Autor Thema: [Allg] Interne Stellenausschreibung  (Read 464 times)

Sascha0912

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-2
[Allg] Interne Stellenausschreibung
« am: 07.09.2020 16:23 »
Hallo,
bei uns wurde eine interne Stelle ausgeschrieben. Diese Ausschreibung ist eine "Passbild Ausschreibung", d.h. es ist wohl im Vorfeld eine "Bestenauslese" erfolgt. Ich würde ansich grds. die Voraussetzungen und Beurteilung für diese Stelle haben. Es wurde jedoch eine zusätzliche Anforderung in der Ausschreibung geschrieben. Es steht drin, dass "Erfahrungen in der Personal- und Einsatzplanung in dem Bereich der ausgeschrieben Stelle erfordert werden. Grds. ist das in Ordnung. Allerdings hat der andere Bewerber lt. seiner Stellenbeschreibungen diese Tätigkeit nicht
ausgeübt, soll aber dennoch die Anforderungen dafür erfüllt haben.

Da mich die Passbild Ausschreibungen schon länger nerven, bin ich am überlegen, gegen die Besetzung Widerspruch einzulegen.

Wie sind meine Chancen. Hat schon jemand Erfahrung gemacht mit ähnlichen Ausschreibungen?

Lg
« Last Edit: 09.09.2020 03:03 von Admin2 »

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,145
  • Karma: +79/-133
Antw:Interne Stellenausschreibung
« Antwort #1 am: 07.09.2020 16:32 »
Hattest du legal Zugriff auf die Stellenbeschreibung und kannst du ausschließen, dass sich aus Bewertungen etc. ergibt, dass er diese Voraussetzung tatsächlich erfüllt?

Du müsstest dich bewerben und dann Klagen. Aus dem bisher geschilderten lässt sich die Erfolgsaussicht nicht ableiten. Die Chancen solche Verfahren zu verzögern sind recht gut. Tatsächlich die Stelle erstreiten klappt eher selten. Allerdings im Beamtenbereich sind die Chancen besser als bei Klagen im Bereich Tarifbeschäftigte. Meist sind Klagen für die weitere Karriere nicht wirklich hilfreich.

Als erstes sollte man sich entweder Eingehend mit Konkurrentenklagen befassen oder eine rechtliche Beratung in Anspruch nehmen.

Kleeblatt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +5/-37
Antw:Interne Stellenausschreibung
« Antwort #2 am: 08.09.2020 17:48 »
Widerspruch gegen die Besetzung von deiner Seite ist nur möglich, wenn du selber betroffen bist.
Also musst du dich auf die Stelle beworben haben und abgelehnt worden sein.
Sonst ist die WS-voraussetzung nicht erfüllt.