Autor Thema: Arbeitgeberzuschuss zu allen Entgeltumwandlungen ab 2022  (Read 3652 times)

Tri

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-4
Wenn ich das richtig verstanden habe wurde mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) geregelt das ab den 01.01.2022 die Arbeitgeber verpflichtet sind den Mitarbeitern mit Entgeltumwandlungs-Bestandverträgen (von vor 2019) eine Zuschuss von 15% zu den Beiträgen zu zahlen.

Habt ihr dazu schon was gehört? Muss man als Arbeitnehmer selbst aktiv werden? Von der Kollegin aus der Personalstelle habe ich gehört hier müsste erst was im Tarifvertrag neu geregelt werden. Dies kommt mir jedoch komisch vor den ein Tarifvertrag kann ja keine Verschlechterung eines gesetzlichen Anspruches begründen, somit sollte es doch dann für uns gelten, oder!?

Gruß Tri

Tanja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +1/-0
Hallo,

das hast du richtig verstanden. Der Arbeitgeber ist verpflichtet.

Es gibt seitens der Versicherungen unterschiedlich Vorgehensweisen. Ein Versicherungsunternehmen kam direkt auf mich zu und hat die Ergänzungsvereinbarungen schon ausgefüllt mitgebracht, bei den anderen musste ich aktiv werden und um die Vordrucke bitten (und auch selbst ausfüllen...).
Ferner ist es für die Personalabteilung Pflicht, den Arbeitnehmer auf die Möglichkeit der betrieblichen Altersvorsorge hinzuweisen. Sollte der/die AN*in kein Interesse haben, muss das unterschrieben vom AN*in in der Personalakte aufbewahrt werden.

Viele Grüße
Tanja

XTinaG

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 747
  • Karma: +104/-1449
§ 19 BetrAVG enthält eine Tariföffnungsklausel mit der Möglichkeit, tariflich u.a. vom durch das BRSG geänderten § 1a BatrAVG abzuweichen.

Tri

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-4
Wie ist im Bezug darauf dann "§ 19 BetrAVG – Allgemeine Tariföffnungsklausel (3) Im Übrigen kann von den Bestimmungen dieses Gesetzes nicht zuungunsten des Arbeitnehmers abgewichen werden." zu verstehen?

XTinaG

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 747
  • Karma: +104/-1449
Daß im übrigen nicht zuungunsten des Arbeitnehmers abgewichen werden darf.

BP158

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-2
Hallo,

bei uns gab es Briefe vom AG an den AN mit der Möglichkeit sich dazu ein Angebot machen zu lassen (Klinikrente für Krankenhäuser) ...

Gruß

baukirau

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Moin!

Ich arbeite in Niedersachsen (TVöD/VKA).
Mein AG sagt mir, dass er nicht verpflichtet sei,
mir den Zuschuss zu geben,
da der Tarifvertrag über TVEUmw/VKA geregelt sei.

Ist das so richtig?
Ändert sich das evtl.?

Danke für die Unterstützung.

XTinaG

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 747
  • Karma: +104/-1449
Ja.

Das ist nicht geplant.

baukirau

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Hm, doof!  :)

Aber Dankeschön für die schnelle Antwort!

Kai

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Karma: +1/-19
Hallo liebe Kollegen!

Mein AG (KdöR - ordentliches Mitglied im VKA) leht mir die Bezuschussung ab:

Zitat:

Hallo Herr xxxx,

beigefügt übersende ich Ihnen die Informationen zum Arbeitsgeberzuschuss nach § 1a Abs. 1a BetrAVG für Entgeltumwandlung.

Bitte beachten Sie, dass diese Regelung nicht für den öffentlichen Dienst gilt bzw. Mitarbeiter, die von dem Geltungsbereich des TVöD/TV-L erfasst werden.

https://www.haufe.de/oeffentlicher-dienst/tvoed-office-professional/entgeltumwandlung-anspruch-auf-arbeitgeberzuschuss-nach-1a-abs1a-betravg-bei-anwendung-des-tvoedtv-l_idesk_PI13994_HI12510475.html

Mit freundlichen Grüßen

xxxx

Dezernat Allgemeine Verwaltung
Bereich Personalwirtschaft


Ich kenne mich nun im Bereich der Altersvorsorge noch weniger aus, als im originären TVöD.

Insofern die Frage, handelt mein AG hier richtig?

Vielen lieben Dank für die Antworten!

XTinaG

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 747
  • Karma: +104/-1449
Antw:Arbeitgeberzuschuss zu allen Entgeltumwandlungen ab 2022
« Antwort #10 am: 17.01.2022 18:05 »
§ 19 BetrAVG enthält eine Tariföffnungsklausel mit der Möglichkeit, tariflich u.a. vom durch das BRSG geänderten § 1a BatrAVG abzuweichen.

Kai

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Karma: +1/-19
Antw:Arbeitgeberzuschuss zu allen Entgeltumwandlungen ab 2022
« Antwort #11 am: 17.01.2022 18:10 »
Also kurz gesagt, macht mein AG nach Gutdünken, das was er machen darf, nur nicht zu meinem Vorteil......

XTinaG

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 747
  • Karma: +104/-1449
Antw:Arbeitgeberzuschuss zu allen Entgeltumwandlungen ab 2022
« Antwort #12 am: 17.01.2022 18:23 »
Nein. Er macht das, was tariflich geregelt ist.

Kai

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Karma: +1/-19
Antw:Arbeitgeberzuschuss zu allen Entgeltumwandlungen ab 2022
« Antwort #13 am: 17.01.2022 18:29 »
Streich mal das nach Gutdünken. Das wird ja hier jedenfalls nicht um fünfstellig Beträge gehen, aber dennoch, jeder Euro würde bei der Altersvorsorge helfen.


Danke aber für die Klarstellung Spid.