Autor Thema: Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren  (Read 1003 times)

schumi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-2
Hallo,

angenommen, eine Schwangere bekommt wegen ihres Jobs in einem Einwohnermeldeamt ein Beschäftigungsverbot wegen Corona.

Hat ein Partner einer Schwangeren, der im selben Bereich arbeitet, auch einen Anspruch auf Beschäftigungsverbot?

Herzlichen Dank.

Gruß

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #1 am: 15.10.2020 06:11 »
Nein

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
  • Karma: +94/-385
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #2 am: 15.10.2020 06:12 »
Auf was für Ideen man kommt...

gerzeb

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: +3/-5
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #3 am: 15.10.2020 07:15 »
Selbstverständlich.
Und jeweils die beste Freundin und bester Freund auch. Mutter, Vater, Bruder und Schwester natürlich auch, man sieht sich im Normalfall ja regelmäßig. Wenn es die betroffenen Personen begründen können, bekommen alle möglichen Kontaktpersonen ein Beschäftigungsverbot

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
  • Karma: +94/-385
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #4 am: 15.10.2020 07:59 »
...und Nachbars Hund!

ike

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +2/-43
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #5 am: 15.10.2020 08:16 »
Ich auch, wenn ich diesen Thread gelesen habe?

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #6 am: 15.10.2020 08:20 »
 :) :) :)

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
  • Karma: +94/-385
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #7 am: 15.10.2020 08:31 »

Hat ein Partner einer Schwangeren, der im selben Bereich arbeitet, auch einen Anspruch auf Beschäftigungsverbot?


Es ist interessant, bei wem gibt's solche Möglichkeit.

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #8 am: 15.10.2020 08:36 »
Reiner wird Papa?  ;D

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
  • Karma: +94/-385
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #9 am: 15.10.2020 08:43 »
Gott bewahre...

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,354
  • Karma: +286/-462
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #10 am: 15.10.2020 08:49 »
...der meinte bestimmt "Begattungsverbot"... 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

schießmuskel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-4
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #11 am: 19.10.2020 21:27 »
Ich finde die Frage gar nicht sooo abwegig, da Schwangere zur Corona-Risikogruppe gehören. Und mit wem hat die Schwangere täglich Kontakt? Genau, mit dem Briefzusteller! xD Es geht natürlich nur um Menschen, die in Corona-Zeiten regelmäßig Kontakt mit der Schwangeren haben. Meine schwangere Schwester hat fast keinen Kontakt zzt., außer er muss sein (Frauenärztin ...), aber eben mit ihrem Mann täglich, der wiederum täglich mit Dutzenden Kunden Kontakt hat. Da kam genau diese Frage, IMHO berechtigt, auch auf. Der Chef meines Schwagers ist kurz davor, ihm ein arbeitgeberseitiges Beschäftigungsverbot zu erteilen.

Badener

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +7/-17
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #12 am: 19.10.2020 21:41 »
Der AG deines Schwagers scheint zu viel Geld zu haben...

RsQ

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 607
  • Karma: +40/-117
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #13 am: 19.10.2020 21:50 »
Wo will man da die Grenze ziehen? Wenn man alle Kontaktpersonen von potentiell gefährdeten Personen "sicherheitshalber" von ihrer Arbeitspflicht entbindet - wer soll diese Ressourcen übernehmen?

Und: Wie will man dann eine Argumentation bzgl. anderer ansteckender/Infektionskrankheiten führen? Nimmt man dann künftig in der Grippe-/Influenza-Saison oder in Phase von viralen Infektionen ganze Bevölkerungskreise sicherheitshalber aus dem Rennen? So wünschbar das aus Gesundheits-Sicht sein mag - das ist doch faktisch nicht vorstellbar.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 889
  • Karma: +81/-534
Antw:Beschäftigungsverbot für Partner von Schwangeren
« Antwort #14 am: 19.10.2020 22:05 »
Seit wann gehören den Schwangere zur Risikogruppe?