Autor Thema: [BY] Bewerbung an OB oder Bauamtsleiter? (Initiativbewerbung)  (Read 414 times)

Kapeko05

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-13
hi,
ich überlege für das aktuelle Jahr 2021 beide Beamtentests zu machen, beide für den Bereich Verwaltung. FA reizt mich iwie (Stand jetzt) nicht so. In diesem Zusammenhang wäre ich auch bereits bei bestimmten Behörden auch Initiativbewerbungen zu schreiben, da ich zudem in Bauämtern diverse Praktika gemacht habe, auch im mittleren Dienst.

Bundesland: Bayern
Ort: gr. kreisfreie Stadt

Daher meine Frage:
Wer würde diese erhalten bzw. an wem müsste ich sie adressieren?
Dem OB oder dem Bauamtsleiter


Der OB ist ja der "Chef" der Behörde. Er muss doch das ganze absegnen, oder?
Mir geht es in diesem Zusammenhang darum, dass ich dem Bauamtsleiter nicht übergehen möchte. Ein direktes Zuschicken wäre daher kein Problem für mich!


mfg

Pukki

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +5/-27
Im Normalfall würde ich eine Bewerbung immer an die Personalabteilung schicken. Im Rahmen eines wie auch immer gestalteten Auswahlverfahrens wird sicher keiner übergangen.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,717
  • Karma: +460/-881
Adressat ist immer die Behördenleitung

also:

An den
Ob der Stadt xy
- Personalabteilung-
Postfach etc
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Kapeko05

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-13
Adressat ist immer die Behördenleitung

also:

An den
Ob der Stadt xy
- Personalabteilung-
Postfach etc

ok, danke.
dann hab ich richtig vermutet.

DeGr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: +0/-32
Zuvor würde ich noch an meiner Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung arbeiten.

Kapeko05

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-13
Überhaupt kein Problem.