Autor Thema: Blubberblase des öD weiter aufgeblasen  (Read 4673 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,649
  • Karma: +94/-831
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #45 am: 28.04.2021 10:29 »
Na, vergleiche man doch die Situation.

Wieviel Privat-Partys hat es gegeben mit hunderten Leuten tagtäglich in jeder Stadt zu hauf? Nichts anderes ist in der Arbeitswelt, passiert.

Bei der Arbeitswelt kann sich die Inzidenz zudem auch gut verstecken, da sie ob der Klientel im Regelfall nicht in Praxen bzw. Krankenhäuser durchdringt.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • Karma: +85/-127
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #46 am: 28.04.2021 10:43 »
Das wollte ich andeuten, ich glaube nicht das die Inzidenz ohne Ausgangsbeschränkung zwischen 22:00 Uhr und 05:00 Uhr signifikant steigt.

Allerdings werde ich 7/24 meiner KFZ Steuern zurückfordern da ich meine Fahrzeuge nicht bewegen darf. ;)

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,245
  • Karma: +158/-618
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #47 am: 28.04.2021 10:47 »
Das wollte ich andeuten, ich glaube nicht das die Inzidenz ohne Ausgangsbeschränkung zwischen 22:00 Uhr und 05:00 Uhr signifikant steigt.

Allerdings werde ich 7/24 meiner KFZ Steuern zurückfordern da ich meine Fahrzeuge nicht bewegen darf. ;)

Du Querlenker...

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,862
  • Karma: +517/-1090
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #48 am: 28.04.2021 10:48 »
...da alle Ihre Fahrzeuge nicht bewegen dürfen, wirst du ja nicht ungleich behandelt...ich habe übrigens eine Mitteilung meiner KFZ-Versicherung erhalte, dass ich im Mai mit einer Beitragsrückerstattung rechnen kann, da die Schadensverläufe niedriger waren als vorhergesehen...auch eine Pandemie-Folge
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • Karma: +85/-127
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #49 am: 28.04.2021 11:04 »

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,611
  • Karma: +267/-1101
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #50 am: 28.04.2021 12:06 »
Na, vergleiche man doch die Situation.
Oder diese:
Papa steckt sich in der Arbeit oder auf den Weg dahin an.
Mama und 2 Kinder bekommen auch Corona.

Was landet in der Erfassung:
1 Personen unbekannter Ansteckungsort
3 Personen private Haushalt

und schon wissen wir wie wir die Pandemie bekämpfen können:
Verbot von Kontakten in privaten Haushalten

Ach ja, was bekommt Papa vom Gesundheitsamt gesagt, wenn er auf der Arbeit erfährt, dass dort ein Corona Fall ist:

Gehen sie schnell nach Hause in die Q
auch sehr sinnig....

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,245
  • Karma: +158/-618
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #51 am: 28.04.2021 12:42 »
Ebenso bei uns im Kreis...

39 Schulen sind betroffen.  Die Anzahl infizierter Personen dort: 43. Ja Teufel noch eins.... Panik Panik bei Faktor 1,1.
(Und man weiss ja noch nicht mal ob Kinder oder Personal)

Ausbruchsgeschen Gemeinschaftsunterkünfte (Flüchtlingsunterkunft+JVA): 2. Anzahl infizierter Personen dort: 88...
Ausbruchsgeschen Gemeinschaftsunterkünfte Arbeitsplatz: 5. Anzahl infizierter Personen dort: 63..

Also "klare" Aussage des Kreises: Wir legen den Fokus am besten auf Schulschließungen... Absurd. Das nimmt doch keiner mehr ernst

azure90

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +3/-17
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #52 am: 28.04.2021 14:24 »
Das wollte ich andeuten, ich glaube nicht das die Inzidenz ohne Ausgangsbeschränkung zwischen 22:00 Uhr und 05:00 Uhr signifikant steigt.

Allerdings werde ich 7/24 meiner KFZ Steuern zurückfordern da ich meine Fahrzeuge nicht bewegen darf. ;)

Als Steuer wird eine Geldleistung ohne Anspruch auf individuelle Gegenleistung bezeichnet, da kannst du so viel zurückfordern wie du möchtest, mehr als etwas Belustigung beim HZA werden solche Schreiben nicht auslösen.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,351
  • Karma: +158/-904
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #53 am: 28.04.2021 14:35 »
Das wollte ich andeuten, ich glaube nicht das die Inzidenz ohne Ausgangsbeschränkung zwischen 22:00 Uhr und 05:00 Uhr signifikant steigt.

Allerdings werde ich 7/24 meiner KFZ Steuern zurückfordern da ich meine Fahrzeuge nicht bewegen darf. ;)

Als Steuer wird eine Geldleistung ohne Anspruch auf individuelle Gegenleistung bezeichnet, da kannst du so viel zurückfordern wie du möchtest, mehr als etwas Belustigung beim HZA werden solche Schreiben nicht auslösen.

Ich dachte der Scholzi kommt mit einem Geldkoffer vorbei und entschuldigt sich.

Alphonso

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
  • Karma: +14/-99
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #54 am: 28.04.2021 15:42 »
Ebenso bei uns im Kreis...

39 Schulen sind betroffen.  Die Anzahl infizierter Personen dort: 43. Ja Teufel noch eins.... Panik Panik bei Faktor 1,1.
(Und man weiss ja noch nicht mal ob Kinder oder Personal)

Ausbruchsgeschen Gemeinschaftsunterkünfte (Flüchtlingsunterkunft+JVA): 2. Anzahl infizierter Personen dort: 88...
Ausbruchsgeschen Gemeinschaftsunterkünfte Arbeitsplatz: 5. Anzahl infizierter Personen dort: 63..

Also "klare" Aussage des Kreises: Wir legen den Fokus am besten auf Schulschließungen... Absurd. Das nimmt doch keiner mehr ernst

So ist das in einem Land, das Entscheidungen rein politisch korrekt und mit der korrekten idiologischen Einstellung trifft und in Sorge "falscher" Antworten lieber gar nicht erst auf die Suche geht. Bloß doof, dass das Coronavirus nicht dieselbe Einstellung mitbringt :(

CmdrMichael

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
  • Karma: +20/-49
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #55 am: 01.05.2021 09:25 »
...ander Nationalitäten sind eben auch anders "gestrickt"...ein Indiz dafür ist auch, dass die Corona-Patienten, die intensivmedizinisch betreut werden müssen, zu einem weit überwiegenden Teil Migrationshintergrund haben...das ist Fakt, der sich unter anderem auf die Aussage meiner Ehefrau stützt, wonach es in ihrem Krankenhaus, wo sie als Krankenschwester arbeitet, sogar 100 % sind...
Das hat mehrere Gründe.
Verhalten ist der eine, Armut der andere.

Verhalten.
Manche Gruppen sind anders gestrickt als wir Deutschen. Gibt ja das Beispiel der italienischen Schweiz aus der Welle 1. Dort hat es fast nur italienisch sprechende Schweizer getroffen. Deutschsprachige Schweizer kaum. Zum einen sicherlich, weil das Verhalten anders war, ein "Bussi hier, Bussie da" gehörte einfach zu einer normalen Begrüßung. Dazu leben Italiener deutlich öfters in Mehrgenerationen-Häusern oder Wohnungen, wo auch das soziale Leben zusammen stattfindet und haben auch deutlich mehr soziale Kontakte mit Nachbarn. Wenn da einer symptomlos krank wird, bekommen es ohne Coronaschutzmaßnahmen Kinder, Eltern, Großeltern, Nachbarn.
Übrigens war es auch das Verhalten, dass in Welle eins in Deutschland die meisten Erkrankten Deutsche ohne Migrationshintergrund waren. Denn Welle eins wurde von Partygängern und Skitouristen aus Ischgl nach Deutschland eingeschleppt.

Armut:
Die Wohnverhältnisse sind das andere große Thema. Migranten sind auch unter den prekären Wohnverhältnissen und Jobs deutlich öfter anzutreffen. Wenn du eng zusammengepfercht in Wohnblöcken untergebracht bist, ist das Ansteckungsrisiko nun mal deutlich größer, als im Einfamilienhaus mit Garten. Auch bei Masseninfektionen wie in Schlachtereien und unter Erntehelfern hat man auch zu >99% Migranten als Arbeitskräfte.

Gibt hier auch ein Artikel im Deutschlandfunk zu, warum es in Köln Chorweiler deutlich höhere Inzidenzen gibt als in Köln Hahnwald:
https://www.deutschlandfunk.de/corona-hotspots-in-koeln-gesundheitsamt-armut-und-wohnen.1769.de.html?dram:article_id=496369

Bob Kelso

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
  • Karma: +27/-60
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #56 am: 01.05.2021 11:33 »
...ander Nationalitäten sind eben auch anders "gestrickt"...ein Indiz dafür ist auch, dass die Corona-Patienten, die intensivmedizinisch betreut werden müssen, zu einem weit überwiegenden Teil Migrationshintergrund haben...das ist Fakt, der sich unter anderem auf die Aussage meiner Ehefrau stützt, wonach es in ihrem Krankenhaus, wo sie als Krankenschwester arbeitet, sogar 100 % sind...
Das hat mehrere Gründe.
Verhalten ist der eine, Armut der andere.

Verhalten.
Manche Gruppen sind anders gestrickt als wir Deutschen. Gibt ja das Beispiel der italienischen Schweiz aus der Welle 1. Dort hat es fast nur italienisch sprechende Schweizer getroffen. Deutschsprachige Schweizer kaum. Zum einen sicherlich, weil das Verhalten anders war, ein "Bussi hier, Bussie da" gehörte einfach zu einer normalen Begrüßung. Dazu leben Italiener deutlich öfters in Mehrgenerationen-Häusern oder Wohnungen, wo auch das soziale Leben zusammen stattfindet und haben auch deutlich mehr soziale Kontakte mit Nachbarn. Wenn da einer symptomlos krank wird, bekommen es ohne Coronaschutzmaßnahmen Kinder, Eltern, Großeltern, Nachbarn.
Übrigens war es auch das Verhalten, dass in Welle eins in Deutschland die meisten Erkrankten Deutsche ohne Migrationshintergrund waren. Denn Welle eins wurde von Partygängern und Skitouristen aus Ischgl nach Deutschland eingeschleppt.

Armut:
Die Wohnverhältnisse sind das andere große Thema. Migranten sind auch unter den prekären Wohnverhältnissen und Jobs deutlich öfter anzutreffen. Wenn du eng zusammengepfercht in Wohnblöcken untergebracht bist, ist das Ansteckungsrisiko nun mal deutlich größer, als im Einfamilienhaus mit Garten. Auch bei Masseninfektionen wie in Schlachtereien und unter Erntehelfern hat man auch zu >99% Migranten als Arbeitskräfte.

Gibt hier auch ein Artikel im Deutschlandfunk zu, warum es in Köln Chorweiler deutlich höhere Inzidenzen gibt als in Köln Hahnwald:
https://www.deutschlandfunk.de/corona-hotspots-in-koeln-gesundheitsamt-armut-und-wohnen.1769.de.html?dram:article_id=496369

Es gibt nicht "die Migranten"! Das wäre auch undifferenzierte rassistische Gleichmacherei. In unserer großen Bundesland-Umgebung sind in den Großstädten mehr Migranten ( alle Nationalitäten!) angesiedelt als "Deutsche" ! Privat und beruflich höheren wir als Leistungserbringer, dass vor allem muslimische Männer meinen,  Allah würde darüber wachen, dass / ob sie Corona bekommen. Männliche Kinder äußern sich ähnlich. Frauen / Mädchen (Verbot) sprechen nicht mit uns Männern. "Allahu Akbar!"

CmdrMichael

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
  • Karma: +20/-49
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #57 am: 01.05.2021 14:14 »
Für mich klingt eher deine Antwort nach "undifferenzierter rassistische Gleichmacherei". Genauso könnte man sagen, dass die christlichen Familien, wo in guten Familien natürlich die Frauen zu Hause am Herd bleiben und Kinder großziehen sollen, sonntags auch zu Gott beten, dass sie Corona nicht bekommen.

Eleon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +6/-32
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #58 am: 01.05.2021 19:39 »
Der Öffentliche Dienst ist der größte Anbieter sog. Bullshit-Jobs. Ich empfehle das gleichnamige Buch von David Graeber.

Unknown

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 102
  • Karma: +14/-128
Antw:Blubberblase des öD weiter aufgeblasen
« Antwort #59 am: 01.05.2021 20:19 »
Der Öffentliche Dienst ist der größte Anbieter sog. Bullshit-Jobs. Ich empfehle das gleichnamige Buch von David Graeber.
Was sind denn sog. Bullshit-Jobs?