Autor Thema: Beamte nach CDU bald rentenversicherungspflichtig  (Read 3580 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,378
  • Karma: +73/-717
Antw:Beamte nach CDU bald rentenversicherungspflichtig
« Antwort #30 am: 23.11.2020 10:10 »


Weil Teilzeitbeamte sich nicht mit vollem Einsatz dem Beamtendasein widmen?


Es gilt das Alimentationsprinzip. Alimentegeber ist zunächst der Dienstherr, nicht der Ehepartner oder Andere.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,547
  • Karma: +432/-765
Antw:Beamte nach CDU bald rentenversicherungspflichtig
« Antwort #31 am: 23.11.2020 12:52 »
Beamte nach CDU bald rentenversicherungspflichtig

...auch das noch...die Userin Euphyll wird nach teurer PKV ohne Chefarztbehandlung nun auch noch von der BILD runtergezogen...  ;) ;) ;)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 330
  • Karma: +29/-78
Antw:Beamte nach CDU bald rentenversicherungspflichtig
« Antwort #32 am: 24.11.2020 10:59 »
Ich kenne keinen einzigen Beamten, der aus dem Ideal heraus Beamter wurde. Entweder gehört es zum Berufsbild dazu oder sie wollten es der monetären Gründe wegen. Aber kein einziger dabei, der sich aus der Liebe zum Dienstherren hat knechten lassen.

Ich bin tatsächlich nur aus dem Ideal heraus Beamtin geworden. Es hatte für mich jahrelang finanziell nur Nachteile.

In einer ersten Reaktion möchte ich Dich zu Deinen Idealen beglückwünschen - wahrlich eine Ausnahme.

Genau, ist ähnlich wie bei Rauchern: Dort kennt auch stets jeder Raucher diverse andere Raucher, die alle 100 Jahre bei bester Gesundheit geworden sind ;)

Davon ab: Es ist auch kein Geheimnis, dass bei Beamten die Dauerkrankenqoute im Vergleich zu Tariflern exorbitant hoch ist. Tarifler, die länger als 42 Tage krank sind, sind dann auch tatsächlich krank.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,430
  • Karma: +123/-399
Antw:Beamte nach CDU bald rentenversicherungspflichtig
« Antwort #33 am: 24.11.2020 11:38 »
Davon ab: Es ist auch kein Geheimnis, dass bei Beamten die Dauerkrankenqoute im Vergleich zu Tariflern exorbitant hoch ist. Tarifler, die länger als 42 Tage krank sind, sind dann auch tatsächlich krank.

Das stimmt. Ist ja auch übliches Ziel des Beamtentums, möglichst lange krank zu sein und die Arbeit auf die stets leistungsstarken Tarifbeschäftigten abzuschieben. Und das in exorbitantem Umfang!

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,547
  • Karma: +432/-765
Antw:Beamte nach CDU bald rentenversicherungspflichtig
« Antwort #34 am: 24.11.2020 11:48 »

Das stimmt. Ist ja auch übliches Ziel des Beamtentums, möglichst lange krank zu sein und die Arbeit auf die stets leistungsstarken Tarifbeschäftigten abzuschieben. Und das in exorbitantem Umfang!
...soll das Satire sein?...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,430
  • Karma: +123/-399
Antw:Beamte nach CDU bald rentenversicherungspflichtig
« Antwort #35 am: 24.11.2020 14:35 »

Das stimmt. Ist ja auch übliches Ziel des Beamtentums, möglichst lange krank zu sein und die Arbeit auf die stets leistungsstarken Tarifbeschäftigten abzuschieben. Und das in exorbitantem Umfang!
...soll das Satire sein?...

Na aber selbstverständlich!

Yvonne

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
  • Karma: +10/-49
Antw:Beamte nach CDU bald rentenversicherungspflichtig
« Antwort #36 am: 24.11.2020 22:44 »
In Kommunen gibt es schon jetzt quasi keine Beamten mehr. Bei vielen Ländern sieht es ähnlich aus. Der Bund ist hier aktuell noch eine Ausnahme.

Nee. Die 1,8 Millionen Beamt*innen verteilen sich laut Beamtenbund so:
18,8%   Bund
69,4%   Länder
10,2%   Kommunen
1,6%   Sozialversicherung

Kann man nachlesen:
https://www.dbb.de/fileadmin/pdfs/2019/zdf_2019.pdf

Und dann nehmen wir mal den Stellenplan einer durchschnittlichen Stadt *) : https://www.bielefeld.de/haushaltsplan/2020-2021entwurf/band1/anlage_stellenplan/stellenplan.pdf

Und stellen erstaunt fest: 43 % Beamt*innen...

*) Keine Ahnung, wie durchschnittlich Bielefeld ist. Andere Städte haben aber ähnliche Zahlen. Sonst kämen wir nicht auf 187.000 Kommunalbeamt*innen. Nur ostdeutsche Kommunen kommen (fast) nur mit Tarifbeschäftigten aus.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,547
  • Karma: +432/-765
Antw:Beamte nach CDU bald rentenversicherungspflichtig
« Antwort #37 am: 25.11.2020 07:15 »
..meine Behörde:

Kreisverwaltung NRW:

1.400 Beschäftigte (inkl. kommunales Jobcenter)
davon 350 Beamte (25 Prozent mit steigender Tendenz)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Landsknecht

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
  • Karma: +6/-55
Antw:Beamte nach CDU bald rentenversicherungspflichtig
« Antwort #38 am: 25.11.2020 13:24 »
mein Dienstherr, Kommune, BY

11.400 Mitarbeiter

8.400 TB
3.000 Beamte

auch um die 26% seit Jahrzehnten konstantes Verhältnis. aber gerade im Ing./It. Bereich wird kräftig mit der Verbeamtung geworben.