Autor Thema: Verbeamtung - E10/3 nach A7  (Read 1224 times)

CodeGuru87

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Verbeamtung - E10/3 nach A7
« am: 03.05.2021 23:10 »
Moin,
ich habe die Möglichkeit eingeräumt bekommen verbeamtet so werden.
Soweit so gut.

Aktuell bin ich Softwareentwickler und bin super zufrieden mit meinem Job und Arbeitsplatz.
Ich bin 33, verheiratet und habe zwei Kinder.

Da ich nicht studiert habe, würde ich bei Verbeamtung in A7 eingruppiert werden.
Laut Versicherer soll die PKV rund 220€ kosten.

Ich tue mich aktuell echt schwer mit der Entscheidung ob es „sich lohnt“.
Habe viele verbeamtete Kollegen die zum Teil schon A10 sind und den gleichen Job machen.

Wie sind eure Erfahrungen?
Danke und beste Grüße!

Amtsschimmel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
  • Karma: +17/-84
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #1 am: 03.05.2021 23:14 »
Moin,
ich habe die Möglichkeit eingeräumt bekommen verbeamtet so werden.
Soweit so gut.

Aktuell bin ich Softwareentwickler und bin super zufrieden mit meinem Job und Arbeitsplatz.
Ich bin 33, verheiratet und habe zwei Kinder.

Da ich nicht studiert habe, würde ich bei Verbeamtung in A7 eingruppiert werden.
Laut Versicherer soll die PKV rund 220€ kosten.

Ich tue mich aktuell echt schwer mit der Entscheidung ob es „sich lohnt“.
Habe viele verbeamtete Kollegen die zum Teil schon A10 sind und den gleichen Job machen.

Wie sind eure Erfahrungen?
Danke und beste Grüße!

Was für einen Abschluss hast du?

Casiopeia1981

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Karma: +13/-27
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #2 am: 03.05.2021 23:26 »
Mittlerweile werden die Laufbahnen durchlässiger.

Ich würde es machen. A 9m ist doch wahrscheinlich auf jeden Fall drin. A 10 / A 11 gehen nur mit Aufstieg oder Laufbahnwechsel. Ob und wieweit die Dienststelle das machen, kann man aus der Ferne nicht beurteilen.

CodeGuru87

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #3 am: 03.05.2021 23:45 »
Moin,
ich habe die Möglichkeit eingeräumt bekommen verbeamtet so werden.
Soweit so gut.

Aktuell bin ich Softwareentwickler und bin super zufrieden mit meinem Job und Arbeitsplatz.
Ich bin 33, verheiratet und habe zwei Kinder.

Da ich nicht studiert habe, würde ich bei Verbeamtung in A7 eingruppiert werden.
Laut Versicherer soll die PKV rund 220€ kosten.

Ich tue mich aktuell echt schwer mit der Entscheidung ob es „sich lohnt“.
Habe viele verbeamtete Kollegen die zum Teil schon A10 sind und den gleichen Job machen.

Wie sind eure Erfahrungen?
Danke und beste Grüße!

Was für einen Abschluss hast du?

Erw. SEK 1
Berufsfachschule Kfm. Assistent Wirtschaftsinformatik
Gelernter FI Anwendungsentwicklung

Ausbildungsleiter an meinem Standort


Achso und dieses Jahr soll ich noch E11 eingestuft werden.

Amtsschimmel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
  • Karma: +17/-84
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #4 am: 03.05.2021 23:54 »
Ich bin grundsätzlich Pro-Verbeamtung. Hier würde ich jedoch zwei Mal darüber nachdenken. Ein akademischer Abschluss zur theoretischen Laufbahnbefähigung für den gD liegt nicht vor.
Die Laufbahnen werden zwar durchlässiger, wie ein Vorredner richtig angemerkt hat, doch ein Aufstieg vom mD in den gD bleibt hier ein vages Versprechen.

Im Gegensatz dazu kann ein Fachinformatiker, der seine Karten gut ausspielt, sehr realistisch bis zur E12 aufsteigen. Die E11 steht ja bereits im Raum. Selbst wenn man das mit der A9m vergleicht (die erst einmal erreicht werden muss, was sicherlich passiert, aber sicher zwei bis fünf Jahre dauern könnte), hat die Tarifstelle hier die Nase vorne.

Ich würde hier nicht auf eine A10 durch einen Aufstieg "irgendwann" spekulieren, um in Jahren wieder Parität zum bereits jetzt Erreichten herstellen zu können. Es sei denn, es noch ein paar Kinder geplant. Dann rentiert sich das Beamtentum auch im gD.

Ansonsten: Bachelor berufsbegleitend machen und ab den gD. Bachelorabschlüsse gibt es mittlerweile mit relativ wenig Aufwand, wenn ich mir manche Quereinsteiger im gD bei uns so anschaue. ;)

flip

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-9
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #5 am: 04.05.2021 11:10 »
Ohne einen Bachelor-Abschluß ist das m.E. eine Sackgasse. Ich würde mich nie wieder in den mittleren Dienst verbeamten lassen.
Etwa 10 Kollegen wurden in den 1990er Jahre noch A8, dann seit rund 30 Jahren keine Chancen.
Zwei davon sind jetzt mit A8 in den Ruhestand gegangen. Bei den restlichen wird's vielleicht einen einzigen glücklichen geben.
Alle anderen gehen wohl auch mit A8.

 

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,749
  • Karma: +652/-397
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #6 am: 04.05.2021 11:12 »
@flip
Im IT Bereich des Bundes?

flip

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-9
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #7 am: 04.05.2021 11:17 »
Obere Bundesbehörde. IT ja, aber hier werden alle einer Besoldungsgruppe zusammen beurteilt. Es kann nicht jeder Vorzimmer des Präs. sein.

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,749
  • Karma: +652/-397
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #8 am: 04.05.2021 11:26 »
Auch wenn ich im IT-Bereich und Aussicht auf E11 nicht zur Beamtung im mD raten würde, glaube ich das in den meisten Behörden des Bundes im IT-Bereich die A9m ganz gut zu erreichen sein müsste.

Wobei wir da glaube ich nicht wirklich mDs haben. Ein paar wenige Tarifbeschäftigte und ganz überwiegend gD/hD in der IT. mD-Aufgaben sind weitgehend bei externen Dienstleistern.

xap

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • Karma: +7/-60
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #9 am: 04.05.2021 11:26 »
Auf die Eingangsfrage ein klares: Nein.

Die Chance auf A10 (Stichwort Durchlässigkeit der Laufbahnen) aus dem mD zu kommen ist eher gering und dauert ggf. Jahre/Jahrzehnte. Stattdessen Bachelor machen und in A10 (technischer Dienst) einsteigen. Das dauert dann 3-3,5 Jahre Studium + 1,5 Jahre Laufbahnbefähigung. Das ist ein klarer Zeitkorridor. Und so lange ggf. Teilzeit TB bleiben oder das Studium durch den AG fördern lassen.

Casiopeia1981

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Karma: +13/-27
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #10 am: 04.05.2021 11:34 »
Ich würde das alles nicht verallgemeinern.

Viel hängt vom persönlichen Auftreten und von Verhandlungsgeschick ab!

flip

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-9
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #11 am: 04.05.2021 14:51 »
Ich würde das alles nicht verallgemeinern.

ich schon. Der Mittlere Dienst ist tot. Zumindest als Beamtenlaufbahn.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,810
  • Karma: +176/-566
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #12 am: 04.05.2021 14:59 »
ich schon. Der Mittlere Dienst ist tot. Zumindest als Beamtenlaufbahn.

Und wer macht dann die ganzen Aufgaben, für die es kein Studium braucht?

xap

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • Karma: +7/-60
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #13 am: 04.05.2021 15:04 »
Der Bestand.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,810
  • Karma: +176/-566
Antw:Verbeamtung - E10/3 nach A7
« Antwort #14 am: 04.05.2021 15:13 »
Der Bestand.

Wirtschaftlich wäre das nicht und somit auch nicht zulässig.