Autor Thema: Kontaktverbot an der Arbeit zu Kollegen ... Wie wird das bei Euch geregelt?  (Read 2088 times)

Wastelandwarrior

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +45/-39
ist es technisch nicht umsetzbar bei uns.

Ich müsste lediglich ab und zu ins Büro die Rechnungen und Anträge abholen, die teilweise noch als Papier reinflattern.

analoges Denken wird die Digitalisierung nur verzögern, nicht aufhalten.
Die meisten Prozesse lassen sich OHNE WEITERES von irgendwo auf diesem Planeten ausführen (Internet vorausgesetzt). Die, bei denen das nicht geht, kann man ändern. Ins Büro muss nur der, der aus Papier PDF oder ein anderes Format macht. Das sollte niemand mit EG5 aufwärts tun, denn die Scan-Arbeit ist höchstens mit EG2 zu bewerten. Die wollen nicht !  ;D 

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 376
  • Karma: +21/-71
Ok ich habe mich etwas falsch ausgedrückt.

Natürlich ist es theoretisch technisch alles möglich, aber bei uns ist es praktisch nicht möglich, weil der AG die entsprechende Technik nicht zur Verfügung stellt und es generell seitens des AG nicht gewünscht ist ;)

Sjörn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Das sollte niemand mit EG5 aufwärts tun, denn die Scan-Arbeit ist höchstens mit EG2 zu bewerten.

Das halte ich wiederum für einen großen Fehler bzw. nicht wirklich zu Ende gedacht und wird mit solchem Personal sicher nicht funktionieren.


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,746
  • Karma: +1285/-1864
Warum sollte eine typische E2-Tätigkeit nicht mit Personal in E2 funktionieren? Weil ein elektronisches Gerät involviert ist?

gollimolli

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-5
Bitte nicht so despektierlich.

Wer Erfahrungen im DMS hat, weiß dass das nicht mal so eben ne easy Arbeit ist. Nicht umsonst gibt es einige Behörden, die diese Stellen mit EG6 oder 7 vergüten. ;-)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,746
  • Karma: +1285/-1864
Die Tätigkeit ist nunmal eine, die die Tätigkeitsmerkmale der E2 erfüllt. Punkt. Scannen, Datei benennen, ablegen.

Wastelandwarrior

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Karma: +45/-39
Hab ich. 2 Seiten-Scanner... 2 von 26 Beschäftigten haben es geschafft, fast die gesamte erste produktive Phase lang (6 Monate) nur einseitig zu scannen. Originaldokumente waren noch vorhanden (Glück gehabt). :-)

Trotzdem: EG 2 bleibt EG 2 (und ist letztlich auslaufend, weil weniger Papier-Dokumente ankommen).

Bei der Debeka kann ich z.B. mittlerweile selbst Fotografieren.  8)

Sjörn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Die Tätigkeit ist nunmal eine, die die Tätigkeitsmerkmale der E2 erfüllt. Punkt. Scannen, Datei benennen, ablegen.

Wenn Du diesen Vorgang als Scannen betrachtest, dann stimme ich zu.

gollimolli

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-5
Gut, wenn man natürlich EG2-Personal einstellt, bekommt man auch "nur" EG2-Personal! Selbst Schuld! Aber mal ernst, ich kenne keine einzige Behörde, die diese MitarbeiterInnen mit EG2 abspeisen. Mind. EG4 ist das niedrigste, was ich kenne. Sicherlich muss man unterscheiden, ob wirklich nur Papier rein + raus o ob noch mehr Vor- und Nacharbeiten damit zusammenhängen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,746
  • Karma: +1285/-1864
TB sind entsprechend ihrer nicht nur vorübergehend auszuübenden Tätigkeit eingruppiert. Für E2-Tätigkeiten brauche ich auch nur E2-Personal.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 732
  • Karma: +49/-92
Gut, wenn man natürlich EG2-Personal einstellt, bekommt man auch "nur" EG2-Personal! Selbst Schuld! Aber mal ernst, ich kenne keine einzige Behörde, die diese MitarbeiterInnen mit EG2 abspeisen. Mind. EG4 ist das niedrigste, was ich kenne. Sicherlich muss man unterscheiden, ob wirklich nur Papier rein + raus o ob noch mehr Vor- und Nacharbeiten damit zusammenhängen.

Deswegen reichern auch viele Behörden den bloßen Scanvorgang mit z.B. Qualitätssicherung und Registraturtätigkeiten an, um eine höhere Eingruppierung zu erreichen.

Feidl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 249
  • Karma: +7/-21
Was für Aufgaben habt ihr denn alle, dass ihr unbedingt im Büro arbeiten müsst und das auch noch im Schichtbetrieb? Publikumsverkehr wird es wohl nicht sein.
In meiner Organisation hat nun fast jeder einen VPN Zugang und seit 2015 hat jeder mit Büroarbeitsplatz einen Laptop.
Tja, und an beiden fehlt es hier schon mal. Außerdem gibt es noch zuviel Papierkram.


Kontakt zu Kollegen nur noch für dienstliche Notwendigkeiten, außerdem auf Abstand achten.

Nordlicht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
  • Karma: +4/-0
Was für Aufgaben habt ihr denn alle, dass ihr unbedingt im Büro arbeiten müsst und das auch noch im Schichtbetrieb? Publikumsverkehr wird es wohl nicht sein.
In meiner Organisation hat nun fast jeder einen VPN Zugang und seit 2015 hat jeder mit Büroarbeitsplatz einen Laptop.
Tja, und an beiden fehlt es hier schon mal. Außerdem gibt es noch zuviel Papierkram.


Kontakt zu Kollegen nur noch für dienstliche Notwendigkeiten, außerdem auf Abstand achten.

So ist es bei uns auch. ::)

Ich finde es immer wieder erstaunlich, was in vielen (oder vielleicht kommt mir das auch nur so vor?) Behörden bereits Standard ist - und dass die Umsetzung dieser "Standards" in unserer Behörde (Landesbehörde Nds.) geradezu utopisch ist. Und auch offenbar einfach gar nicht gewollt.

Feidl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 249
  • Karma: +7/-21
Außerdem ist unser Landesdatennetz nicht für soviel Home Office konzipiert. Heute kam eine Mail, die vor der Überlastung der Übergänge zum Internet warnt.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,169
  • Karma: +78/-282
Außerdem ist unser Landesdatennetz nicht für soviel Home Office konzipiert. Heute kam eine Mail, die vor der Überlastung der Übergänge zum Internet warnt.
Ich hörte auch, dass die Telefonsystem überlastet sind, wenn zu viele sie nach Hause umleitet.  8)

Die IT Dienstleister zeigen vielerorts ihre absolute Minderleistung, die die sich bisher haben vergolden lassen.

Ich hege die berechtigte Hoffnung, dass hier nach Corona mal ordentlich aufgeräumt wird.