Autor Thema: [Allg] Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?  (Read 1265 times)

Christopher

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-1
Hallo,

wenn bei Stellenanzeigen im ÖD (bspw. Landesministerium) von der grundsätzlichen Möglichkeit der Verbeamtung gesprochen wird, kann man dann als Berufseinsteiger/Bewerber davon ausgehen, dass man auch direkt verbeamtet wird, sofern man es wünscht?

Konkret geht es bei mir (Master-Abschluss) darum, dass ich mich auf eine Stelle im gehobenen Dienst bewerbe; diese Stelle ist mit maximal EG11 bzw. A12 beschrieben. EG11 wäre mir zu wenig, aber A12 käme ja schon nahe an die A13 im höheren Dienst. Kann ich davon ausgehen, dass man mir mit Master die A12 direkt anbieten wird?

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Mühen!

Grüße
Christopher
« Last Edit: 10.06.2021 03:04 von Admin2 »

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,872
  • Karma: +183/-598
Antw:Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #1 am: 09.06.2021 15:47 »
Nein.

Einerseits erfüllst Du die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen nicht, andererseits erfolgt die Verbeamtung grundsätzlich im Eingangsamt, in der Regel A9.

Christopher

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-1
Antw:Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #2 am: 09.06.2021 15:56 »
Nein.

Einerseits erfüllst Du die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen nicht, andererseits erfolgt die Verbeamtung grundsätzlich im Eingangsamt, in der Regel A9.

Inwiefern erfülle ich die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen nicht? Weil ich überqualifiziert bin?

Das mit dem Einstiegsamt bei der Verbeamtung klingt ernüchternd. Gibt es davon keine Ausnahmen?

Christopher

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-1
Antw:Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #3 am: 09.06.2021 16:00 »
Zitat
§ 25 Einstellung in ein höheres Amt als das Eingangsamt BLV

(1) 1Beamtinnen und Beamte können in ein höheres Amt als das Eingangsamt eingestellt werden, wenn die beruflichen Erfahrungen, die zusätzlich zu den Abschlüssen und beruflichen Erfahrungen, die für die Anerkennung der Laufbahnbefähigung erforderlich sind, ihrer Art und Bedeutung nach dem angestrebten Amt gleichwertig sind. 2Liegen gleichwertige berufliche Erfahrungen nicht vor, muss die besondere Befähigung für das angestrebte Amt der betreffenden Laufbahn durch förderliche Zusatzqualifikationen nachgewiesen werden. 3Das Beförderungsamt muss nach dem individuellen fiktiven Werdegang erreichbar sein.

(2) Soweit Zeiten nach Absatz 1 auf den Vorbereitungsdienst angerechnet worden sind, können sie nicht berücksichtigt werden.


Wäre das nicht quasi mein Fallbeispiel?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,872
  • Karma: +183/-598
Antw:Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #4 am: 09.06.2021 16:06 »
Wäre das nicht quasi mein Fallbeispiel?

Genau, wäre es nicht.
Hier sind berufliche Erfahrungen nach dem Abschluss gefordert. Als Berufseinsteiger hast du diese nicht.

Zu deinem anderen Post
Die BLV ist schon zutreffend, schau mal in den § 20. Dir fehlt als Berufseinsteiger die hauptberufliche Tätigkeit.
Ausnahmen gibt es, wie im § 25 BLV beschrieben. Gleichwertige berufliche Erfahrungen :)

Christopher

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-1
Antw:Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #5 am: 09.06.2021 16:09 »
Stellt der Master oder vielleicht Praktika keine Zusatzqualifikation im Sinne der BLV dar?

Das wäre ziemlich ärgerlich >:( ;D

Christopher

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-1
Antw:Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #6 am: 09.06.2021 16:11 »
Bzw bedeutet §20 BLV dass man mit Bachelor im GD quasi immer nur erstmal Angestellter ist und sich danach erst verbeamten lassen kann?

Und nach §21 BLV ist es beim Master sogar 2 Jahre erstmal Angestellter (?) -.-

Christopher

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-1
Antw:Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #7 am: 09.06.2021 16:17 »
Die BLV gilt ja für Bundesbeamte... ist das in den Landesgesetzen genauso?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,872
  • Karma: +183/-598
Antw:Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #8 am: 09.06.2021 17:14 »
Stellt der Master oder vielleicht Praktika keine Zusatzqualifikation im Sinne der BLV dar?

Das wäre ziemlich ärgerlich >:( ;D

korrekt.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,872
  • Karma: +183/-598
Antw:Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #9 am: 09.06.2021 17:16 »
Bzw bedeutet §20 BLV dass man mit Bachelor im GD quasi immer nur erstmal Angestellter ist und sich danach erst verbeamten lassen kann?

Und nach §21 BLV ist es beim Master sogar 2 Jahre erstmal Angestellter (?) -.-

Nein, nur wenn man keine Laufbahnbefähigung hat und diese durch die Regelungen im § 20 BLV erlangen möchte.

gemäß § 21 BLV sind es 2 Jahre und 6 Monate.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,872
  • Karma: +183/-598
Antw:Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #10 am: 09.06.2021 17:17 »
Die BLV gilt ja für Bundesbeamte... ist das in den Landesgesetzen genauso?

sehr wahrscheinlich. Schau einfach mal in die passende Landeslaufbahnverordnung.

Christopher

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-1
Antw:[Allg] Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #11 am: 10.06.2021 13:52 »
Link zur LVO NRW


Irgendwie finde ich hier keine entsprechung zum §25 BLV - also zum überspringen des Eingangsamtes.  ???


Hab der Ansprechpartnerin für die Stelle auch schon ne Email geschrieben, aber noch keine Antwort erhalten.

Irgendwie widerspricht es doch dem common sense, dass man mit Master bei A13 verbeamtet werden kann, aber nicht bei A12 - dafür aber dann wieder mit A9    :D

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,872
  • Karma: +183/-598
Antw:[Allg] Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #12 am: 10.06.2021 13:55 »
Irgendwie widerspricht es doch dem common sense, dass man mit Master bei A13 verbeamtet werden kann, aber nicht bei A12 - dafür aber dann wieder mit A9    :D

Das ist halt der feine Unterschied von Tarifrecht, wo man entsprechend der übertragenen Aufgaben bezahlt wird und dem Laufbahnrecht, wo man entsprechend dem übertragenen Amt bezahlt wird.

Kurzum: Ein Einstieg in A 12 im Verwaltungsdienst ist grundsätzlich nicht möglich.

TonyBox

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +5/-75
Antw:[Allg] Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #13 am: 10.06.2021 15:30 »
Kommt das Einstiegsamt denn nicht auf auf das Bundesland an?

In NRW z.B. ist zwingend das Einstiegsamt vorgeschrieben. A09 (Verwaltungsdienst) / A10 (technischer Dienst).

In anderen Bundesländern kann man doch (soweit mein Kenntnisstand) auch schon in Beförderungsämtern einsteigen.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,872
  • Karma: +183/-598
Antw:[Allg] Als Berufseinsteiger direkt verbeamtet?
« Antwort #14 am: 10.06.2021 16:10 »
Kommt das Einstiegsamt denn nicht auf auf das Bundesland an?

Das ist gut möglich. Ich konnte da insoweit nur für den Bund bzw. die Möglichkeiten der BLV sprechen.