Autor Thema: [Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?  (Read 2885 times)

tkshrp

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-5
Hallo zusammen,

aktuell bin ich Dualer Student bei einer Kommune in einem Beamtenverhältnis :).

Ich möchte mir die Option freihalten in der Zukunft in den h.D zu kommen.

Dafür wird allerdings ein Masterabschluss vorausgesetzt. Ich persönlich möchte früh genug mit meiner schulischen Laufbahn abschließen. Daher überlege ich direkt privat an einer Abendschule einen Master dranzuhängen.

Wie seht ihr da die Chancen vom gD in den hD zu kommen? Ist es da empfehlenswert einen Master anzuhängen?
Vielleicht hat da jemand schon Erfahrung gemacht.


Viele Grüße

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,334
  • Karma: +232/-760
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #1 am: 05.11.2021 16:49 »
Hallo zusammen,

aktuell bin ich Dualer Student bei einer Kommune in einem Beamtenverhältnis :).

Ich möchte mir die Option freihalten in der Zukunft in den h.D zu kommen.

Dafür wird allerdings ein Masterabschluss vorausgesetzt. Ich persönlich möchte früh genug mit meiner schulischen Laufbahn abschließen. Daher überlege ich direkt privat an einer Abendschule einen Master dranzuhängen.

Wie seht ihr da die Chancen vom gD in den hD zu kommen? Ist es da empfehlenswert einen Master anzuhängen?
Vielleicht hat da jemand schon Erfahrung gemacht.


Viele Grüße

Möglich ist das. Du bräuchtest dich mit dem Master dann nur noch erfolgreich auf eine Stelle des höheren Dienstes bewerben und würdest dann nach drei Jahren höherwertiger Tätigkeit (im alten statusrechtlichen Amt) die Laubahn wechseln.

Zur Recherche: § 24 BLV und die korrespondierenden Regelungen im BBG bzw. in deinem Fall die landesrechtlichen Vorschriften.

Hinweis noch - der Master muss akkreditiert sein und zu deiner Laufbahn passen. Slawistik wird im höheren nichttechnischen Dienst eher nicht so passend sein.

BüroLurchNRW

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Karma: +8/-70
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #2 am: 08.11.2021 08:44 »
Hallo.
Ich kenne einige, die nach dem dualen Studium den Master gemacht haben. Wie Organisator shcon sagte- man muss schauen was passt und was vielleicht auch der Dienstherr bevorzugt. Ein Master allein wird dir nicht helfen.
Zudem musst du erst einmal nach dem Studium die 3Jahre Probezeit und 1 Jahr Beförderungssperre aussitzen zur A10. Dann wirst du von einer A10 Stelle nicht direkt in den hD kommen- heißt du musst dich vorher erst einmal erfolgreich auf A11 und A12 bewerben (außer du hast sehr viel Glück, top Bewertungen und die haben gerade Not am Mann- eher unwahrscheinlich). Die Leute die ich kenne haben bereits vor 3-4 Jahren den Master abgeschlossen und sitzen teils immer noch auf A10. Es muss ja auch passende Stellen geben... Der Idealfall ist direkt A11 Stelle und dann nur die Beförderung abwarten- dort Erfahrung sammeln und sich dann erfolgreich auf eine Vorgesetztenposition in A12 bewerben. Auch da kenne ich jmd der das geschafft hat, der hat aber auch ein gutes Netzwerk =)
Hinzu kommt, dass manche Hochschulen 1-2 Jahre Berufserfahrung fordern und natürlich einen entsprechenden Bachelorabschluss. Und fang schon mal an zu sparen- der Master ist kein Schnäppchen.

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,015
  • Karma: +126/-374
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #3 am: 08.11.2021 09:08 »
Was Du beschreibst, ist die "Ochsentour" durch Aufstieg. Der TE erfragt jedoch die von Organisator beschriebene Option eines unmittelbaren Wechsels, der auf die beschriebene Weise erfolgt. Die Einstellungschancen sind dabei mindestens so gut wie bei jedem anderen Bewerber, der ein entsprechendes Amt unmittelbar nach Abschluss des Studiums anstrebt.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,334
  • Karma: +232/-760
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #4 am: 08.11.2021 09:19 »
Zudem musst du erst einmal nach dem Studium die 3Jahre Probezeit und 1 Jahr Beförderungssperre aussitzen zur A10. Dann wirst du von einer A10 Stelle nicht direkt in den hD kommen- heißt du musst dich vorher erst einmal erfolgreich auf A11 und A12 bewerben (...)

Das ist nicht zutreffend. Beförderungen innerhalb der Laufbahn sind nicht erforderlich. Vielmehr kann man auch ohne Probezeit oder sonstigen Wartezeiten sich mit A 9 in den Laufbahnwechsel begeben. Daher auch der Hinweis auf die Rechtsvorschriften.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,911
  • Karma: +398/-1625
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #5 am: 08.11.2021 10:43 »
Die Leute die ich kenne haben bereits vor 3-4 Jahren den Master abgeschlossen und sitzen teils immer noch auf A10.
Da habe ich einen Tipp:
Bewerbung auf eine A13 Stelle hD machen und schon kommt man in die A13.

Zitat
Es muss ja auch passende Stellen geben...
Ja, dass stimmt leider, man muss natürlich die Ausbildung machen, die benötigt wird.

Zitat
Hinzu kommt, dass manche Hochschulen 1-2 Jahre Berufserfahrung fordern und natürlich einen entsprechenden Bachelorabschluss. Und fang schon mal an zu sparen- der Master ist kein Schnäppchen.
Berufserfahrung für den Master? Krass. Wo gibt es denn sowas?
Das zeigt einmal mehr wie sehr Master-(Ex Diplom) Studium nichts mehr mit wissenschaftlicher Ausbildung zu tun hat.

BüroLurchNRW

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Karma: +8/-70
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #6 am: 08.11.2021 11:30 »
Die Leute die ich kenne haben bereits vor 3-4 Jahren den Master abgeschlossen und sitzen teils immer noch auf A10.
Da habe ich einen Tipp:
Bewerbung auf eine A13 Stelle hD machen und schon kommt man in die A13.

Zitat
Es muss ja auch passende Stellen geben...
Ja, dass stimmt leider, man muss natürlich die Ausbildung machen, die benötigt wird.

Zitat
Hinzu kommt, dass manche Hochschulen 1-2 Jahre Berufserfahrung fordern und natürlich einen entsprechenden Bachelorabschluss. Und fang schon mal an zu sparen- der Master ist kein Schnäppchen.
Berufserfahrung für den Master? Krass. Wo gibt es denn sowas?
Das zeigt einmal mehr wie sehr Master-(Ex Diplom) Studium nichts mehr mit wissenschaftlicher Ausbildung zu tun hat.

Ich kenne nur die "Ochsentour" von meinen Bekannten, aber klar der Aufstieg geht auch anders, ist dann aber auch mit erneuten finanziellen Einbußen verbunden wenn ich da richtig informiert- weshalb viele das nicht machen (können).
An ein paar Hochschule hat man tatsächlich eine Wartezeit nach Bachelor. Wäre ein Aufstieg in den hD schneller / einfacher möglich und das alles nicht so kostenintensiv, würde ich mir das mit dem Master auch überlegen.

BüroLurchNRW

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Karma: +8/-70
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #7 am: 08.11.2021 11:33 »
Die Leute die ich kenne haben bereits vor 3-4 Jahren den Master abgeschlossen und sitzen teils immer noch auf A10.
Da habe ich einen Tipp:
Bewerbung auf eine A13 Stelle hD machen und schon kommt man in die A13.

Zitat
Es muss ja auch passende Stellen geben...
Ja, dass stimmt leider, man muss natürlich die Ausbildung machen, die benötigt wird.

Zitat
Hinzu kommt, dass manche Hochschulen 1-2 Jahre Berufserfahrung fordern und natürlich einen entsprechenden Bachelorabschluss. Und fang schon mal an zu sparen- der Master ist kein Schnäppchen.
Berufserfahrung für den Master? Krass. Wo gibt es denn sowas?
Das zeigt einmal mehr wie sehr Master-(Ex Diplom) Studium nichts mehr mit wissenschaftlicher Ausbildung zu tun hat.

Ich kenne nur die "Ochsentour" von meinen Bekannten, aber klar der Aufstieg geht auch anders, ist dann aber auch mit erneuten finanziellen Einbußen verbunden wenn ich da richtig informiert- weshalb viele das nicht machen (können).
An ein paar Hochschule hat man tatsächlich eine Wartezeit nach Bachelor. Wäre ein Aufstieg in den hD schneller / einfacher möglich und das alles nicht so kostenintensiv, würde ich mir das mit dem Master auch überlegen.

Und zu deinem Tipp- es muss ja auch A13 Stellen geben :D Die fallen ja leider nicht vom Himmel. Vor allem je kleiner die Behörde, desto weniger gibt es davon...
Den schnellsten Einstieg in den hD gibt esja eigentlich auch mit einem externen Master Studium.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,334
  • Karma: +232/-760
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #8 am: 08.11.2021 11:35 »
aber klar der Aufstieg geht auch anders, ist dann aber auch mit erneuten finanziellen Einbußen verbunden wenn ich da richtig informiert- weshalb viele das nicht machen (können).

nein, da bist du nicht richtig informiert.

Und zu deinem Tipp- es muss ja auch A13 Stellen geben :D Die fallen ja leider nicht vom Himmel. Vor allem je kleiner die Behörde, desto weniger gibt es davon...

Das hat aber keinen Einfluss darauf, ob man per Aufstieg oder Einstieg diese Stelle besetzen möchte.

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,015
  • Karma: +126/-374
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #9 am: 08.11.2021 11:51 »
Berufserfahrung für den Master? Krass. Wo gibt es denn sowas?
Das zeigt einmal mehr wie sehr Master-(Ex Diplom) Studium nichts mehr mit wissenschaftlicher Ausbildung zu tun hat.
Bei nichtkonsekutiven Masterstudiengängen werden regelmäßig zwölf Monate (fachlich einschlägige) Berufserfahrung vorausgesetzt.

BüroLurchNRW

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Karma: +8/-70
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #10 am: 08.11.2021 12:09 »
aber klar der Aufstieg geht auch anders, ist dann aber auch mit erneuten finanziellen Einbußen verbunden wenn ich da richtig informiert- weshalb viele das nicht machen (können).

nein, da bist du nicht richtig informiert.

Und zu deinem Tipp- es muss ja auch A13 Stellen geben :D Die fallen ja leider nicht vom Himmel. Vor allem je kleiner die Behörde, desto weniger gibt es davon...

Das hat aber keinen Einfluss darauf, ob man per Aufstieg oder Einstieg diese Stelle besetzen möchte.

Also ich kenne nur den Weg alles zu durchlaufen - A9-10-11-12 oder ein Ref zu machen 1-2 Jahre wo man dann aber natürlich auch weniger Geld bekommt. Wenn ich da auf dem falschen Stand bin, kläre mich gerne auf.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,334
  • Karma: +232/-760
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #11 am: 08.11.2021 12:11 »
Also ich kenne nur den Weg alles zu durchlaufen - A9-10-11-12 oder ein Ref zu machen 1-2 Jahre wo man dann aber natürlich auch weniger Geld bekommt. Wenn ich da auf dem falschen Stand bin, kläre mich gerne auf.

Aber gerne. Siehe meinen Beitrag vom 05.11.2021, 16:49 Uhr.
Spoiler: § 24 BLV

BüroLurchNRW

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Karma: +8/-70
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #12 am: 08.11.2021 12:15 »
Also ich kenne nur den Weg alles zu durchlaufen - A9-10-11-12 oder ein Ref zu machen 1-2 Jahre wo man dann aber natürlich auch weniger Geld bekommt. Wenn ich da auf dem falschen Stand bin, kläre mich gerne auf.

Aber gerne. Siehe meinen Beitrag vom 05.11.2021, 16:49 Uhr.
Spoiler: § 24 BLV
::) :P
Und das gilt auch beim Land? Heißt aber doch auch, dass die Behörde sowas auch fördern muss. Also auch solch ein Auswahlverfahren anbieten muss (gibt es hier bei uns nicht) ? Oder habe ich da auch wieder eine Wissenslücke?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,334
  • Karma: +232/-760
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #13 am: 08.11.2021 12:30 »
::) :P
Und das gilt auch beim Land?

Das wäre landesspezifisch zu klären. Mir sind aber Länder bekannt, die ähnliche Regelungen haben.

Heißt aber doch auch, dass die Behörde sowas auch fördern muss. Also auch solch ein Auswahlverfahren anbieten muss (gibt es hier bei uns nicht) ? Oder habe ich da auch wieder eine Wissenslücke?
Ein spezielles Auswahlverfahren ist dazu zwar möglich, bei dem explizit auf die Föderung / Laufbahnwechsel abgestellt wird, ist aber nicht erforderlich. Man kann sich auf eine ganz normal extern ausgeschriebene Stelle des hD bewerben und ist grundsätzlich genauso bewerbungsberechtigt .

BüroLurchNRW

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Karma: +8/-70
Antw:[Allg] durch privaten Masterabschluss in den h.D?
« Antwort #14 am: 08.11.2021 12:32 »
::) :P
Und das gilt auch beim Land?

Das wäre landesspezifisch zu klären. Mir sind aber Länder bekannt, die ähnliche Regelungen haben.

Heißt aber doch auch, dass die Behörde sowas auch fördern muss. Also auch solch ein Auswahlverfahren anbieten muss (gibt es hier bei uns nicht) ? Oder habe ich da auch wieder eine Wissenslücke?
Ein spezielles Auswahlverfahren ist dazu zwar möglich, bei dem explizit auf die Föderung / Laufbahnwechsel abgestellt wird, ist aber nicht erforderlich. Man kann sich auf eine ganz normal extern ausgeschriebene Stelle des hD bewerben und ist grundsätzlich genauso bewerbungsberechtigt .

Für NRW habe ich konkret gerade auf die Schnelle nicht das passende gefunden.
Aber dann hakt es sicherlich in der Regel an der Praxis. Wenn sich jmd auf A13 bewirbt und Konkurrenz von A12ern hat, ist ja die Wahrscheinlichkeit eher gering die Stelle zu erhalten, womit man dann im Zweifel wieder bei der Ochsentour wäre  ???