Autor Thema: Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker  (Read 3721 times)

PfannerEistee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-2
Hallo liebe Community,

ich habe vor kurzem eine Zusage im Öffentlichen Dienst für eine Tätigkeit mit der Eingruppierung in E11 bekommen. Es steht noch in Frage, ob ich in die Gehaltsstufe 4 eingestuft werde.

Ich verdiene aktuell in der freien Wirtschaft nur minimal weniger und mir geht es jetzt nur um die Zukunft.

Ich möchte eine langfristige Stelle mit einer systemrelevanten Aufgabe ausüben, da ich sehr viel Spaß daran habe und meine Arbeit in der Informatik liebe. Ich möchte aber dafür natürlich auch gewürdigt werden und nicht am Ende nur in E11 stecken bleiben. So stellt sich mir die Frage.. wie kann eine typische Entwicklung in der Zukunft aussehen?

  • Die Entgeltgruppe ist für die jeweilige Stelle immer fest. Bedeutet das, dass ich mich wirklich auf eine höhere Stelle bewerben muss um weiter zu kommen?
  • Ich mache nebenberuflich den Master. Hat mein Abschluss einen Einfluss auf die weitere Entwicklung?

Kann mir bitte einer die o.g. Fragen beantworten  :-[

Ich bin sehr interessiert an dieser Stelle aber habe Angst meine Entscheidung zu bereuen und gegen die Wand zu fahren. In der heutigen Zeit sind Immobilien und Autos nicht günstig und irgendwann möchte ich auch diese Dinge besitzen.. auch wenn ich mich lieber für eine Aufgabe berufen fühlen will.

Liebe Grüße,
euer leckerer PfannerEistee

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,767
  • Karma: +226/-1386
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #1 am: 15.09.2021 23:19 »
Ja und nein.

PfannerEistee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-2
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #2 am: 15.09.2021 23:27 »
Das ist dann natürlich ziemlich geil in der Informatik..

Ich habe jetzt natürlich erfolgreich das Gefühl geschaffen meinen eigenen Grab zu schaufeln.

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,015
  • Karma: +126/-374
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #3 am: 16.09.2021 00:01 »
Um höhere Entgeltgruppen zu erreichen, musst Du Dich grundsätzlich auf entsprechend höherwertige Funktionen bewerben. Der Master dürfte Dir dabei von großem Nutzen sein, da das Gros der Arbeitgeber einen solchen zur Voraussetzung für die Übertragung von Funktionen macht, die zu einer Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 und höher führen.

tTt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: +4/-7
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #4 am: 16.09.2021 00:07 »
  • Die Entgeltgruppe ist für die jeweilige Stelle immer fest. Bedeutet das, dass ich mich wirklich auf eine höhere Stelle bewerben muss um weiter zu kommen?
Grundsätzlich ja.
Es gibt nur wenig Fälle, die eine Änderung der Eingruppierung bewirken.
Eine Änderung der Eingruppierung kommt zumeist durch aktiven Stellenwechsel oder Umstrukturierung zu Stande.
  • Ich mache nebenberuflich den Master. Hat mein Abschluss einen Einfluss auf die weitere Entwicklung?
Sagen wir es so: Der Master alleine ändert erstmal nichts an der Entwicklung. Die Entwicklung bleibt ohne aktives Zutun meist in der aktuellen Entgeltgruppe, lediglich die Stufen steigen noch durch reinen Zeitablauf.
Du hast aber mit dem Master die Möglichkeit, dich dann auch formell auf Stellen zu bewerben, die mit EG13+ bewertet sind. Im IT-Bereich ist spätestens mit EG13 ohne Master üblicher Weise Schluss.
Es ist anzumerken, dass sich die EG13 finanziell kaum lohnt, wenn du schon in der EG12 steckst.
Bei Stufe 6 trennen, gemäß TVöD-Bund, EG12/13 ungefähr 300€ brutto - pro Jahr.
Kein wirklich guter Deal für die fachliche Verantwortung.
Für die EG14 ist der Master zumeist obligatorisch.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,809
  • Karma: +393/-1617
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #5 am: 16.09.2021 07:23 »
Kein wirklich guter Deal für die fachliche Verantwortung.
Unsinn, E13 (nicht der aus Abschnitt 11) sind die interessanteren Tätigkeiten, da man mehr Tiefe und Breite seines Informatiker Wissens anwenden muss.
Da geht aber nicht unbedingt eine größere Verantwortung mit einher.

Richtig ist, dass zwischen E12 und E13 das Geld quasi identisch ist.
Und Informatikerstellen mit E14 sind ja auch noch eher die Ausnahme.

@PfannerEistee
gehe davon aus, dass du zunächst in der E11 im öD feststecken wirst, du aber mit und ohne Master mittelfristig eine E12 oder E13 Stelle ergattern kannst, dass ist dann aber alles (monetär) bis zur Rente.

Würdigung wirst du nie vom AG im öD erhalten!
Aber ich habe in meinem öD Zeiten stets sehr viel Würdigung von meinem Kollegen / Chefs erhalten und das hat mir persönlich gereicht.
Klar habe ich in den Zeiten in der pW mehr verdient, aber inkl. den durchaus besseren Arbeitsbedingungen im öD sind E11/E12/E13 ein Entgelt mit ich mir Autos, Häuser und Kinder leisten konnte.
b) durch einige Zeiten in der pW

xap

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
  • Karma: +21/-153
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #6 am: 16.09.2021 09:33 »
Es ist schonmal nicht richtig, wenn man dir hier antwortet du müsstest dich auf eine andere Stelle bewerben, um zukünftig nach mehr als E11 vergütet zu werden. Es könnten dir auch höherwertige Aufgaben in ausreichendem Umfang für eine höhere Entgeltgruppe übertragen werden.

Spid

  • Gast
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #7 am: 16.09.2021 09:46 »
Tariflich ist beides die Übertragung einer höherwertigen Tätigkeit.

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,015
  • Karma: +126/-374
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #8 am: 16.09.2021 10:33 »
Es ist schonmal nicht richtig, wenn man dir hier antwortet du müsstest dich auf eine andere Stelle bewerben, um zukünftig nach mehr als E11 vergütet zu werden. Es könnten dir auch höherwertige Aufgaben in ausreichendem Umfang für eine höhere Entgeltgruppe übertragen werden.
Das setzt grundsätzlich ein Auswahlverfahren voraus, dass ggf. in der Übertragung einer höherwertigen Tätigkeit mündet.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,306
  • Karma: +228/-756
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #9 am: 16.09.2021 11:39 »
Es ist schonmal nicht richtig, wenn man dir hier antwortet du müsstest dich auf eine andere Stelle bewerben, um zukünftig nach mehr als E11 vergütet zu werden. Es könnten dir auch höherwertige Aufgaben in ausreichendem Umfang für eine höhere Entgeltgruppe übertragen werden.
Das setzt grundsätzlich ein Auswahlverfahren voraus, dass ggf. in der Übertragung einer höherwertigen Tätigkeit mündet.
Auch im Tarifbereich?

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,767
  • Karma: +226/-1386
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #10 am: 16.09.2021 11:47 »
Es ist schonmal nicht richtig, wenn man dir hier antwortet du müsstest dich auf eine andere Stelle bewerben, um zukünftig nach mehr als E11 vergütet zu werden. Es könnten dir auch höherwertige Aufgaben in ausreichendem Umfang für eine höhere Entgeltgruppe übertragen werden.
Das setzt grundsätzlich ein Auswahlverfahren voraus, dass ggf. in der Übertragung einer höherwertigen Tätigkeit mündet.
Auch im Tarifbereich?

Nein.

PfannerEistee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-2
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #11 am: 16.09.2021 13:06 »
In der Privatwirtschaft ist das ja, zumindest runtergebrochen, nicht anders. Für mehr Geld wird mehr Verantwortung benötigt.

Worüber ich mir Gedanken mache ist, dass ich nun mal in dieser E11 steckenbleibe und dann langfristig gesehen doch wieder weg vom Bund muss. Wunschziel ist natürlich E14 oder die Verbeamtung in A12-13.

In den ganzen Jobanzeigen für den öffentlichen Dienst steht natürlich öfters sowas wie "Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des XYZ angestrebt.". Sind solche Aussagen einfach nur eine Standardwerbespruch oder wird sowas ernst genommen?

Über die Beamtung habe ich mir bisher sogut wie keine Gedanken gemacht, da die Pension etwas am Schwanken ist mit den ganzen "Wir haben zu viele Beamten"-Problematik.

Ich nehme mal an für eine höhere Eingruppierung als Beamter wären die gleichen Vorraussetzungen wie beim TVÖD (abgesehen davon das ich den Master für A13+ wirklich brauche)

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,306
  • Karma: +228/-756
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #12 am: 16.09.2021 13:25 »


Ich nehme mal an für eine höhere Eingruppierung als Beamter wären die gleichen Vorraussetzungen wie beim TVÖD (abgesehen davon das ich den Master für A13+ wirklich brauche)

Nein, die Voraussetzungen für die Verbeamtung sind völlig andere. Insbesondere, dass die Verbeamtung regelmäßig im Eingangsamt der Laufbahn erfolgt.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,809
  • Karma: +393/-1617
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #13 am: 16.09.2021 13:29 »
Worüber ich mir Gedanken mache ist, dass ich nun mal in dieser E11 steckenbleibe und dann langfristig gesehen doch wieder weg vom Bund muss. Wunschziel ist natürlich E14
Zitat
oder die Verbeamtung in A12-13.
Um eine A12 Stelle zu bekommen brauchst du keinen Master und außerdem musst du dich da von A9/A10 an hoch dienen (kann locker 10 Jahre Dauern)
A13 "höherer" Dienst geht durchaus mit nem Master und entsprechender IT affinen Behörde.

Die E14er Angestellten die interessante Jobs haben, sind zu 90% übergeleitete, aber so langsam tauchen immer mehr E13 Eingruppierungen mit E14er Entgelt auf.
Sind leider immer noch recht selten die IT E14er Aufgaben im TV Gefüge.

kA wie derzeit beim solchen Vereinen wie BSI, ITZ Bund, Dataport etc die Lage ist oder sein wird.
Allerdings möchte in den Läden auch nicht für E15 arbeiten wollen.


Zitat
Über die Beamtung habe ich mir bisher sogut wie keine Gedanken gemacht, da die Pension etwas am Schwanken ist mit den ganzen "Wir haben zu viele Beamten"-Problematik.
Lass es, ich bin froh, dass ich es stets abgelehnt habe, und mein Hirn und Rückgrat behalten habe, denn so blieb mir die Welt offen.
Ich bin in den letzten 30 Jahren vom öD zur pW und zurück gewandert, immer dem Interesse folgend, wäre als Beamter nicht gegangen und habe trotzdem mehr als genug monetären Freiheiten.

PfannerEistee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-2
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #14 am: 16.09.2021 13:39 »
Ich muss es auch nicht unbedingt verheimlichen. Es handelt sich hierbei um ITZBund. Zusätzlich zu dem TVÖD-Bund E11 Tarif gibt es einen Zuschlag von ca. 160 Euro.

Wieso müsste ich mich von A9 hochdienen? Wird dafür nicht die Eingruppierung aus der Stellenanzeige genommen? Das wäre bei mir angeblich "BesGr. A 9g/ A 11 BBesO"

Zitat
Lass es, ich bin froh, dass ich es stets abgelehnt habe, und mein Hirn und Rückgrat behalten habe, denn so blieb mir die Welt offen.
Ich bin in den letzten 30 Jahren vom öD zur pW und zurück gewandert, immer dem Interesse folgend, wäre als Beamter nicht gegangen und habe trotzdem mehr als genug monetären Freiheiten.
Das kann ich verstehen. Ich bin ein absoluter Familienmensch, jedoch bisher ohne Kinder  ::). Ich möchte eine zukünftig stabile Arbeitsstelle mit vernünftigem Gehalt (.. schwierig heutzutage). Ich habe auch noch keine Information wie die Verbamtung ablaufen würde. Ich habe lediglich die Info, dass ich nach der Probezeit ein Antrag stellen muss.

Edit:
Ich habe eh das Gefühl, dass alle Stellenangebote eine Stufe runtergestuft sind. Ich hätte meine Stelle eher als E12 gesehen.. Mit meinen 28 Jahren beschwere ich mich aber nicht..
« Last Edit: 16.09.2021 13:47 von PfannerEistee »