Autor Thema: Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie  (Read 6409 times)

Schokobon

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 747
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #45 am: 20.01.2023 10:10 »
Im Regelfall darf man am Tag der Vorbereitung (Darmentleerung) nichts mehr essen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,710
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #46 am: 20.01.2023 10:45 »
...natürlich kann man sich mit seinem AG darüber streiten, ob das nun ein Fall von bezahlter Freistellung ist oder nicht...jeder , so wie er gerne möchte...
Wieso streiten? ist doch alles geklärt, man geht zum Termin und wird freigestellt. fertig.
oder man streitet sich mit dem AG, ob man AU war ist oder werden wird oder nicht.
« Last Edit: 20.01.2023 10:53 von WasDennNun »

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,474
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #47 am: 20.01.2023 11:34 »
...bei dem TO ist offensichtlich nichts klar...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,710
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #48 am: 20.01.2023 12:56 »
...bei dem TO ist offensichtlich nichts klar...
Der macht ja auch keine Darmspiegelung, sondern sucht sich eine Physiotherapie aus, der nicht um die Ecke ist.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,586
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #49 am: 20.01.2023 13:13 »
Im Regelfall darf man am Tag der Vorbereitung (Darmentleerung) nichts mehr essen.

Und?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,710
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #50 am: 20.01.2023 13:58 »
Im Regelfall darf man am Tag der Vorbereitung (Darmentleerung) nichts mehr essen.

Und?
Ich glaube es will damit andeutet, das es nicht arbeitsfähig ist, wenn es nichts isst.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,586
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #51 am: 20.01.2023 14:18 »
Es ist doch ein Schokobon. ;D

Opa

  • Gast
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #52 am: 20.01.2023 15:51 »
Zu meiner Zeit gab es noch effektive Methoden, diese Art von Mitarbeitern auf Spur zu bringen:

§ 227 Züchtigungsrecht der Herrschaft
Faules, unordentliches, und  widerspenstiges Gesinde, kann die Herrschaft durch mäßige Züchtigungen zu seiner Pflicht anhalten; auch dieses Recht ihren Pächtern und Wirthschaftsbeamten übertragen.

(Allgemeines Landrecht für die Preußischen Staaten von 1794, Siebter Titel, Vierter Abschnitt)

FearOfTheDuck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,516
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #53 am: 20.01.2023 16:14 »
Da zahlen manche heute viel Geld für.  :o

Opa

  • Gast
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #54 am: 20.01.2023 16:16 »
Masochist: „Bestrafe mich!“
Sadist: „Nö.“

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,586
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #55 am: 20.01.2023 16:41 »
In Bezug auf meine rektale Einführung dürfte ne bis in idem gelten.

FearOfTheDuck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,516
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #56 am: 20.01.2023 16:50 »
Dass du noch einen Klapps hintendrauf bekommst, ist nicht zu vermuten.
Solange du stolz zuhause berichten kannst: "Er hat gar nicht gebohrt" ist alles gut. ;)

Zinc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 337
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #57 am: 21.01.2023 08:59 »
Mir wurde gestern bei der Ausgabe des Abführmittels für meine Darmspiegelung Folgendes erklärt:

Ich solle nächsten Dienstag ab 16 Uhr das Mittel nehmen und bitte vorher den Corona - Test machen, worauf ich einwarf dass ich bis 16 Uhr arbeiten muss (Kernzeit), also nach Corona-Test und Heimweg frühestens gegen 17 Uhr beginnen könne. Eine Krankschreibung durch das Krankenhaus darf nicht erfolgten das macht der Hausarzt wurde mir erläutert. Auf meine Frage, ob denn der Hausarzt auch nur für Stunden AU gibt, wurde mir erläutert, dass diese nur für ganze Tage geht und diese AU ja nur eine "Empfehlung" wäre (zwinkerndes Auge).

Check ich nicht. Ich hatte auch kürzlich eine Koloskopie und habe ohne zu Fragen automatisch eine Krankschreibung für den Tag davor und den Tag des Eingriffs erhalten. Der Arzt hätte mich auch für die ganze Woche krankgeschrieben und die Koloskopie erfolgte in der Praxis, nicht im Krankenhaus.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,586
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #58 am: 21.01.2023 10:41 »
Das liegt wohl an den verschiedenen Möglichkeiten der Krankschreibungen in Bezug auf Arzt vs. Hospital. ???

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,474
Antw:Mitarbeiterüberwachung und Physiotherapie
« Antwort #59 am: 21.01.2023 13:45 »
...die Frage ist auch, ob man das als Kassen- o. Privatpatient macht...als Privatpatient werde ich immer gefragt, ob ich eine AU brauche und wie lange.... 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen