Autor Thema: Beförderung zu A9  (Read 980 times)

Catibe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Beförderung zu A9
« am: 07.05.2020 20:12 »

Hallo zusammen,

ich brauch eine kurze Auskunft bezüglich Probezeit als A9.

Probezeit fing im Januar an und endet voraussichtlich im Juli.
Im Normalfall wird man nach Ablauf der 6 Monate befördert. Ist diese Beförderung rückwirkend zum Januar oder erst ab Ablauf der Probezeit.



Vielen Dank vorab für die Info😊

sr4711

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +2/-13
Antw:Beförderung zu A9
« Antwort #1 am: 07.05.2020 23:02 »
Sicher, dass du im richtigen (Unter)Forum bist?

Die Probezeit beträgt regelmäßig 3 Jahre und ihr Ende ist auch keinesfalls automatisch mit einer Beförderung verbunden.

Unwissender20

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +4/-2
Antw:Beförderung zu A9
« Antwort #2 am: 08.05.2020 06:20 »

Hallo zusammen,

ich brauch eine kurze Auskunft bezüglich Probezeit als A9.

Probezeit fing im Januar an und endet voraussichtlich im Juli.
Im Normalfall wird man nach Ablauf der 6 Monate befördert. Ist diese Beförderung rückwirkend zum Januar oder erst ab Ablauf der Probezeit.



Vielen Dank vorab für die Info😊

Falls du dich auf eine A 9 Stelle im mittleren Dienst - die zur Beförderung ausgeschrieben war - beworben hast, musst dich daraufhin 6 Monate auf diesem Posten bewähren, bevor du befördert werden kannst. Die Beförderung erfolgt entsprechend dem Datum der Freigabe und hängt von der Beurteilung ab (von den Punkten). Meistens rückwirkend.

Catibe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:Beförderung zu A9
« Antwort #3 am: 08.05.2020 07:08 »
Danke für die Antworten.
Hab mich etwas unglücklich ausgedrückt.
Es ist eine A9 Stelle im mittleren Dienst,
auf die ich mich beworben hatte und da nun meine Probezeit absolvieren😉.

.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 738
  • Karma: +49/-93
Antw:Beförderung zu A9
« Antwort #4 am: 11.05.2020 10:02 »
Jetzt bin ich irritiert. Wo gibt es denn eine Probezeit vor der Beförderung bei Bundesbeamten? Und auf welcher Grundlage?

@ Unwissender: Wie kann denn rückwirkend befördert werden?

bettelmusikant

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 51
  • Karma: +4/-1
Antw:Beförderung zu A9
« Antwort #5 am: 11.05.2020 10:44 »
Jetzt bin ich irritiert. Wo gibt es denn eine Probezeit vor der Beförderung bei Bundesbeamten? Und auf welcher Grundlage?

@ Unwissender: Wie kann denn rückwirkend befördert werden?

Eine rückwirkende Einweisung in die Stelle sollte doch möglich sein.

2strong

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
  • Karma: +33/-35
Antw:Beförderung zu A9
« Antwort #6 am: 11.05.2020 13:24 »
Jetzt bin ich irritiert. Wo gibt es denn eine Probezeit vor der Beförderung bei Bundesbeamten? Und auf welcher Grundlage?
Überall. § 22 Abs. 2 BBG.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 738
  • Karma: +49/-93
Antw:Beförderung zu A9
« Antwort #7 am: 11.05.2020 13:58 »
Ah, danke. Wieder etwas gelernt. Betrifft dann wohl nur Behörden mit scharfer Dienstpostenbewertung.

2strong

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
  • Karma: +33/-35
Antw:Beförderung zu A9
« Antwort #8 am: 11.05.2020 15:28 »
Solche Behörden haben das "Problem" tatsächlich ständig. Bei vielen Bundesbehörden ist es allerdings üblich, zumindest zwei oder drei Funktionen zu bündeln (z. B. A 9 bis A 11 oder A 13h und A 14), so das die Erprobung nur beim Übergang in die nächste Funktionsebene (A 12 bzw. A 15) geleistet werden muss.

Bei höher bewerteten Dienstposten (häufig ab B 2) kann die Erprobung auch länger dauern, z. B. 12 Monate.