)

Ist jetzt wohl ein ungünstiger Zeitpunkt frisch zurück aus der Elternzeit, wo se eh net wissen wohin mit mir.
Ich stehe nun als der Querulant da, obwohl ich nicht wie andere einfach krank mache und  mich sehr
ruhig am Telefon verhielt.

Ich hoffe nun ab 19.04. läuft alles wieder relativ normal, sonst wird das Minus echt heftig und deswegen
frage ich nun, denn dann muss ich nochmal was sagen und auf Arbeit bestehen.

Gibt es jetzt ne Aktennotiz wo ich quasi mündlich „zugestimmt“ habe nun zu Hause zu bleiben oder zählt meine
Mail und der AG ist noch im Annahmeverzug?

 Danke 

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,658
  • Karma: +1272/-1838
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #26 am: 02.04.2020 21:44 »
Woher soll hier jemand wissen, ob es eine Aktennotiz gibt? Schreib einfach noch eine E-Mail, biete Deine Arbeitsleistung an und weise den AG darauf hin, daß er in Annahmeverzug gerät, wenn er sie nicht annimmt. Wenn der AG dann muckt, ab zum Anwalt.

Kruemel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-1
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #27 am: 03.04.2020 17:46 »
Stimmt, dann werde ich das so machen falls ich nun 19. nicht wieder arbeiten darf.

Jetzt habe ich zum Annahmeverzug und Betriebsrisiko nur noch was gefunden,
was es anscheinend dann aushebelt:

3. Reaktionsmöglichkeiten von Unternehmen

Angesichts der weitreichenden organisatorischen und finanziellen Folgen sind Unternehmen gut beraten, potentielle Auswirkungen des Coronavirus auf die Arbeitsverhältnisse bereits jetzt aktiv zu gestalten. In Betracht kommen insb. folgende Maßnahme:

Abbau etwaiger Überstundenkontingente oder Nutzung von Arbeitszeitkonten. Soweit Arbeitszeitkonten bestehen, kann das vereinbarte Kontingent zum Abbau von Plus- bzw. Aufbau von Minusstunden genutzt werden, um Annahmeverzugsrisiken zu minimieren


Danke für deine Mühen Spid





Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,658
  • Karma: +1272/-1838
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #28 am: 03.04.2020 17:47 »
Schlüsselwort ist auch dort: „vereinbarte“

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,141
  • Karma: +78/-277
Antw:Minusstunden in Zeiten von Corona
« Antwort #29 am: 03.04.2020 19:03 »
Eben da haben halt viele in den Vereinbarungen diese Lösung für den AG nicht vorgesehen, hatte man halt nicht bedacht, dass man mal darauf Zugriff haben wollen würde.