Autor Thema: Einreichung Beihilfe  (Read 1905 times)

Pendler1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
  • Karma: +10/-30
Einreichung Beihilfe
« am: 13.12.2021 14:25 »
Hallo Kollegen,

habe gerade mit der für mich zuständigen Beihilfestelle-Bund gesprochen (Namen möchte ich nicht nennen) - wg. Einreichung der Unterlagen.

APP? NEIN, geht nicht.
e-mail mit pdf Anhang? Nein, geht nicht.

Also Papier und Post? Ja! Geht.

Kollegen, es ist zum fremdschämen. wir haben Ende 2021, und immer noch Neuland??

Mit meinen Versicherungen kommuniziere ich seit Jahren elektronisch, papierlos!

Und beim Bund? Es ist nicht zu fassen. Nein, ich wende mich nicht an die Presse oder andere Verbände oder Organisationen.

Wahrscheinlich würde mir das eh keiner glauben:) Oder vielleicht doch, weil ja oft wenig funktioniert beim Bund? Als Beamter kann man sich da schon manchmal ziemlich dumm vorkommen.

Schöne Feiertage und einen guten Rutsch.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,150
  • Karma: +380/-941
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #1 am: 13.12.2021 14:37 »
Komisch. Das BVA als zentraler Dienstleister für den Bund (inkl. Beihilfe) bietet seit einiger Zeit eine Beihilfe App an, inkl. elektronischem Bescheidversand (innerhalb der App).

tumnus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +2/-14
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #2 am: 13.12.2021 14:45 »
Die Beihilfestelle sagte mir, dass ich Rechnungen gerne per App einreichen kann. Alle andere Unterlagen nur per Post.

Pendler1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
  • Karma: +10/-30
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #3 am: 13.12.2021 14:52 »
Noch zur Info. Es handelt sich um die Beihilfestelle für Pensionäre des Bundes.

Die nette Dame, mit der ich vorhin gesprochen habe, sagte mit Bedauern:

 "Auf APP und e-mail warten wir schon seit 2 Jahren"

Neuland :)

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,150
  • Karma: +380/-941
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #4 am: 13.12.2021 14:55 »
Ach na dann. Die älteren Herrschaften können ja nicht so gut mit Apps und so.
Warum dann die Beihilfe-App auch für dieses Klientel nutzen... Wäre ja Kwatsch.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,009
  • Karma: +733/-1644
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #5 am: 13.12.2021 15:21 »
...also ich reiche nicht nur meine Rechnungen sondern auch ggfls. erforderlichen Schriftverkehr über die App ein...keine Probleme in NRW...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

sailor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +1/-4
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #6 am: 14.12.2021 18:46 »
Noch zur Info. Es handelt sich um die Beihilfestelle für Pensionäre des Bundes.

Die nette Dame, mit der ich vorhin gesprochen habe, sagte mit Bedauern:

 "Auf APP und e-mail warten wir schon seit 2 Jahren"

Neuland :)

Seltsam ich reiche als Pensionär beim Bund  per APP meine Rechnungen ein.


Die App steht den durch das Bundesverwaltungsamt betreuten Beihilfeberechtigten des Bundes als alternativer Beantragungsweg zur Verfügung.

Sie können Ihre Beihilfe auch weiterhin in Papierform einreichen.

Pendler1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
  • Karma: +10/-30
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #7 am: 15.12.2021 13:39 »
Tia, was soll ich machen.

Habe vor 1 Jahr schriftlich nachgefragt: Keine APP, Keine e-mail.

Habe diese Woche mit den dort Verantwortlichen telefoniert - und gesprochen :) : Keine APP, keine e-mail, nur Post

Ja, der Bund ist groß, und meine Beihilfestelle ist Münster.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,150
  • Karma: +380/-941
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #8 am: 15.12.2021 13:45 »
Tia, was soll ich machen.

Habe vor 1 Jahr schriftlich nachgefragt: Keine APP, Keine e-mail.

Habe diese Woche mit den dort Verantwortlichen telefoniert - und gesprochen :) : Keine APP, keine e-mail, nur Post

Ja, der Bund ist groß, und meine Beihilfestelle ist Münster.

Dann würde ich mal anregen, dass die Dienststelle den Dienstleister wechselt!

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,009
  • Karma: +733/-1644
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #9 am: 15.12.2021 14:14 »
...meine Beihilfestelle (kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe) sitzt ebenfalls in Münster...die dortige APP benutze ich schon seit Jahren
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Preston

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-3
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #10 am: 15.12.2021 14:40 »
Der Umstand begründet sich schlicht und ergreifend darin, welcher Beihilfestelle der Bundesbeamte "ausgeliefert" ist:

Das Bundesverwaltungsamt (BVA) hat die App "Beihilfe Bund" bereits seit geraumer Zeit eingeführt.

Bei der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) läuft das Verfahren "nach althergebrachten Grundsätzen" noch in Papierform. Neues aus der Anstalt bzgl. des Themas lässt auf sich warten...

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,150
  • Karma: +380/-941
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #11 am: 15.12.2021 14:50 »
Deswegen der Hinweis, die Beihilfestelle zu wechseln. Die dafür geschlossenen Vereinbarungen haben dafür Kündigungsmöglichkeiten.

Pendler1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
  • Karma: +10/-30
Antw:Einreichung Beihilfe
« Antwort #12 am: 16.12.2021 09:32 »
Danke Kollegen und @Preston!

Wieder was gelernt.

BVA und BAV. Und meine Beihilfestelle ist tatsächlich das "althergebrachte" BAV.

Tja, wie ich schon sagte. Der Bund ist groß und die Anzahl der Bundesbehörden noch größer.

Schöne Feiertage und ein gesundes 2022.