Autor Thema: Zulagen Bundesbeamter München  (Read 2841 times)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,012
  • Karma: +103/-633
Antw:Zulagen Bundesbeamter München
« Antwort #15 am: 29.10.2020 17:17 »
und wird es auch nie geben.

Aha. Das sagt wer?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,487
  • Karma: +157/-738
Antw:Zulagen Bundesbeamter München
« Antwort #16 am: 29.10.2020 18:43 »
Summa sumarum:

Wer sich freiwillig nach München oder anderen teuren Städten versetzten lässt hat es auch nicht anderes verdient, als deutlich weniger in der Tasche zu haben.

Es gibt keine Zulage und wird es auch nie geben.
Ups kannst du mir deine Glaskugel leihen.

Meine sagt z.B. dass durch die verfassungsrechtlich geforderten Änderungen in der Besoldungsstruktur u.a. ein Ortszuschlag eingeführt wird.


Slider26

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +1/-23
Antw:Zulagen Bundesbeamter München
« Antwort #17 am: 30.10.2020 10:00 »
Summa sumarum:

Wer sich freiwillig nach München oder anderen teuren Städten versetzten lässt hat es auch nicht anderes verdient, als deutlich weniger in der Tasche zu haben.

Es gibt keine Zulage und wird es auch nie geben.
Ups kannst du mir deine Glaskugel leihen.

Meine sagt z.B. dass durch die verfassungsrechtlich geforderten Änderungen in der Besoldungsstruktur u.a. ein Ortszuschlag eingeführt wird.

Quelle?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,487
  • Karma: +157/-738
Antw:Zulagen Bundesbeamter München
« Antwort #18 am: 30.10.2020 10:16 »
Quelle?

BVerG 2 BvL 4/18 und der Beschluss zu kinderreichen Beamtenfamilien 2 BvL 6/17, gepaart mit der darin enthaltenen Berechnung der Mindestalimenation (die Ortsabhängig ist) und der Tatsache, das der Bund ansonsten die teuersten Mieten zur Berechnung heranziehen muss. (Was Geldverschwendung wäre)

und Glaskugel, wie schon erwähnt