Autor Thema: Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef  (Read 6073 times)

Bea1979

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • ö.D. ist nicht öde ;-)
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #15 am: 28.02.2024 14:57 »
Mir kommt beim Durchlesen des Dramas immer der Gedanke:

Wieso investiert ihr da so viel (vor allem emotional)? Ist das denn eure Aufgabe ein Prinzessinnenparadies zu schaffen? Da wo IT nicht funktioniert, verweise ich auf die IT und den eigenen Vorgesetzten, da nicht meine Baustelle. Klar, man versucht den neuen Kollegen einzubinden und zeigt ihm was. Und sicher möchte man auch, dass er sich gut einfindet. Aber wenn er das nun mal nicht will? Dann nehme ich mir das nicht an. Die Unbelehrbaren haben das Recht auf die Schnauze zu fallen.

Da wo sie dich schlecht machst, wirst du dich sicher schnell von freimachen können.


Kann ich unterschreiben. Auch so Angelegenheiten wie du bringst ihr die Post, ist das Nettigkeit oder ist das deine Aufgabe? Bei meinen letzten 3 Abteilungen, die ich im Berufsleben durchwandert habe, hat der Chef die Post sortiert, in Fächer für die Mitarbeiter gepackt und die Mitarbeiter haben sich eigenständig die Post dort abgeholt.

Ich hätte allerspätestens nach der Einarbeitung jeglichen nicht notwendigen Kontakt zu dieser Person abgebrochen. Wenn mich Kollegen ansprechen, dass ich ja angeblich meinen Job nicht könnte, würde mich das nicht tangieren so lang mein Chef bescheid weiß, was Sache ist.

Wir haben ein Postfach, meistens fische ich die Post ais dem Fach und verteile an die zuständigen Personen. Für mich ist das auch kein Problem.
Mein Chef weiß, dass ich gut bin- da mache ich mir keine Sorgen. Aber was soll sowas? Ich erzähle auch nicht herum, dass sie nichts kann, obwohl es phasenweise stimmt....

Tiffy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #16 am: 28.02.2024 17:04 »
Lächerlich, einer neuen Kollegin so in den Allerwertesten zu kriechen und ihr dann zum Dank auch noch so ein Verhalten durchgehen zu lassen. Wobei ich während der Lektüre des Eröffnungsdramas stellenweise aber auch aus anderen Gründen gestutzt habe... Mal 35-40 Minuten mit alten Kollegen plaudern und im Haus spazieren gehen, um Kontakte zu pflegen...Da kommt schon die Frage auf, ob es der dritten Kollegin überhaupt bedurft hätte.

Bea1979

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • ö.D. ist nicht öde ;-)
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #17 am: 28.02.2024 17:17 »
Lächerlich, einer neuen Kollegin so in den Allerwertesten zu kriechen und ihr dann zum Dank auch noch so ein Verhalten durchgehen zu lassen. Wobei ich während der Lektüre des Eröffnungsdramas stellenweise aber auch aus anderen Gründen gestutzt habe... Mal 35-40 Minuten mit alten Kollegen plaudern und im Haus spazieren gehen, um Kontakte zu pflegen...Da kommt schon die Frage auf, ob es der dritten Kollegin überhaupt bedurft hätte.

Nun ja, für mich erstmal selbstverständlich nett zu neuen Kollegen zu sein. Hat nix mit Arschkriechen zu tun. Mir ihr Verhalten gefallen zu lassen, ist evtl. ws anderes.
Die andere Kollegin kommt immer so einige Zeit zu uns rüber. Nicht zum Plaudern, sondern um Post abzuholen, die bei uns anlandet und auch Fragen der "Neuen" zu klären. Wir haben definitiv keine Zeit um soviel Zeit für Laberei zu opfern

Flying

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 534
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #18 am: 29.02.2024 11:04 »
Den Kindergarten wechseln.
Das ist langfristig mein Plan. :-)

Dann mach es doch vielleicht zu deinem kurzfristigen Plan?

Ansonsten wurde ja vieles schon gesagt: Versuch es nochmal mit deiner "alten" Kollegin und den Vorgesetzten (auch dein Chef hat ja vielleicht noch einen Chef?) zu besprechen.
Und sonst mach halt Dienst nach Vorschrift und kommuniziere nur, wo es wirklich für die Arbeit relevant ist und alles andere lässt du weg.
Vielleicht kommunizierst du auch deutlich: Wenn du Fragen hast, komm zu meinem Schreibtisch oder ruf mich an. WhatsApps beantworte ich während der Arbeit nicht und nach Dienstschluss nicht mehr dienstlich.

Und wenn alles nicht hilft und es dir nicht besser geht, dann schreib eine Kündigung.

Märker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #19 am: 29.02.2024 17:31 »
Ganz ehrlich, aus Sicht eines Vorgesetzten würde ich mich um sowas auch nicht kümmern. Und das ganz unabhängig davon, ob ich bald den wohlverdienten Ruhestand antrete.

Außer vielleicht jedem (!) der Beteiligten nahe zu legen, sich nicht per Flurfunk über Arbeitsergebnisse von Kollegen auszulassen. Das wäre nämlich das Einzige, was ich in meinem Team nicht hinnehmen würde. Hier würde ich als Vorgesetzter aber zuerst und zwingend voraussetzen, dass die Person, die mich um Lösung dieses Problems bittet, zuvor versucht hat, selbst mit dem vermeintlichen oder mutmaßlichen Problembären (hier "die Neue") konstruktiv zu sprechen.

Ansonsten gehe ich davon aus, mit volljährigen Personen zu tun zu haben, die in der Lage sein sollten, solche Zwischenmenschlichkeiten untereinander zu klären bzw. menschliche Inkompartibilität unter Kollegen schlicht auszuhalten.

Nun ja, für mich erstmal selbstverständlich nett zu neuen Kollegen zu sein.

Das ehrt dich natürlich sehr, allerdings denke ich, der Hase liegt hier im Pfeffer und zwar, weil du erwartest, hierfür auch die selbe Nettigkeit zurück zu bekommen. Das funktioniert aber eben nicht mit jedem Menschen. Wenn du erwartest, dass alle Menschen in deinem Umfeld sich so verhalten, wie du es für richtig hältst oder wie du dich in der selben Situation verhalten würdest, wirst du nur frustriert.

Ich empfehle dir dazu das Buch "Anleitung zum Unglücklichsein" von Paul Watzlawick.
"You've got 0 messages.... Click here to view them."

FearOfTheDuck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,518
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #20 am: 29.02.2024 21:20 »
Oder um es mit W.S. zu sagen: "Viel Lärm um nichts".

xirot

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #21 am: 02.03.2024 07:21 »
Für mich sieht es nach der Schilderung so aus als ob hier einfach jemand der seine Ruhe haben will beim Abarbeiten auf jemanden trifft der viel Soziales bla bla will was genau häufig dazu führt, dass "man ja der/die Nette" ist. Aus der ganzen Schilderung ist weder zu sehen ob die Neue nun objektiv schlecht arbeitet, also ungeeignet ist für die Stelle, oder, aufgrund der Zeit, eigentlich alles Läuft und man hier nur ein Zwischenmenschliches Problem herbeizaubert. Gibt halt Leute die von mehr oder weniger anderen Leuten genervt sind. So what. Man kann sich seine Kollegen, so qualifiziert genug, nicht aussuchen.

modesty

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #22 am: 02.03.2024 10:16 »
Danke @xirot, genau das war auch mein erster Gedanke als ich die Schilderungen gelesen habe... Wie mag sich die Situation wohl aus Sicht der neuen Kollegin darstellen.

Britta2

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 680
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #23 am: 03.03.2024 10:57 »
Und der scheinbar überforderte und vermutlich deutlich jüngere Chef wagt sich nicht, ein Machtwort zu sprechen, weil er seine Pappenheimer kennt und deren Gezicke fürchtet ...

Oberamtsfuzzi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #24 am: 03.03.2024 14:13 »
[...]
Nun die Frage: Wie würdet ihr handeln? Was kann ich tun, damit mir nicht alles so an die Nieren geht?
Ich würde einfach Dienst nach Vorschrift machen, Bezüge kassieren und mich um mein persönliches Wohlbefinden kümmern. In umgekehrter Reihenfolge.

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,831
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #25 am: 03.03.2024 23:23 »
@britta, Lesen bildet: Der Chef steht kurz vor der Rente.

Bea1979

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • ö.D. ist nicht öde ;-)
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #26 am: 18.03.2024 13:58 »
Vielleicht mag es den ein oder anderen interessieren, wie die Lage inzwischen ist ;-)

Ich habe mich deutlich distanziert zur Kollegin, d.h. z.B. ihre Post muss sie sich selbst aus dem Briefkasten fischen und auch sonst meide ich den Kontakt.

Gleichzeitig habe ich meinen Chef um ein anderes Büro gebeten, da hier im Haus noch eins frei ist.

Wir sprachen über die Beweggründe, aber er möchte diese Lösung nicht. Er möchte Donnerstag in aller Ruhe mit mir sprechen und dann auch mit ihr.

Bis zu meinen Weggang hier hoffe ich, dass sich eine gute Lösung für alle finden möge.

Umlauf

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #27 am: 18.03.2024 14:20 »
Danke für die Rückmeldung.
Schade, dass der Chef es nicht mitmacht.
Viel Erfolg für das Gespräch.

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,831
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #28 am: 18.03.2024 21:45 »
Ebenfalls Danke für die Rückmeldung.

Natürlich kennen wir nur Deine Sichtweise. Vielleicht  erreicht der Chef etwas. Aber wenn es noch ein freies Büro gibt, wüsste ich nicht,  was gegen einen Umzug spricht.  Sonst musst Du Dir halt einen anderen Job, möglicherweise in einer anderen Abteilung suchen.

Britta2

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 680
Antw:Schwierige neue Kollegin- untätiger Chef
« Antwort #29 am: 19.03.2024 07:27 »
@britta, Lesen bildet: Der Chef steht kurz vor der Rente.

Wen schert das? Gerade er kennt seine Pappenheimer und will einfach nur ein paar Jahre als Pensionär überleben statt vorher noch fertig gemacht zu werden vom Hühnerstallt.